Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

« Februar 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1
6 7 8
13 14 15
20 21 22
27 28 1 2 3 4 5

Wochenübersicht
Touren

  2017  
Kalenderwochen
1516
3132333435

Schnellsuche

Tour W – Wasser für Berlin Über 120 Jahre Technikgeschichte im Alten Wasserwerk Friedrichshagen

Fuehrungen -- Tour W Titelbild

Die Führung veranschaulicht die Geschichte der Wasserversorgung Berlins und führt auch in Bereiche, die im Rahmen des „normalen“ Museumsbesuches nicht zugänglich sind.

Zuerst verschaffen wir uns an einem Modell einen Überblick über das Wasserwerk Friedrichshagen, welches 1893 als drittes Wasserwerk der Stadt in Betrieb ging. Der englische Ingenieur und erste Direktor der Städtischen Wasserwerke, Henry Gill, schuf hier zusammen mit dem Architekten Richard Schultze das seinerzeit größte und modernste Wasserwerk seiner Art in Europa. Seinerzeit wurde Wasser des Müggelsees zu Trinkwasser aufbereitet.

Hierzu dienten drei Schöpfmaschinenhäuser, von denen eins heute das Museum im Alten Wasserwerk beherbergt. Kernstück der Ausstellung sind die alten Dampfmaschinen, mit Hilfe derer früher das Seewasser zur Trinkwasseraufbereitung gefördert wurde. Ausgerüstet mit Helmen geht es in den Maschinensaal des Schöpfmaschinenhauses B und in dessen Untergeschoß, sozusagen in den „Bauch“ der Maschinen.

Anfang des 20. Jahrhunderts baute man das Wasserwerk für die zusätzliche Gewinnung von Grundwasser aus und um. Hierzu wurde ab 1904 in der Nähe des Seeufers ein sechseckiges, einer Kapelle ähnelndes Gebäude errichtet, der Sammelbrunnen. Dies ist die nächste Station unserer Führung. Hier endeten Hebeleitungen, durch die das Grundwasser von den Tiefbrunnen zum Sammelbrunnen floss und von den Schöpfpumpen zu den Aufbereitungsanlagen des Wasserwerks gepumpt wurde. Mit dem Bau von Großsiedlungen im damaligen Ost-Berlin musste auch die Trinkwasserversorgung dem gestiegenen Bedarf angepasst werden. Um dem Rechnung zu tragen, wurde zudem noch 1986 bis 1988 ein neues, unterirdisches Seewasserpumpwerk gebaut, das bei Bedarfsspitzen die Wasserversorgung unterstützen sollte. Dieses Pumpwerk war jedoch nur im Probeeinsatz, da nach der Wiedervereinigung der Wasserbedarf erheblich sank und heutzutage ausschließlich Grundwasser gefördert wird.

Durch einen unterirdischen Gang gelangen wir vom Seewasserpumpwerk in den „Kreiselraum“, einen Erweiterungsbau des Schöpfmaschinenhauses A aus der Zeit der Modernisierung Mitte der 1920er Jahre. Mit seinen damals moderneren und leistungsfähigeren Pumpen, die von Elektromotoren und nicht mehr von Dampfmaschinen angetrieben wurden, sowie marmornen Schalttafeln bietet dieser Ausstellungsraum noch immer ein beeindruckendes Ambiente dieses Zeitabschnitts.

Sehen Sie einen kleinen Clip zum Museum und zur Führung auf YouTube

Hinweise 
  • Die Führung ist nicht barrierefrei. Es werden einige steile Treppen und Leitern begangen.
  • Personen unter 14 Jahren können an der Führung leider nicht teilnehmen.
  • Für Kinder empfehlen wir zum Thema Wasser die Angebote des Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V. am Teufelssee.
  • Während der Führung sind Schutzhelme zu tragen, die vor Ort ausgegeben werden.
  • Festes, geschlossenes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt.
Termine 
  • ganzjährig: Fr – So 13 Uhr
    (jedoch nicht am 17.6, 18.6., 25.6., 9.9.2017)
  • Zusätzliche Termine dieser Tour rund um bundesweite Feiertage sind im Kalender links auf der Seite eingearbeitet
    Zusätzliche Termine 2017 (jeweils 13 Uhr)
    Ostermontag, 17.4.2017
    Erster Mai, Mo. 1.5.2017
    Himmelfahrt, Do. 25.5.2017
    Pfingstmontag, 5.6.2017
  • Aufgrund einer Veranstaltung bleibt das Museum am Samstag, 17.6.2017 und Sonntag, 18.6.2017 geschlossen.
  • Am Sonntag, 25.6.2017 ist die Außenfläche aufgrund einer Veranstaltung nur eingeschränkt zugänglich, die Führung Tour W findet an diesem Tag nicht statt.
  • Keine Führungen: Vom 18.12.2017 bis einschl. 4.1.2018 ist das Museum im Alten Wasserwerk geschlossen.

Änderungen vorbehalten. Insbesondere bei Schnee- und Eisglätte sowie rund um bundesweite Feiertage können abweichende Führungszeiten gelten.
Keine Führungen: 18.12.2017 bis einschl. 4.1.2018. Wir empfehlen die Nutzung des Kalenders am linken Rand dieser Seite zur Anzeige aller stattfindenden Führungen.

Dauer und Eintritt 

ca. 90 Minuten
10 € (ermäßigt 8 €), im Vorverkauf zzgl. Gebühren

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose
(jeweils mit entsprechendem Nachweis).
keine Rentnerermäßigung auf den Führungen.

Der Besuch der ständigen Ausstellung ist im Eintrittspreis zur Führung enthalten.

Eintrittskarten 

Online-Vorverkauf:
Eintrittskarten für Tour W sind (derzeit für Termine bis Ende Juli 2017) bis maximal zwei Tage vor der jeweiligen Führung über unseren Partner reservix im Internet und an reservix-Vorverkaufsstellen im Vorverkauf erhältlich.

Beachten Sie bitte, daß Vorverkaufskarten von Umtausch, Erstattung und Rücknahme ausgeschlossen sind. Im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten müssen vor der Führung vor Ort an der Kasse vorgelegt werden.

Restkarten sind gegebenenfalls vor Ort erhältlich.
Am Tag der Führung sind ggf. Restkarten vor Ort an der Kasse des Museums im Alten Wasserwerk erhältlich (vor Ort kein Vorverkauf, nur Tageskasse – Das Museum ist freitags bis sonntags von April bis Oktober ab 10 Uhr, von November bis März ab 11 Uhr geöffnet.)
Keine Kartenzahlung – Nur Barzahlung möglich!

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Berliner Unterwelten e.V.

Ort 

Museum im Alten Wasserwerk
Müggelseedamm 307
12587 Berlin

Lageplan

ÖPNV 

aus Richtung Zentrum mit der S-Bahnlinie 3 bis zum S-Bahnhof Friedrichshagen, dann Straßenbahnlinie 60 bis zur Endstation „Altes Wasserwerk“, von dort etwa 5 Min. Fußweg.

Achtung: Von Freitag, 24.3. (Mo), ca. 2 Uhr durchgehend bis Montag, 27.3., ca. 0.45 Uhr besteht auf der Tram-Linie 60 aufgrund von Gleisbauarbeiten kein Tram-Verkehr zwischen S-Bahnhof Friedrichshagen und der Endhaltestelle Altes Wasserwerk.
Es verkehren ersatzweise Busse.

Weitere Informationen zu dieser Fahrplanänderung finden Sie auf den Internetseiten der BVG

Gruppen 

Sie können diese Führung auch als Gruppenführung exklusiv für Ihre Freunde, Kollegen, Kunden oder Schüler (ab 14 Jahre) buchen.
Hierbei gelten jedoch zeitliche Einschränkungen, die im Kontaktformular berücksichtigt sind. Momentan ist diese Führung nur freitags bis sonntags um 11 oder 15 Uhr buchbar. Angefragte Termine sind noch nicht verbindlich. Sie erhalten von uns ein Angebot, nach Möglichkeit zu Ihrem Wunschtermin, gegebenenfalls aber auch mit einer alternativen Startzeit.

Die Führung ist als Gruppenführungen an den folgenden Terminen nicht buchbar:
Samstag, 17. Juni 2017
Sonntag, 18. Juni 2017
Sonntag, 25. Juni 2017
Samstag, 9. September 2017
18.12.2017 – einschl. 4.1.2018

Für Gruppen bieten wir diese Tour ausschließlich in deutscher Sprache an.

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot (Mindestpreis 200 € / erm. 160 €), maximale Teilnehmerzahl 25 Personen.

Kontakt

Stand: 07.04.17 Seitenanfang