Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

    Dezember 2012 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Wochenübersicht
Touren

  2015  
Kalenderwochen
8910111213
28

Schnellsuche

Tour EB Spezial Einmalige Sondertour

Einmannbunker

Im Rahmen dieser einmaligen Sondertour „Einmann-Bunker Spezial“ führen wir erstmals durch die beiden “ Einmann-Bunker“ aus Frohnau. Diese wurden im Frühjahr 1999 durch Mitglieder des Vereins entdeckt und vor dem Südzugang des U-Bahnhofs Gesundbrunnen platziert. Aus dem Raum Berlin sind uns fünf verschiedene Typen von Einmann-Bunkern bekannt. Die hier aufgestellten Exemplare dürften zu den letzten ihrer Bauart zählen (Höhe: 220 cm; Außendurchmesser: 120 cm; Innendurchmesser: 90 cm; Wandstärke: 15 cm; Gewicht: ca. 2,8 Tonnen).

Besichtigt werden beide Anlagen. Beim Einlass kann es zu Wartezeiten kommen. Taschenlampe erforderlich.
Personen mit Platzangst wird von einer Teilnahme abgeraten. Max. Teilnehmerzahl: 15 Personen.

Datum: heute, 19 Uhr
Dauer: 30-45 Minuten
Preis: nach Vereinbarung
Anmeldung ausschließlich unter 030-4606 8009

Neue Termine „Sonderführungen“ in den kommenden Wochen

Tour F spezial -- Titelbild

In der Rubrik Sonderführungen finden Sie Führungen, die nur sporadisch stattfinden oder sich aufgrund des Ablaufs oder der Thematik von unserem regelmäßigen Führungsprogramm unterscheiden. Anmeldung erforderlich!
Aktuell (Auswahl – Bereits ausgebuchte Termine werden hier nicht angezeigt):

Diese Termine stellen nur eine Auswahl dar. Bereits ausgebuchte Termine werden hier nicht aufgelistet. Weitere Termine finden Sie unter der jeweiligen Tour in der Rubrik Sonderführungen

Öffentliche Führungen Tour O ab April Operationsbunker Teichstraße

Tour O Titelbild quer

Ab April bis einschl. Oktober bieten wir wieder unsere Tour O jeweils am 1. Sonntag des Monats um 11, 12.30 und 14 Uhr als regelmäßige öffentliche Führung an. Sie zeigt den Operationsbunker (eine denkmalgeschützte Anlage aus des Zeit des Zweiten Weltkrieges) und das Gelände des ehemaligen Humboldt-Krankenhauses in Berlin-Reinickendorf. Wir bitten um eine telefonische Anmeldung (ab sofort möglich). Weiterer Informationen finden Sie hier

Mythos Germania – Vision und Verbrechen Saisonale Dauerausstellung

Mythos Germania 2014 -- Titelbild

Ab Ostern (2. April) ist unsere Ausstellung „Mythos Germania – Vision und Verbrechen“ bis Ende November wieder geöffnet (jeweils Donnerstag bis Sonntag: 11 – 18 Uhr, am 2. April erst ab 12 Uhr geöffnet).
Zusätzliche Öffnungszeiten: in der Woche nach Ostern auch von Montag, 6. April bis Mittwoch 8. April 2015: 11 – 18 Uhr sowie am Pfingstmontag, 25. Mai 2015: 11 – 16 Uhr

Alle weiteren Informationen finden Sie hier

Kein Zugverkehr auf der Nord-Süd-S-Bahn 16. Januar bis 4. Mai 2015

Bau S-Bahn Nord-Sued-Tunnel

Aufgrund umfangreicher Sanierungsarbeiten im Nordsüd-S-Bahntunnel wird der Zugverkehr der S-Bahnlinien 1, 2 und 25 zwischen Yorckstraße und Gesundbrunnen vom 16. Januar bis 4. Mai 2015 eingestellt.
Unser Standort Gesundbrunnen ist in dieser Zeit von Süden her nicht mit der S-Bahn zu erreichen. Zwar besteht ein Ersatzverkehr mit Bussen, für diesen sollten Sie jedoch erheblich mehr Fahrzeit einplanen.

Wir empfehlen stattdessen die Nutzung der Ringbahn (S41 / S42), der Regionalbahnen sowie der U-Bahnlinie 8.

Informationen zu den Baumaßnahmen und Umfahrungsmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite der S-Bahn Berlin GmbH oder in der Informationsbroschüre

Museum im Alten Wasserwerk in Friedrichshagen

Museum im Alten Wasserwerk -- Titelbild

Im August 2014 hat der Berliner Unterwelten e.V. den Betrieb des „Museums im Alten Wasserwerk“ in Berlin-Friedrichshagen übernommen. Mit den Berliner Wasserbetrieben konnte eine entsprechende Übereinkunft erzielt werden, damit das Museum nicht dauerhaft geschlossen werden muss.
Derzeit können bereits die ständige Ausstellung „Alles rund ums Berliner Wasser seit 1850“, die Sonderausstellung „140 Jahre Stadtgüter“ sowie die Außenflächen des Museums besucht werden. Zukünftig (geplant ab Frühsommer 2015) soll dann auch eine neue Tour angeboten werden, die auch in die unterirdischen Langsamsandfiltergewölbe führt.
Alle Informationen zum „Museum im Alten Wasserwerk“ finden Sie hier