Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Schnellsuche

Zukunftsaussichten

Wir planen, im Jahre 2016 das Projekt „Besuchertunnel“ zu beginnen und zum 20-jährigen Vereinsjubiläum in 2017 fertigzustellen. Dieser Tunnelneubau soll aus der Gewölbetonne 3 der Brunnenstraße 143 zum Souterrain der Brunnenstraße 141 hinüberführen. Dabei haben wir die einmalige Möglichkeit, den letzten Fluchttunnel an der Bernauer Straße aus dem Jahre 1970/71 von Hasso Herschel und seinen Mitstreitern unterirdisch zu kreuzen. Dies wäre eine Sensation, und wir könnten so unseren Besuchern sogar einen originalen Fluchttunnel präsentieren. Langfristig ist beabsichtigt, in den Gewölben der ehemaligen Oswald Berliner-Brauerei unsere Ausstellung zu den Fluchttunneln von Berlin weiter auszubauen und dabei verschiedene Medien zum Einsatz zu bringen. Wir sind überzeugt, mit der Tour M einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte der Teilung unserer Stadt und der Berliner Mauer zu leisten und freuen uns auch in den kommenden Jahren auf viele weitere interessierte Besucher, denen wir dieses spezielle Thema gerne näher bringen möchten.