Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

« August 2016 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4

Wochenübersicht
Touren

  2016  
Kalenderwochen
2930313233
4849

Schnellsuche

Tour S – Der Schwerbelastungskörper Das mysteriöse Erbe der Reichshauptstadt

Fuehrungen -- Tour S Schwerbelastungskoerper Titelbild

So wenig wie die Architekten des Generalbauinspektors (GBI) Albert Speer bei den überdimensioniert geplanten Bauten ihrem geschulten Gespür für Proportion trauten, so unsicher waren sie sich hinsichtlich der Tragfähigkeit des Berliner Bodens. Von einzelnen Entwürfen wurden Fassadenausschnitte als 1:1-Modell errichtet. Für einen 117 Meter hohen und 170 auf 119 Meter breiten Triumphbogen in Höhe der heutigen Dudenstraße musste ein Belastungsversuch im Maßstab 1:1 den Baugrund prüfen.

Nach zwanzig Wochen sollte dieser Großbelastungsversuch eigentlich seine Schuldigkeit getan haben – der 14 Meter hohe und zusätzlich über 18 Meter tief in den Boden reichende Betonzylinder steht aber bis heute an der Grenze Tempelhofs. Zwischen 1950 bis 1983 wurden auf dem Grundstück an der General-Pape-Straße weitere Untersuchungen durch die Deutsche Gesellschaft für Bodenmechanik unternommen, die das Wissen über das Verhalten von Boden und Fundamenten unter Last vertieften. 1995 wurde dieses einmalige Ingenieurbauwerk als sichtbarstes Zeichen der nationalsozialistischen Stadtplanung für Berlin unter Denkmalschutz gestellt. Zum Tag des Offenen Denkmals, am 12. September 2009, wurde das Grundstück des weltweit einmalig gebliebenen Belastungsversuchs öffentlich zugänglich gemacht.

Historische Pläne, Modellfotographien des GBI oder moderne Computeranimationen können die Unmenschlichkeit und Unmaßstäblichkeit der nationalsozialistischen Neugestaltungsplanung nur andeutungsweise darstellen. Die Hintergründe des Schwerbelastungskörpers, der Rundgang auf dem Gelände und der Blick von der Aussichtsplattform machen Ihnen die stadtzerstörenden Planungen körperlich erfahrbar.

Im Anschluß an die Führung empfehlen wir Ihnen, weitere Orte entlang des Geschichtsparcours Papestraße zu entdecken.

  • Veranstaltungstipp zu dieser Führung:

Saisonale Dauerausstellung Mythos Germania – Vision und Verbrechen

Termine 

April bis einschl. Oktober:

  • Sonntag 12 Uhr (jedoch nicht am 11.9.2016)

Aus personellen Gründen muß die Tour am 26.6.2016 leider ausfallen.

Außerhalb der öffentlichen Führungen ist das Gelände in der Zeit von April bis einschl. Oktober zu folgenden Zeiten für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich:
Di 14-18 Uhr
Mi 14-18 Uhr
Do 10-18 Uhr
So 13-16 Uhr

Wir empfehlen die Nutzung des Kalenders am linken Rand dieser Seite zur Anzeige aller stattfindenden Führungen.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Seite der Museen Tempelhof-Schöneberg hier

ANMELDUNG, RESERVIERUNG, VORVERKAUF 

Für Individualbesucher keine Vorbestellung oder Vorverkauf möglich.

Dauer und Eintritt 

ca. 60 Minuten
6,- €
Kinder bis einschl. 11 Jahre in Begleitung der Eltern frei

Kartenverkauf 

Erfolgt vor Ort ab ca. 15 Minuten vor Beginn der Führung.
Keine Vorbestellung, Reservierung oder Vorverkauf möglich.
Keine Kartenzahlung – Nur Barzahlung möglich!
Wir können vor Ort keine Banknoten größer als 50 € annehmen.
Beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Berliner Unterwelten e.V.

Treffpunkt 

Am Informationspavillon General-Pape-Straße, Nähe Ecke Loewenhardtdamm, 12101 Berlin (neben dem Zugang zur Kleingartenanlage Papestraße).

ÖPNV 

S-Bhf. Südkreuz + Fußweg 15 Minuten, S-Bhf. Julius-Leber-Brücke weiter mit Bus 104, U-Bhf. Platz der Luftbrücke weiter mit Bus 104, Bus 104 Kolonnenbrücke

Gruppen 

Sie können diese Führung ganzjährig als Gruppenführung buchen.

Hierbei gelten jedoch aufgrund des öffentlichen Führungsprogramms zeitliche Einschränkungen, die im Kontaktformular berücksichtigt sind. Zu anderen als den dort aufgelisteten Zeiten ist diese Führung nicht buchbar. Angefragte Termine sind noch nicht verbindlich. Sie erhalten von uns ein Angebot, nach Möglichkeit zu Ihrem Wunschtermin, gegebenenfalls aber auch mit einer alternativen Startzeit.

Wir bieten diese Führung ausschließlich in deutscher Sprache an. Gerne erstellen wir Ihnen hierfür ein Angebot (pro Person 6 €; Mindestpreis 120 €).

Kontakt

Ab dem 7. Juni 2016 kommt es wegen einer technischen Umstellung zu Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihrer Anfragen für Gruppenführungen ab dem 1. September 2016 per eMail bzw. per Kontaktformular. Wir werden Ihre Anfragen so schnell wie möglich beantworten, bitten Sie im Voraus aber um Verständnis für die verlängerte Bearbeitungszeit.
Wir bitten Sie, von telefonischen Rückfragen abzusehen.

Stand: 23.06.16 Seitenanfang