Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

« Dezember 2014 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
2 3
9 10
16 17
22 23 24 25
1 2 3 4

Wochenübersicht
Touren

  2014 »
Kalenderwochen
501234

Schnellsuche

Tour F – Geschichtsspeicher Fichtebunker Ein Rundgang in die dunkle Vergangenheit Berlins

Fuehrungen -- Tour F Titelbild

Der Fichtebunker steht für rund 130 Jahre Berliner Stadtgeschichte. Bis in die NS-Zeit diente das 1883/84 als Gasometer errichtete Gebäude der städtischen Straßenbeleuchtung. 1940 wurde im Rahmen des „Bunkerbauprogramms für die Reichshauptstadt“ ein sechs Etagen umfassender „Mutter-Kind-Bunker“ mit einer drei Meter starken Abschlussdecke in den alten Gasometer eingebaut. Während der Bombennächte bot er zunächst 6.500 Müttern und Kindern eine sichere Schlafstätte, später drängten sich in seinem Inneren bis zu 30.000 Menschen!
Im April 1945 wurde der Bunker von der Roten Armee besetzt, wobei es zu heftigen Übergriffen gegen die Schutzsuchenden kam. In der Nachkriegszeit diente er als Auffanglager für Flüchtlinge und Ausgebombte, in der Kelleretage befand sich ein Gefängnis. In den 1950er Jahren sind im fensterlosen Bunker ein Altenheim und ein Obdachlosenasyl eingerichtet worden. Erst 1963, nach einem Mord, wurde der „Bunker der Hoffnungslosen“ geräumt und diente fortan als Lager von Lebensmittelreserven für die Westberliner.
Heute ist das Dach mit Lofts bebaut. Das Innere des größten noch im Originalzustand erhaltenen Berliner Bunkers wird vom Berliner Unterwelten e.V. museal genutzt. Im Rahmen des Rundgangs werden nicht nur Aufbau und Technik des denkmalgeschützten Bauwerks erläutert. Die Zeit des Bombenkriegs, die tragischen Schicksale der Kriegsflüchtlinge und Obdachlosen sind weitere Themen, die – ergänzt mit zahlreichen Ausstellungsstücken, Zeitzeugenberichten und moderner Projektionstechnik – vermittelt werden. So wird die dunkle Geschichte des Gebäudes auf einer spannenden Zeitreise wieder lebendig.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf unseren Seiten unter Bunker und LS-Anlagen / Bunkereinbau Gasometer Fichtestraße.

Literaturtipp zu dieser Führung:

TIPP:
Neben der oben beschriebenen Tour F, die sich an ein erwachsenes Publikum richtet, bieten wir die Tour auch als kindgerechte Gruppenführung an:
Tour F/K „Mama, was ist ein Bunker? – Mit Taschenlampen durch den Geschichtsspeicher Fichtebunker
Mit Taschenlampen ausgerüstet können die Kinder auf eigene Faust einen unbeleuchteten Abschnitt des Bunkers erkunden und nach Spuren des Alltagslebens in Kriegs- und Nachkriegszeit suchen. Alle Inhalte werden kindgerecht vorgetragen. Alter: 4-11 Jahre. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Besonderheiten und Ausrüstung  

Warme Kleidung wird empfohlen, da die Innentemperatur auch im Sommer nur etwa 10 Grad beträgt. Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme ebenfalls empfohlen.

Es sind keine Toiletten in diesem Sonderbau vorhanden. Bitte nutzen Sie die umliegenden gastronomischen Einrichtungen, und sorgen Sie vor.

Termine 
  • ganzjährig Samasteg und Sonntag 12 und 14 Uhr,
    Donnerstag 16 Uhr
  • Zusätzliche Termine dieser Tour rund um bundesweite Feiertage sind im Kalender links auf der Seite eingearbeitet.

Änderungen im Führungsprogramm vorbehalten. In der Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel gilt ein abweichendes Führungsprogramm. Keine Führungen: 22. – 25. Dezember 2014, 1. Januar 2015
Wir empfehlen die Nutzung des Kalenders am linken Rand dieser Seite zur Anzeige aller stattfindenden Führungen.

Anmeldung, Reservierung, Vorverkauf 

Eintrittskarten erhalten Sie ab 15 Minuten vor Beginn der Führung vor Ort oder im

Online-Vorverkauf:

  • Tour F-Termine bis 31.12.2014: Eintrittskarten für Tour F 2014 können im Vorverkauf bis 48 Stunden vor der Führung online über unseren Partner TiXOO bestellt werden. Zum TiXOO-Ticketshop
  • Tour F-Termine ab 10.1.2015: Eintrittskarten für Tour F ab dem 10.1.2015 bis Ende Juni 2015 können im Vorverkauf bis zwei Tage vor der Führung online über unseren Partner Reservix bestellt werden. Zum Reservix-Ticketshop
  • Für den Zeitraum 1.1. – 9.1.2015 ist kein Vorverkauf möglich, nur Tageskasse vor Ort.

Pro Tour ist ein begrenztes Kontingent an Eintrittskarten im Vorverkauf erhältlich, die übrigen Karten werden an der Tageskasse vor Ort ab ca. 15 Min. vor Beginn der Führung verkauft.

Beachten Sie bitte, daß Vorverkaufskarten von Umtausch, Erstattung und Rücknahme ausgeschlossen sind. Desweiteren sind auf Vorverkaufskarten keine Ermäßigungen anwendbar. Im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten müssen vor der Führung vor Ort an der Kasse vorgelegt werden.

DAUER UND EINTRITT 

ca. 90 Minuten
10 € (ermäßigt 8 €) / ab 2015 11 € (ermäßigt 9 €)

(im Vorverkauf zzgl. Gebühren)

Kartenverkauf 

Der Kartenverkauf erfolgt vor Ort ab ca. 15 Minuten vor Beginn der Führung.
Keine Kartenzahlung – Nur Barzahlung möglich!
Wir können vor Ort keine Banknoten größer als 50 € annehmen.
Beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Vereins.

Ein Online-Vorverkauf von Eintrittskarten ist ausschließlich für Tour F möglich (siehe unter ANMELDUNG, RESERVIERUNG, VORVERKAUF).

Treffpunkt 

Fichtestraße 6 in 10967 Berlin-Kreuzberg vor dem Gasometer.

Lageplan

ÖPNV 

U-Bhf. Südstern (Linie U 7, dann 5 Minuten zu Fuß)
BUS M41 Körtestraße

Gruppen 

Sie können diese Führung auch unter der Woche als Gruppenführung buchen und mit Ihren Freunden, Kollegen, Kunden oder Schülern exklusiv den „Geschichtsspeicher Fichtebunker“ erkunden.
Hierbei gelten jedoch aufgrund des öffentlichen Führungsprogramms zeitliche Einschränkungen, die im Kontaktformular berücksichtigt sind. Zu anderen als den dort aufgelisteten Zeiten ist diese Führung nicht buchbar. Angefragte Termine sind noch nicht verbindlich. Sie erhalten von uns ein Angebot, nach Möglichkeit zu Ihrem Wunschtermin, gegebenenfalls aber auch mit einer alternativen Startzeit.
Gruppengröße maximal 50 Personen.
Wir bieten diese Führung ausschließlich in deutscher und englischer Sprache an. Die Gruppengröße ist auf max. 50 Personen beschränkt. Gerne erstellen wir Ihnen hierfür ein Angebot (Mindestpreis 200 € / erm. 160 €; ab 2015 220 € / erm. 180 €).

Kontakt

Stand: 19.12.14 Seitenanfang