Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

« März 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28
1 2

Wochenübersicht
Touren

  2017  
Kalenderwochen
891011
262728

Schnellsuche

Meinungen zu "Seminare"

comment_13466
12. Dez. 2016 - 05:42 Hamburg 1. Sven Martini

Meine Erfahrungen zu dem Bildungsseminar "Hauptstadt der Spionage" gingen weit über meine Erwartungen hinaus.

Mit Hans-Michael Schulze hatten wir einen ausgezeichneten Seminarleiter.
Hans-Michael konnte nicht nur durch sein Fachwissen alle überzeugen, auch sein Umgang mit den einzelnen Seminarteilnehmern war in jeder Situation vorbildlich.

Besonders beeindruckt hat mich, dass Hans-Michael nicht nur über das Wissen aus Fachbüchern verfügte, sondern selbst Zeitzeugen befragt hatte und eigene Recherchen angestrebt hatte. So bot er uns immer wieder auch andere Thesen und regte so Neugier an, sich mit diesem Thema auch über das Seminarende hinaus zu beschäftigen.

"Leider" werden die Seminare von Berliner-Unterwelten immer beliebter, ich hoffe dennoch im nächsten Jahr noch einen Platz bei einem Seminar mit Hans-Michael ergattern zu können.

comment_13464
09. Dez. 2016 - 04:13 Itzehoe Schleswig-Holstein2. Guido Schümann

Berlin und die "Berliner Unterwelten e.V." (BU): Die deutsche Hauptstadt und der Verein zur Erforschung, Dokumentation und für den Erhalt der unterirdischen Bauten und Anlagen in der Millionenmetropole an Spree, Havel und Dahme sind für mich mittlerweile untrennbar miteinander verbunden.

Mit inzwischen vielen anderen Menschen teile ich das Interesse und auch die Begeisterung für das, was da so in den letzten Jahrhunderten "in den märkischen Sand gesetzt" wurde und den geschichtlichen Kontext, in dem das geschah. Eine Teilnahme an den vielfältigen Vereinsangeboten mit den zahlreichen Führungen bzw. Seminaren ist immer wieder eine in der Gegenwart stattfindende spannende Zeitreise in die Vergangenheit und damit zu den Wurzeln der Stadt und ihrer Menschen.

Bisher hatte ich mich auf diese sehr empfehlenswerten Spezial-Themen mit Zeitzeugen konzentriert: "Die Schlacht um Berlin 1945" (2013), "Widerstand im Untergrund" (2014) und "Hauptstadt der Spionage" (2015). Im Jahr 2016 war nun die allgemeiner gefasste Bildungsveranstaltung "Das unterirdische Berlin - Stadtgeschichte von unten" an der Reihe. Das fünftägige Seminar ist vor allem für diejenigen Zeitgenossen geeignet, die sich einen umfassenden Überblick über die Unterwelt(en) von Spree-Athen verschaffen möchten. Fachkundige Vorträge u.a. im BU-Seminarraum am Gesundbrunnen und hochinteressante Besichtigungen an geschichtsträchtigen Orten wechselten einander ab. Tunnel, Bunker, Anlagen und Gewölbe - so ziemlich alles war dabei. Wie schon oft zuvor leiteten und begleiteten Jürgen Wedemeyer und Hans-Michael Schulze kompetent die Teilnehmergruppe.

Eine allgemeine Einführung ins Thema gab der BU-Vereinsvorsitzende Dietmar Arnold. Sehr kenntnis- und äußerst aufschlussreich waren die Bildvorträge zur Berliner Rohrpost von Holger Happel, zur Neuen Reichskanzlei und zum "Führerbunker" von Reiner Janick sowie zum Honecker-Geheimbunker in Wandlitz-Prenden bei Berlin von Jürgen Freitag.

Besonders beeindruckend fand ich die Exkursionen zur Zitadelle Spandau, zur Polizeihistorischen Sammlung (Tempelhof), zum Operationsbunker Teichstraße (Reinickendorf), zum Friedhofsbunker am Mehringdamm, zum Steingasometer Fichtebunker - fachkundiger Führer hier: Mario Moeller - und in die Tiefen des U-Bahnhofes Moritzplatz (alle Kreuzberg), zum Schwerbelastungskörper (Tempelhof) und zum Olympiastadion mit dem Deutschen Sportforum (Westend). Ein weiterer Höhepunkt und zugleich großartiger Schlusspunkt einer tollen Woche war der Besuch des zur Inbetriebnahme anno 1893 größten und modernsten europäischen Wasserwerkes in Friedrichshagen mit seinem absolut sehenswerten Leckerbissen, dem imposanten und überaus ästhetischen Langsam-Filtergewölbe. Frau Yvonne Hildebrandt begleitete uns fachkundig durch diesen historischen Bereich wie auch durch die rechnergesteuerte Leitzentrale des auch heute hochmodernen Betriebes.

Einziger Wermutstropfen waren dieses Mal der große Zeitdruck und gelegentliche organisatorische Probleme, unter dem ein paar Termine litten - hier sind meines Erachtens künftig mehr Unterstützung und Entlastung der Seminarleiter durch die vereinseigene Assistenz zwingend erforderlich. Delegieren tut not!

Dies schmälert aber keineswegs mein positives Fazit: "Das unterirdische Berlin" ist ein informatives, spannendes und sehr abwechslungsreiches Seminar nicht nur, aber besonders auch für Einsteiger, das ich uneingeschränkt weiterempfehle. Daumen hoch!

comment_13455
27. Nov. 2016 - 16:37 Rheinsberg 3. Kathrin Stoll

Lieber Jürgen, lieber René,
herzlichen Dank für diese tolle Woche!
Das war mein erstes Seminar bei den Berliner Unterwelten (Berlins kriminelle Vergangenheit 21.-25.11.2016) und ich bin immer noch begeistert. Es war eine super Zeit, die viel zu schnell vergangen ist... toll organisiert, spannende Geschichten und Lost Places, kompetente Referenten, interessante Zeitzeugen und Seminarleiter mit viel Hintergrundwissen, Humor und guter Laune... absolut zu empfehlen!
Im kommenden Jahr bin ich dann bei den "Tunnelfluchten" wieder an Bord.

comment_13452
21. Nov. 2016 - 16:55 Hannover Deutschland4. Matthias Reiling

....und wieder ein absolut gelungenes und spannendes Seminar (Hauptstadt der Spionage) unter guter Leitung. Hans-Michael hat uns wieder zu einer Menge interessanter Punkte in Berlin geführt. Eine wirklich besondere Art, die Stadt immer wieder neu zu entdecken. Die Teilnahme an den Seminaren des Vereins ist immer ein Gewinn.
Und auch die Zeitzeugen sind eine Bereicherung der an sich schon spannen aufbereiteten Geschichte. Ich freue mich schon auf November 2017. Danke.

comment_13451
21. Nov. 2016 - 09:20 Hohenstein-Born Hessen5. Petra Reinhard

Hallo liebe Heike, hallo lieber Hans-Jürgen
Es war wieder mal ein einzigartig gutes Seminar, ihr zwei seit ein klasse Team.
Besonders beeindruckend diesmal fand ich die vielen Zeitzeugenberichte.
Dies erhöht die Vorfreude auf nächstes Jahr.

Viele liebe Grüße
Petra

comment_13447
16. Nov. 2016 - 18:54 Berlin 6. Kira Krainich

Mein 2. Seminar und wieder ein voller Erfolg! Hinter dem Titel " Hauptstadt der Spionage" versteckt sich so viel mehr , als man denkt. Jeder Tag spannend und lehrreich und dabei nie langweilig oder uninteressant, dank der sehr guten Aufbereitung durch Hans Michael . Danke dafür! Für das nächste Seminar unter seiner Führung , Widerstand im Untergrund, habe ich mich bereits angemeldet und es an viele Freunde weiterempfohlen. Ich freue mich auf 2017 in den Unterwelten.

comment_13446
16. Nov. 2016 - 16:40 Schleswig-Holsten7. Daniela Pardun

Das Seminar hat Spaß gemacht und insbesondere die hervorragende Betreuung durch Hans-Michael die Woche über, war klasse. Macht weiter so. Selbst dieses nur schwer zu vermittelnde Thema wurde durch die fundierten Kenntnisse von Hans-Micheal lebendig und spannend rüber gebracht. Ihm noch einmal einen besonderen Dank.
Was das Seminar für mich besonders spannend gemacht hat, waren dann die interessanten Anteile mit den Zeitzeugen und das Aufsuchen der Orte selbst (z.B. Teufelsberg oder Wohngebiete)

comment_13443
07. Nov. 2016 - 22:04 Berlin 8. Bernd Palm

In letzter Zeit wird gern das Wort "Nachhaltigkeit" benutzt. Wenn etwas diesem Begriff gerecht wird, dann gehört das Bildungsseminar "Mythos Friedhöfe" dazu, an dem ich gerade jetzt im November 2016 teilgenommen habe.
Die viele Facetten dieses Themas waren beeindruckend und haben scheinbar nicht nur bei mir Spuren hinterlassen einer der Höhepunkte waren unzweifelhaft das Krematorium aber auch der Friedhof in Stahnsdorf oder die Grüfte unter der Parochialkirche.
Die Zusammenstellung der verschiedenen Programmpunkte bracht uns einen guten Einblick in oft verdrängte Aspekte unseres Lebens: Sterben, Bestatten, Bestattung aber auch als kommerzielle berufliche Tätigkeit, verschiedenen Begräbniskulturen und städteplanerische Hintergründe zu Friedhöfen und ihren Standorten.
Ganz besondere Anerkennung und Dank gebührt den verschiedenen Referenten/innen, die uns ihre Themen mit großer Begeisterung und Engagement vermittelt haben. Und ebenso gebührt den beiden Seminarleitern Ralf Rohrlach und Hans-Michael Schulze Dank, die uns die fünf Tage gut durch das Programm geführt haben.

comment_13442
04. Nov. 2016 - 19:36 Berlin 9. Maureen Welz

Das Bildungsseminar „Mythos Friedhöfe“ war eine unglaubliche Bereicherung für mich! Ich bin ganz begeistert von der vollen Packung Kultur, die einem in nur einer Woche geboten wird. Sehr gut ausgewählte Orte der Bestattungskultur und mitreißende Referenten, die Historie lebendig werden lassen. Vielen, vielen Dank für dieses Offenlegen von Geschichte, an der man schon so oft vorbeigegangen ist, nun aber tatsächlich erkennt.
Ich kann nur jedem raten, der in Berlin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist und jemanden in gelber Weste rufen hört: „Bildungsseminar Berliner Unterwelten, wir steigen hier aus!“, folgt dem Ruf und heftet euch an dessen Ferse - ihr werdet es nicht bereuen!

comment_13436
22. Okt. 2016 - 14:24 Solingen NRW10. Uwe Reif

Ein tolles Seminar, das begeistert und bildet.
Mit Michael Foedrowitz habt ihr einen Historiker gefunden, der kriminelle Entwicklungen in der Geschichte sehr plastisch und anschaulich referiert. Gerne hätte ich mehr diskutiert.

Das gilt auch für die anderen Referenten und Zeitzeugen, die dem Seminar einen sehr vielschichtigen und informativen Charakter gaben.

Highlight war die Begegnung mit "Dagobert" Arno Funke.
Mein besonderes Lob gilt den Leitern Jürgen und Rene, die jeden Wunsch erhört und keine Frage unbeantwortet ließen.

comment_13435
22. Okt. 2016 - 14:08 Dorsten Nordrhein - Westfalen11. Dirk Hinz

Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" vom 17. - 21.10.2016
Die gewonnenen Eindrücke nach Absolvierung des o.g. Seminars sind schwer in Worte zu fassen.
Jürgen u. Thorsten als Team ist es jeden Tag aufs neue gelungen die Gruppe zu begeistern.
Vor den Zeitzeugen können wir als Zuhörer nur den Hut ziehen (wie sie uns trotz des ihren hohen Alters das Zeitgeschehen nahe gebracht haben) und auch den Referenten ist es mit ihren Vorträgen gelungen uns zu fesseln.
Die Führung im OP - Bunker war ein Highlight an Fachwissen und Berliner Witz (wenn man das einmal herausheben darf)...
Nicht alles gefällt jedermann, aber das macht jeder mit sich aus.
Die Menge an vermitteltem Wissen ist immens.
Die Seminarwoche war ein voller Erfolg ... ist für Interessierte auf jeden Fall zu empfehlen.
Vielen Dank das ich dabei sein konnte.

comment_13434
21. Okt. 2016 - 20:44 Neustadt am Rübenberge 12. Lars

Liebe Unterweltler,
ich habe diese Woche am Seminar "Die Schlacht um Berlin" teilgenommen. Sehr informativ, differenziert und von hoher Qualität. Äußerst beeindruckend fand ich die Zeitzeugenvorträge! Erwachsenenbildung auf höchstem Niveau, weiter so.
Vielen Dank an Thorsten und Jürgen,
ich komme wieder.
Lars

comment_13431
19. Okt. 2016 - 07:20 Berlin Deutschland13. Regina Winter

Hallo Jürgen und René,

mein 3. wieder mal tolles, interessantes Seminar mit tollen Beiträgen, Referenten und Unterlagen. Bis nächstes Jahr!!!

comment_13430
18. Okt. 2016 - 20:41 Oberschleißheim Bayern14. Michaela

"Berlins kriminelle Vergangenheit" war ein klasse Seminar.
Das Treffen mit den Zeitzeugen war total interessant.
Mein persönliches Highlight waren "Dagobert" und der Bankraub von Schlachtensee.
Seminarleiter Jürgen Wedemeyer hat locker und mit Witz durch die Woche geführt.
Weiter so!!

comment_13422
02. Okt. 2016 - 11:54 Rendsburg Deutschland15. Gerd Schimanski

Lieber Jürgen, lieber Michael,
nochmals vielen Dank für dieses tolle und informative Seminar. Gefüllt mit Höhenpunkten über Bauten aus dem dritten Reich in Berlin. Besichtigung von erhaltenen Sehenswürdigkeiten in dieser fantastischen Stadt.
Euch weiterhin nette und zufriedene Seminarteilnehmer und Gruß aus dem Norden,
Gerd

comment_13418
15. Sep. 2016 - 10:35 16. Michael Kluge

Ich habe an dem Seminar "Widerstand im Untergrund" 5.9.-9.9.2016 teilgenommen.

Die Programmpunkte waren gut ausgewählt, sehr interessant und lehrreich. Die Seminarleitung war bestens und die Seminargruppe passte gut zusammen.

Meine einzige, leichte Kritik zielt auf die zweite Überschrift "Untertauchen in zwei Diktaturen". Die sollte gestrichen oder geändert werden. Die zweite Diktatur kam m.E. in dem Seminar nicht vor.

Ich werde sicherlich weitere Seminare der Berliner Unterwelten besuchen.

comment_13417
13. Sep. 2016 - 07:28 17. Marion Endorff

Ich habe auch letzte Woche am Seminar "Widerstand im Untergrund" teilgenommen. Das war meine erste Bildungswoche. Es hat mir so gut gefallen, dass ich mir fest vorgenommen habe, jedes Jahr ein weiteres Seminar der Berliner Unterwelten e.V. zu besuchen.
Es hat alles wunderbar gepasst: unser Seminarleiter Hans-Michael Schulze hatte alles sehr gut im Griff, die anderen Teilnehmer waren nett und das Thema insgesamt war spannend und zum Nachdenken anregend.
Vielen Dank!
Ich komme auf jeden Fall wieder...

comment_13416
12. Sep. 2016 - 20:53 Plön Schleswig-Holstein18. Bernd Tesch

Ich war zum 4. Mal bei einem Wochen-Seminar bei den Berliner Unterwelten dabei, und habe auch dieses Mal eine spannende Woche erlebt, dich mich wohl noch lange beschäftigt. Es war ein Programm, das wohl alle in der Gruppe ergriffen und bewegt hat. Die einzelnen Punkte wurden uns auf sehr eindrucksvolle Weise durch Hans-Michael näher gebracht, vielen Dank dafür! Schade nur, das eine Zeitzeugin am vorgesehen Termin "lieber ihren 88. Geburtstag gefeiert hat", das sind die richtigen Höhepunkte dieser Seminare.
Tolles Programm, tolle Seminarleitung und das bei bestem Wetter mit einer sehr homogenen Seminargruppe. Ich möchte sehr gerne wieder kommen, noch hab ich nicht alle Seminare besucht.

comment_13415
12. Sep. 2016 - 11:09 Berlin Deutschland19. Robert Kliem

Ich möchte nochmals mitteilen, das mir das Seminar bei Ihnen 'Widerstand im Untergrund' v. 05.-09.09.16, letzte Woche, sehr gut gefallen hat. Wir waren eine homogene und sehr sympatische Gruppe. Unser Seminarleiter Hans-Michael Schulze hat uns sehr gut durch die Woche geführt und dazu beigetragen, das wir gerne wiederkommen.
Herzlichen Dank!

comment_13403
21. Aug. 2016 - 18:22 20. Christina M

Vielen Dank für ein tolles Bildungsurlaub-Seminar - Berlin 1945 - und die tiefen Eindrücke für Stadt und Leute. Jürgen und Thorsten sowie insbesondere die Zeitzeugen haben uns gute Einblicke in das alte Berlin vermitteln können, die man so schnell nicht vergessen wird. Seminarvorträge sowie Exkursionen waren interessant und kurzweilig, die Woche verging wie im Fluge (auch wenn die Füße am Ende eines Tages doch erstaunlicherweise die "Bildung" mehr als den "Urlaub" gespührt haben).
Liebe Grüße, Christina
PS.: Dank an Maria für die tolle Verpflegung.

comment_13402
21. Aug. 2016 - 11:47 Schrozberg Baden-Württemberg21. Steffen Barthelmäs

Wer befürchtet, dass sich hinter dem Seminartitel "Die Schlacht um Berlin" ein Seminar verbirgt, bei dem es in erster Linie um die letzten Kämpfe des zweiten Weltkrieges in Berlin handelt, liegt hier ganz falsch. Wie immer bei den Unterwelten wird hier ein breiter Querschnitt durch das Thema gezeigt - der Seminaruntertitel "Kriegsende, Kapitulation und Befreiung" trifft den Inhalt sehr genau. Insbesondere potentielle Besucher aus dem rechten Spektrum sollten sich keine Hoffnungen machen: es ist ein Bildungsseminar, in dem die letzten Tage des Krieges und die Auswirkungen der NS-Diktatur schonungslos aufgezeigt werden. Die Zeitzeugenberichte, der Vortrag des Kriegsgräber-Umbetters und die Arbeit der WaSt sowie der Besuch des sowjetischen Ehrenmals bringen den Seminarteilnehmern die Grausamkeit der letzten Kriegstage nahe. Vielen Dank an Jürgen und Thorsten, ihr habt das Seminar sehr informativ gestaltet und souverän durch das Programm geführt. Vielen Dank auch an Assistentin Maria und auch die super Seminargruppe, es hat echt Spaß gemacht!

comment_13401
20. Aug. 2016 - 12:58 Berlin-Spandau 22. Jens Greßmann

Zum 4. Mal in Folge habe ich einen BU bei euch gemacht. Diesmal war das Thema "Schlacht um´45" das Thema und ich bin wieder von der Informationsvielfalt und Organisation dieses Seminars positiv überrascht worden. Leider war die Woche (vom 15.8. bis 19.8.16) zu schnell rum. Danke das Ihr die Geschichte von Berlin so aufarbeitet und weiter vermittelt! +++ Ein Dank an Jürgen Wedemeyer und Thorsten Pörschmann und den vielen Backstage-MA (Maria etc.) +++ In diesem Sinne wir sehen uns nächstes Jahr bestimmt wieder )

comment_13400
19. Aug. 2016 - 21:40 Berlin Deutschland23. Marion Unger

Ich habe vom 15.-19.08.2016 an dem Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" teilgenommen. Mit wenig Vorkenntnissen bin ich zu diesem Seminar gegangen und habe einiges über dieses Thema gelernt. Die Vorträge, Zeitzeugen und Erklärungen waren super spannend . Die Seminarleitung hat hier ein tolles Programm zusammengestellt. Es war nicht eine Minute langweilig. Mein besonderer Dank gilt Jürgen Wedemeyer und Thorsten Pörschmann, den weltbesten Seminarleitern

comment_13368
09. Jul. 2016 - 18:13 Oberstenfeld Baden-Württemberg24. Bertram Hartmann

Es war mein 1. Seminar bei Euch und ich war tief beeindruckt: a) von der Vielseitigkeit des Inhalts, b) den besuchten Örtlichkeiten, c) den herausragenden Detailkentnissen des Referenten Hans-Michael Schulze sowie über die Art und Weise, wie er es unserer Gruppe "rübergebracht" hat. Eine tolle, mega-informative Woche. Danke an alle, die das ermöglicht haben!

comment_13355
25. Jun. 2016 - 17:09 Berlin 25. Gabi Schulz

Lieber Jürgen Wedemeyer, liebe Unterweltler! Seit Jahren bin ich eurem Verein sehr gewogen. Ich habe Eurem Engagement und den Bildungsseminaren zu verdanken, dass ich meine Heimatstadt immer besser kennenlerne. Vom 20. bis 24. Juni 2016 habe ich am Seminar "Ganz unten - Fürsorge in Berlin" teilgenommen. Es war das achte Seminar, das ich besucht habe. Und zum ersten Mal muss ich negative Kritik vermelden. Ich hatte mich im Oktober 2015 angemeldet und nur wenige Tage darauf den geplanten Programmablauf erhalten. Auf einige Punkte hatte ich mich gefreut, weil sie einen direkten Bezug zur aktuellen Situation in der Stadt haben. Zum Seminarbeginn erfuhr die Seminargruppe, dass genau diese Punkte allesamt ersetzt werden (z. B. Deutsche Tafel, Stadtmission, Wo schläft man ohne Bett). Einige Punkte können aus organisatorischen Gründen immer mal entfallen, aber diesmal waren es so viele und so wesentliche, dass ich es formulieren möchte wie ein Lehrer es täte: Thema verfehlt. Die Hintergründe, die dazu führten, kennt ihr Vereins-intern sicher selbst. In der abschließenden Seminarkritik, an der Jürgen leider nicht teilnehmen konnte, hat sich die Gruppe eingehend geäußert, dass Spannungen zwischen den Seminarleitern deutlich spürbar waren. Bei einer Gruppengröße von 21 Personen war es zudem auffallend, dass nur ein Seminarleiter/-"assistenz" die Führung fast durchgängig allein gewuppt hat (auch das war für mich ein Novum). Hans-Michael Schulze hat es prima gemacht. Es wäre ausgesprochen schade, wenn der Verein Berliner Unterwelten seinen sehr guten Ruf wegen interner Zwistigkeiten, Hierarchiedenken oder ähnlichen, in großen Organisationen leider weit verbreiteten Übeln auf`s Spiel setzen würde. Bitte behaltet die Sache und Eure gemeinsamen Ziele im Blick! Ich werde euch weiterhin gewogen bleiben und hoffe, dass ihr in einem nächsten Seminar wieder zu gewohnter Qualität zurückfinden werdet. Dieser Kommentar spiegelt nicht nur meine Meinung wider, sondern die der meisten Seminarteilnehmer (vermutlich machen sich nur nicht alle die Mühe zu schreiben). Daher dürft ihr diesen Kommentar intern gerne an alle relevanten Personen weiterleiten. Ich verbleibe mit den besten Grüße, Gabriele (Gabi) Schulz

comment_13335
31. Mai. 2016 - 15:15 26. Frank

Ich habe vom 23. bis 27.5.2016 am Seminar Reichshauptstadt Germania teilgenommen und möchte mich noch einmal bei den Seminarleitern Jürgen und Michael bedanken, die es verstanden haben zusammen mit den anderen Referenten mir dieses Thema interessant und kurzweilig zu vermitteln.
Viele Grüße und bis bald
Frank

comment_13333
31. Mai. 2016 - 06:41 Hohenstein Hessen27. Petra Reinhard

Hallo Ralf, hallo Hans-Michael
das Seminar "Unter dem Pflaster von Berlin" am 17.05. bis 18.05.2016 war wieder, wie man es von euch gewohnt ist, perfekt organisiert. Besonders interessant fand ich den Einblick in die Arbeit des Landesdenkmalamtes.
Einziger Wehrmutstropfen: das Seminar ist mit nur zwei Tagen eindeutig viel zu kurz.
@ Jürgen: Sollte das Seminar eine Chance haben länger zu werden komme ich glatt nochmal.

Viele Grüße
Petra

comment_13324
15. Mai. 2016 - 17:59 Schrozberg Baden-Württemberg28. Steffen Barthelmäs

Das Seminar "Das unterirdische Berlin" bietet einen guten Querschnitt durch viele Seminare der Berliner Unterwelten und eignet sich meiner Meinung nach ganz besonders für "Einsteiger". Aber auch für mich, der nun schon mehr als 10 Seminare bei euch mitgemacht hat, gab es Neues zu sehen und zu hören. Insbesondere möchte ich hier das Langsam-Sandfiltergewölbe und das alte Wasserwerk in Friedrichshagen sowie Fledermaus "Heinrich" nennen. Bei den Vorträgen sind insbesondere der von Jürgen Freitag zum Honecker-Bunker und der von Holger Happel zur Rohrpost hervorzuheben.
Jürgen und Hans-Michael, vielen Dank für eure Mühe und eure wie immer hervorragende thematische Begleitung - gefehlt haben aber dieses Mal definitv die Assistentinnen, die euch bei den organisatorischen Dingen während des Seminars entlasten. Da solltet ihr unbedingt wieder Unterstützung bekommen, damit ihr eure Kräfte auf die thematischen Seiten der Seminararbeit konzentrieren könnt - dem Stand der Seminarausbuchungen nach zu urteilen besteht ja eine so immense Nachfrage, dass ihr die Seminararbeit unbedingt ausbauen solltet. Ihr macht das ja auch SUPER!!!

Viele Grüße aus dem Süden
Steffen

comment_13305
14. Apr. 2016 - 16:19 29. Strauch

Ich habe vom 04.04. - 08.04.2016 das Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" belegt.
Es war spannend und sehr interessant. Noch gibt es Zeitzeugen, die aus dieser Zeit berichten können. Toll, dass diese eingebunden waren.
Das es noch eine Behörde (WAST) in Berlin gibt, die Familien auf der Suche nach verschollenen Wehrmachtsangehörigen helfen kann, wusste ich bisher nicht. Man lernt eben nie aus. Nächstes Jahr besuche ich sicher wieder ein Seminar.

comment_13304
13. Apr. 2016 - 15:15 31008 Elze NI30. Ralf Wegener

Ich habe das Seminar „Schlacht um Berlin“ von 4. – 8.04.2016 besucht. Es war eine insgesamt gelungene Veranstaltung, die Woche war leider sehr schnell vorüber. Ich werde in 2017 wiederkommen. Herzliche Grüße an das Expertenteam Jürgen und Thorsten.

Bis dahin alles Gute
Ralf

comment_13302
12. Apr. 2016 - 12:31 Vögelsen Niedersachsen31. Ingo Schmidt

Habe das Bildungsseminar "Schlacht um Berlin 1945" mit Erfolg bestanden.Dazu herzlichen dank an Jürgen und Thorsten ( kleiner Scherz am Rande). Es war nun mein 4-tes Seminar bei euch und ich muss sagen wie immer super.
Wir werden im nächsten Jahr mit unserer 4er Truppe wieder bei euch aufschlagen.Leider habe ich einen ganz kleinen "Kritikpunkt" an Thorsten Pörschmann. Deine Vorträge zu diesem Thema sind einfach zu kurz hätte dir gut und gerne noch 1 bis 2 Stunden länger zu hören können aber wie immer hatten wir auch die Zeit im Nacken.Ansonsten bitte weiter so ihr beiden fachlich seit ihr eine glatte 1+.
In diesem Sinne
Die 4 Hafenarbeiter aus Hamburg

comment_13287
Offenbach Deutschland32. Stephan K.

Nach 2013 besuchte ich zum zweiten Mal ein Unterwelten-Seminar. Dieses Mal "Verkehrstechnik in Berlin - Das unterirdische Netz". Auch wenn es im März in Berlin noch sehr kalt sein kann, waren sowohl Referenten als auch die Teilnehmer Feuer und Flamme für das Thema. Auch wenn ich schon einige Unterwelten-Führungen mitgemacht habe, gibt es doch immer wieder Neues zu entdecken. In diesem Seminar geht es nicht nur um Technik sondern insbesondere auch um bauliche Zeugen langfristiger Verkehrsplanungen, die sich durch Krieg, Teilung und Vereinigung anders als erwartet entwickelte. Trotz einer Gruppe von ca. 25 Leuten schafften es die Seminarleiter Jürgen und Rainer gut auf die einzelnen Teilnehmer einzugehen. Eine Woche Berlin vollgepackt mit Wissenswerten, Spannenden und ohne eine Minute Langeweile. Hier wird Geschichte wirklich erlebbar. Freue mich schon wieder bei einem Seminar dabeizusein. Ein dickes Dankeschön an die Seminarleiter Jürgen und Rainer.

comment_13284
Berlin Deutschland33. Lars Kutscher

So das erste Seminar in diesem Jahr war wegen dem Wetter ein bissl kalt, aber wieder mal sehr gut! Das Fachwissen vom Referenten Hans Michael war super, die Aussagen der Zeitzeugen klasse, und natürlich war auch die Arbeit von Jürgen wieder einmal super.Wir hatten das Glück eine sehr kleine Gruppe zu sein.Sehen uns im nächsetne Jahr natürlich wieder, Gruß Michael Kowski und Lars Kutscher Berlin Tempelhof

comment_13265
04. Jan. 2016 - 20:05 Itzehoe Schleswig-Holstein34. Guido Schümann

Die größte deutsche Millionenmetropole, zugleich das politische Machtzentrum der Republik, ist immer wieder eine Reise wert. Dies gilt auch und ganz besonders für die Bildungsveranstaltungen des Vereins "Berliner Unterwelten e.V.", von denen ich bereits mehrere besucht habe.

Im Sommer 2015 war ich Teilnehmer des fünftägigen Seminars "Hauptstadt der Spionage - Subversion, Sabotage und Diversion in Berlin". Jürgen Wedemeyer und Hans-Michael Schulze überzeugten hierbei einmal mehr als gut organisierte, kompetente und engagierte Führer durch das sehr umfangreiche Programm.

Auf dem Plan standen u.a. das nach Kriegsende zunächst von der sowjetischen Besatzungsmacht genutzte Schloss Schönhausen (später Residenz des ersten und einzigen DDR-Präsidenten Wilhelm Pieck) mit den umliegenden Straßenzügen, die später als Pankower "Städtchen" mit dem Majakowskiring (Wohnviertel der DDR-Elite) bekannt wurde.

Interessant war auch die Begehung des Villenviertels am Obersee in Pankower-Hohenschönhausen. Hier wohnten bis zur Wendezeit nicht nur Führungskräfte des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS / Stasi), sondern hier befanden sich auch konspirative Agenten-Treffpunkte.

Sehr informativ und facettenreich, was die "Zersetzungsarbeit" der DDR-Staatssicherheit angeht, waren die Besuche des Stasi-Museums (früherer Dienstsitz Erich Mielkes) und der Stasi-Unterlagenbehörde sowie das Treffen mit der Bürgerrechtlerin und authentischen Zeitzeugin Frau B. in der Gedenkbibliothek im Nikolaiviertel - für den letztgenannten Programmpunkt hätte ich mir mehr Zeit gewünscht.

Ein sehr mulmiges Gefühl und Nachdenklichkeit machten sich während der Besichtigung der Gedenkstätte Hohenschönhausen breit, der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der sowjetischen Geheimpolizei, dann des Ministeriums für Staatssicherheit. Als menschenverachtend wurden vor allem die fensterlosen Zellen im dortigen sog. "U-Boot" und die psychische und physische Gewalt (Folter) gegen Gefangene empfunden. Kompetenter Besucherreferent und Gesprächspartner war hier Herr Reinhard Fuhrmann, der Anfang der 1970er Jahre wegen sog. "Republikflucht" selbst im dortigen "Arbeitslager X" einsaß und von der Bundesrepublik aus der Haft freigekauft wurde.

Als erstaunlich erwies sich die Vielzahl an zu Fluchtzwecken angelegten und anderweitigen Tunneln (U-/S-Bahn, Sielnetz), die auch zur Schleusung von Agenten in der geteilten Stadt genutzt wurden, und als sehr kreativ die ergriffenen Maßnahmen, um eben dies zu unterbinden. Geradezu spektakulär war in diesem Zusammenhang die letztlich gescheiterte "Operation Gold" / "Operation Stopwatch", deren Ziel es war, über einen eigens von West- nach Ost-Berlin gegrabenen Spionagetunnel die Telefonleitungen der sowjetischen Armee anzuzapfen.

Einen spannenden Rückblick auf die deutsche Nachkriegsgeschichte und die Zeit des "Kalten Krieges" gab der Rundgang durch die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde. Herr Arik Komets, ehemaliger Leiter der u.a. der Spionageabwehr dienenden Amerikanisch-Britischen Sichtungsstelle in der früheren Auffangeinrichtung für Übersiedler aus Ost-Berlin und der DDR, wusste hier interessante Fakten zu den von den westalliierten Nachrichtendiensten abgeschöpften Informationen zu geben.

Wohl einer der Höhepunkte war die Erkundung des Teufelsberges, der ehemaligen Abhörstation der US-amerikanischen Streitkräfte ("Field Station"), auf der der äußerst sach- und fachkundige Referent Martin Schaffert auf lebendige Art und Weise viel Wissenswertes über die frühere geheimdienstliche Nutzung des Areals vermitteln konnte.

Mein Fazit: "Hauptstadt der Spionage" ist ein rundum gelungenes Seminar! Es bietet u.a. umfassende Einblicke in die Zeit des Kalten Krieges, der Ost-West-Spionage und der Arbeitsweise der Geheimdienste aller Seiten ebenso wie der ehemaligen DDR-Staatssicherheit. Absolut empfehlenswert!

comment_13252
22. Nov. 2015 - 12:18 Werneuchen Brandenburg35. Tine

Hallo, ich wollte mich noch mal herzlich für die schöne Zeit bei Seminar "Berlin und Umland" bedanken. Es war wirklich eine tolle Erfahrung und die Führungen waren klasse. Auch bei Jan und Hans-Michael möchte ich mich nochmal bedanken. Auch wenn wir das eine oder andere mal das Schlusslicht der Gruppe waren, wurde es mit einem Lächeln besiegelt :D die Orte waren einfach zu beeindruckend um nur ein Foto davon machen zu können. weitere Teilnahmen an den anderen Seminaren ist nicht ausgeschlossen, auch ein Besuch der Touren von den Unterwelten möchte ich mir nicht entgehen lassen. Vielleicht sieht man sich ja irgendwann wieder. Einfach Top

comment_13249
20. Nov. 2015 - 06:15 Hohenstein Hessen36. Petra Reinhard

Hallo Jürgen,
dieses Seminar (Kriminelle Vergangenheit) war wieder mal einsame Spitze um nicht zu sagen kriminell gut. Alles war bestens organisiert, wie man es ja von dir gewohnt ist.
@ Jörg, auch du warst große Klasse, dass du nicht weiter machst ist ein großer Verlust für die Nachwelt......

comment_13247
17. Nov. 2015 - 08:32 Zossen Brandenburg37. Sven und Jessica Rupprecht

Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" unter Leitung von Jürgen Wedemeyer und Thorsten Pöschmann vom 19. bis 23.10.2015
Beeindruckendes Seminar an Originalschauplätzen mit aussagekräftigen Zeitzeugen.
Jürgen und Thorsten führen sehr kompetend, anschaulich und einfühlsam durch dieses schwierige Thema unserer Geschichte.
Meiner Tochter und mir hat es neue Einblicke und Denkansätze gegeben.
Fazit: Unbedingt mitmachen!
Grüße an Jürgen und Thorsten

comment_13243
08. Nov. 2015 - 16:44 Kiel Deutschland38. Ralf Tschirschwitz

Vom 19.10.-23.10.2015 besuchte ich das Seminar „Die Schlacht um Berlin 1945“.
Die beiden Seminarleiter Jürgen Wedemeyer und Thorsten Pörschmann leiteten das Seminar sehr professionell und verfügen über ein erstklassiges Fach- und Historienwissen. Das 5-tägige Seminar war hochinteressant und beleuchtete dieses schwere Thema von verschiedenen Betrachtungsebenen. Neben den verschiedenen Ortsbesichtigungen waren für mich die
persönlichen Berichte der Zeitzeugen sehr wertvoll.
Dieses Seminar ist für alle nach dem Krieg geborenen Menschen eine absolute Bereicherung.

comment_13214
09. Okt. 2015 - 18:19 Schrozberg Baden - Württemberg39. Steffen Barthelmäs

Auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung ist das Thema Flucht aus der DDR interessant. Insbesondere bot das Seminar wieder viele Berichte von Zeitzeugen: ein aus der DDR Freigekaufter, Fluchthelfer Burkhart Veigel sowie ein während der Wehrdienstzeit an der Berliner Grenze eingesetzter ehemaliger Unteroffizier berichteten aus der Zeit der Trennung. Wie und was damals sonst noch alles versucht wurde, um in den Westen zu gelangen, z.B. Fluchten durch die Kanalisation, wurde von der Seminarleitung an die Teilnehmer weitergegeben. Es war wieder ein sehr gelungenes und unbedingt empfehlenswertes Seminar! Vielen Dank an Heike für den thematischen Durchblick und die vielen super Vorträge, Jenny für die organisatorische Begleitung sowie Holger für die spontane Ergänzung!

comment_13186
02. Sep. 2015 - 10:57 Butzbach 40. Myrjam Heimroth

Mein erster Bildungsurlaub "Die Schlacht um Berlin 1945" hat nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Vor allem die Arbeit des Umbetters Herr Ramm und der Deutschen Dienststelle werden mich auch noch weit ueber das Seminar hinaus beschaeftigen. Toll auch, dass es auch heute noch Zeitzeugen gibt, die einen eindrucksvoll in eine andere Zeit eintauchen lassen. Vielen Dank an Juergen, Thorsten und Maria, die das Seminar zu einem Erlebnis haben werden lassen.

Ich werde sicherlich wieder kommen, versprochen :-)

comment_13183
31. Aug. 2015 - 14:05 Friedberg/Hessen 41. Ralf Dreßler

Ich habe nun bereits zum dritten Mal an einer von den Berliner Unterwelten e.V. durchgeführten Bildungsurlaubsveranstaltung teilgenommen.
Diesmal unter dem Thema "Die Schlacht um Berlin 1945" kann ich erneut nur Positives berichten.
Gut vorbereitet und kompetent wiederum die Seminarleitung.
Sollte jemand darüber unschlüssig sein, einen Bildungsurlaub bei den Berliner Unterwelten belegen zu wollen, kann ich ihm versichern, dass er hier ein gutes Seminar besuchen wird.

comment_13146
12. Jul. 2015 - 14:56 Berlin 42. Gabi Schulz

Liebe Unterweltler, im Juli 2015 habe ich das 5tägige Seminar "Hauptstadt der Spionage" besucht. Die Woche war prall gefüllt mit erhellenden Informationen und erfrischenden Anekdoten. Auch dieses Seminar (es war das Sechste, an dem ich seit 2009 teilgenommen habe) kann ich wärmstens weiterempfehlen. So trifft man beispielsweise Zeitzeugen, die persönliche Erlebnisse anschaulich und gut nachvollziehbar schildern. Oder man betritt Orte, die man selbst als Berliner/-in bisher nur von Weitem gesehen hat (ehem. Abhörstation Teufelsberg). Da solch eine Woche nicht erfolgreich durchgeführt werden kann ohne eine vorherige durchdachte Planung und Vorbereitung, geht mein herzlicher Dank an all diejenigen, die auch im Hinter-(Unter)-grund an der Organisation beteiligt waren. Hervorheben möchte ich die Seminarleiter Hans-Michael Schulze und Jürgen Wedemeyer, die es immer wieder verstehen, neben der Vermittlung von Sachinhalten eine entspannte Atmosphäre in der Seminargruppe zu schaffen. Ich freue mich auf das nächste Seminar in 2016 und wünsche Euch, weiterhin in noch ungeahnte Unterwelten Berlins vorzudringen.

comment_13138
23. Jun. 2015 - 10:51 23743 Grömitz 43. Gert Zänker

Bildungsseminar "Das unterirdische Berlin" mit Jürgen, Hans Michael und Maria war sehr informativ und interessant/kurzweilig gestaltet. Man hatte von Anfang an das Gefühl, die Seminarleiter leben das Thema/den Verein. Hier lebt die Vergangenheit. Weiter so. Ich komme gern wieder. Gruß von der Ostsee.

comment_13107
15. Mai. 2015 - 14:53 Solingen NRW44. Uwe Reif

Hallo Unterweltler,

ich habe im April das Seminar "Tunnelfluchten" besucht und bin grenzenlos begeistert. Nachdem ich das Buch von Burkhart Veigel "wege durch die Mauer" bereits mehrmals gelesen hatte, waren die Realeindrücke noch beeindruckender. Das Treffen mit Burkhart Veigel wird mir unvergeßlich sein. Die Seminarleiterinnen Heike Miersch und Maria Hielscher haben stets sehr kurzweilig und interessant referiert. Ich konnte merken, dass sie daran richtig Spaß haben und in das Thema tief eingestiegen sind. Weiter so!

Ein herzlicher Gruß,

uwe Reif

comment_13098
02. Mai. 2015 - 19:51 Hamburg 45. Mirjam

Das Seminar war sehr interessant und abwechslungsreich gestaltet: Verschiedene detailreiche Vorträge zum Thema, sehr persönliche Zeitzeugenberichte und der Besuch von Originalschauplätzen ließen die Woche wie im Fluge vergehen.

Die Organisation war trotz gelegentlich erforderlicher Improvisation erstklassig. Noch einmal ein herzliches Dankeschön an Jürgen und Thorsten für die spannenden Tage!

comment_13090
25. Apr. 2015 - 20:10 Hamburg 46. Dania Mielisch

Ich habe das Seminar "Schlacht um Berlin 1945" vom 13.04.-17.04. besucht. Nochmals vielen Dank für die vielen Eindrücke, die ich in Berlin sammeln durfte. Die beiden Seminarleiter Jürgen und Thorsten haben es verstanden, mir durch die Vorträge und Exkursionen einen noch besseren Blick auf die damaligen Ereignisse zu vermitteln.
Dies war mein erstes Seminar bei den Berliner Unterwelten und sicher nicht das letzte.
Viele Grüße
Dania Mielisch

comment_13087
22. Apr. 2015 - 06:44 47. Frank

Ich habe vom 13.-17.4.2015 am Seminar - Die Schlacht um Berlin 1945- teilgenommen und möchte mich auf diesem Weg noch einmal für die sehr gute Durchführung bedanken.
Die Seminarleiter Jürgen Wedemeyer und Torsten Pörschmann haben es sehr gut verstanden mir die einzelnen Programmpunkte interessant und kurzweilig näher zu bringen. Für mich wird es nicht der letzte Besuch bei Berliner Unterwelten gewesen sein.
Viele Grüße
Frank

comment_13078
18. Apr. 2015 - 22:22 Hankensbüttel/OT Emmen Niedersachsen48. Markus Quitschau

Ich habe dieses Seminar in der Woche vom 13.04-17.04.2015 besucht und war wie immer sehr begeistert über die vielen interessanten Vorträge und Besichtigungen. Mein Dank geht besonders an die Seminarleitung Jürgen Wedemeyer und Thorsten Pörschmann. Es war wie immer eine tolle Woche obwohl das Thema und die Eindrücke mich sehr nachdenklich gemacht haben. Dieses Seminar war mitlerweile mein viertes bei den Berliner Unterwelten und garantiert nicht mein letztes.

comment_13067
02. Apr. 2015 - 18:20 Schrozberg D49. Steffen Barthelmäs

Das Seminar "Ganz unten" widmet sich einem auf den ersten Blick für die Berliner Unterwelten ungewöhnlichen Thema aus dem sozialen Bereich.
Trotzdem hat Hans-Michael uns Seminarteilnehmern das Thema in gewohnt sehr hoher "Unterwelten - Qualität" nahegebracht. Vielen Dank!
Die Stadtführung mit einem ehemaligen Obdachlosen, der Rückblick auf die schwierigen Wohnverhältnisse in der Frühzeit der Industrialisierung und der daraus resultierenden Fürsorgeeinrichtungen sowie das Kennenlernen einer heutigen Einrichtung für Obdachlose der Stadtmission waren absolute Höhepunkte und machen gleichzeitig auch nachdenklich.
Macht weiter so! Eure Angebote an politischer Bildung sind wichtig!

comment_13058
Michendorf Deutschland50. Björn Tormanski

Das Seminar Widerstand im Untergrund(16. bis 20. März 2015) war echt klasse! Es war mein erstes Seminar und auch nicht das Letzte. Vielen Dank für die kompetenten Seminarleiter Hans-Michael und Jürgen. Viele Grüße an die anderen Teilnehmer und hoffentlich bis bald..

comment_13044
28. Feb. 2015 - 14:11 Itzehoe Schleswig-Holstein51. Guido Schümann

Ich habe die fünftägige Bildungsveranstaltung "Widerstand im Untergrund" im Jahre 2014 besucht. Durch das Programm führten mit Jürgen Wedemeyer und Hans-Michael Schulze zwei sehr versierte, hochmotivierte und thematisch sehr gut vorbereitete Seminarbegleiter.

Besonders bemerkenswert fand ich die Begegnungen mit der Tochter eines Widerstandskämpfers, die in bewegender Weise von dem Wirken ihres Vaters berichtete, sowie mit der Zeitzeugin Frau Ruth Winkelmann, die aus ihrer ebenso hochinteressanten wie tragischen Familiengeschichte erzählte. Die Autorin des autobiographischen Buches "Plötzlich hieß ich Sara: Erinnerungen einer jüdischen Berlinerin 1933-1945", die schon als Kind Schlimmes erleben musste, einen Großteil ihrer Verwandten verlor und nur dank der Hilfe von Menschen, die sich auch in dunklen Zeiten ihre Mitmenschlichkeit bewahrt hatten, überleben konnte, strahlt eine beachtliche positive Lebenseinstellung und wahre Lebensfreude aus. Liebe Frau Winkelmann, Sie sind ein beeindruckender Mensch, eine starke Persönlichkeit, und ich habe tiefen Respekt vor Ihnen! Vielen Dank, dass ich Sie kennenlernen durfte! Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Für alle, die sich mit der Historie des sog. "Dritten Reiches" und insbesondere mit der Geschichte des Widerstandes wie auch des Lebens im Untergrund in jener Zeit beschäftigen (möchten), ist dieses Seminar äußerst hilfreich, hochinteressant und uneingeschränkt empfehlenswert!

comment_12980
27. Okt. 2014 - 11:52 Hamburg Hamburg52. Ralf Möller

War 2012 bei diesem Seminar und sehr beeindruckt von der Fülle und Qualität der Informationen.
Am beeindruckendsten waren die Zeitzeugen, die über ihre Erlebnisse damals am "Alex" oder im Reichstag berichteten. Geschichte aus allererster Hand!
Vielen Dank dafür!
Bis zum nächsten Mal.

comment_12976
19. Okt. 2014 - 16:10 Lüdenscheid Nordrheinwestfalen53. Endres, Natja

In der Zeit vom 13.10 bis 17.10.2014 habe ich am Seminar Schlacht um Berlin teilgenommen. Jetzt zu Hause habe ich die Woche Revue passieren lassen und bin zu dem Ergebnis gekommen, viel Erfahren und viel Neues aufgenommen zu haben. Dazu hat in erster Linie, die Seminarleitung Jürgen und Torsten beigetragen. Sachlich fundiert ohne dabei als strenge Lehrer zu wirken haben sie das Thema vermittelt. Das Kennenlernen der Zeitzeugen war sehr beeindruckend und hat eine neue Sichtweise auf unterschiedliche Lebensläufe gegeben. Hiermit bedanke ich mich herzlich für die erlebten Tage und sage mal, dass ich sicherlich noch Mal ein Seminar bei den Berliner Unterwelten besuchen werde. Natja

comment_12947
06. Sep. 2014 - 09:50 54. Britta Cichon

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich nahm vom 1.-5.Sep an dem Seminar 'Hauptstadt der Spionage' teil.Geleitet wurde das Seminar von Frau Dr. Heike Welzel-Phillip und Herrn Hans-Michael Schulze.
Ich möchte mich nochmals ausdrücklich bei den Seminarleitern bedanken!!!
Mit Kompetenz, grossem fachlichem Wissen, Menschlichkeit und viel Humor wurde uns das Thema nahegebracht!!
Ich hatte eine großartige Woche in der ich viel über meine Stadt lernen konnte und Orte gesehen habe, zu denen ich nie gefahren wäre.
Dank Frau Dr. Welzel-PhillIp und Herrn Schulze bin ich zu einem Riesen Fan der Berliner Unterwelten geworden und freue mich schon sehr auf die neuen Seminartermine 2015!

Liebe Gruesse an Euch beide, Heike und Hans-Michael...Ihr seid KLASSE!!!!

Britta Cichon

comment_12941
01. Sep. 2014 - 11:08 Wolfsburg 55. Soleinsky Klaus

War letzte Woche beim Wochenseminar " Die
Schlacht um Berlin 1945 " dabei. Grossartig wie Jürgen und Thorsten uns durch die Woche geführt haben. Mein Dank an die beiden. Sehr interessante Woche, unglaublich spannend. Für jedermann zu empfehlen. War bestimmt nicht mein letztes Seminar bei den Berliner Unterwelten.
Grüsse aus Wolfsburg
Klaus

comment_12921
10. Aug. 2014 - 18:50 Schrozberg 56. Steffen Barthelmäs

Das Seminar zum Thema "Fluchten unter der Berliner Mauer" war - wie soll es bei den Berliner Unterwelten auch anders sein - wieder äußerst informativ, interessant und abwechslungsreich gestaltet. In den zwar eigentlich viel zu kurzen zwei Tagen konnte man trotzdem wieder eine Menge Dinge erfahren und Orte sehen, die einem ansonsten vermutlich verschlossen bleiben. Durch die Erzählungen der beiden Zeitzeugen wurde sowohl die Situation der Fluchttunnelbauer als auch der DDR - Grenztruppen lebendig. Vielen Dank an die Seminarleiterinnen Heike und Maria für die interessanten Vorträge und die gute Betreuung der Gruppe sowie an das gesamte Seminarteam der Unterwelten! Bis zum nächsten Mal!

comment_12916
05. Aug. 2014 - 21:02 57. Gerd Schimanski

Hallo Heike, hallo Maria, hallo Jürgen,
mal wieder ein Seminar das sich gelohnt hat zu besuchen.2 Tage voller Spannung und Interessanten Punkten und mit 2 tollen Zeitzeugen.
Vielen dank für Eure Mühe uns Berlins Geschichte näher zu bringen.
Dafür allen noch mal Dankeschön und weiterhin viel Glück und Erfolg für Eure tolle Sache.
Wir sehen uns wieder.
Gerd

comment_12910
31. Jul. 2014 - 09:29 Kiel Schleswig-Holstein58. Elke Kokott

Hallo, ich habe vom 21.-25.07.14 an dem Seminar "Reichshauptstadt Germania" teilgenommen und bin total begeistert. Trotz der Hitze für mich Nordlicht haben mich das Engagement von Jürgen und Michael und die vielfältige Durchführung an verschiedenen Orten Berlins begeistert!! Besonders möchte ich mich bei Maria bedanken, die unglaublich flexibel und schnell entweder Orga-technisch oder informell helfen konnte.
Vielen Dank an alle, Elke

comment_12892
15. Jul. 2014 - 07:49 59. Sylvana Priebe

Mein Partner und ich haben am 5-Tage-Seminar Zivil- und Katastrophenschutz teilgenommen.
Es war wirklich eine erlebnisreiche und interessante Woche. Es ist toll, mit welcher Freude und Leidenschaft Jürgen und Rainer (und auch alle anderen Referenten) ihre Vorträge halten und auch die Führungen/Begehungen sind echt klasse.
Wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei!!!

comment_12862
22. Jun. 2014 - 11:29 60. Norbert Krause

Seminar Widerstand im Untergrund 16.-20.06.2014
Eine hervorragende Mischung aus persönlichen Beiträgen von Zeitzeugen/Betroffenen und wissenschaftlichen Analysen. Sehr gute Führungen bei allen Stationen und eine kompetente und fürsorglich Betreuung. Dank an Jürgen und Hans-Michael - ich komme wieder!

comment_12800
29. Apr. 2014 - 18:08 Hamburg Deutschland61. Marco Geisler

Der Weg von der Elbe an die Spree hat sich voll und ganz ausgezahlt. Wir besuchten das 2-tägige Seminar.Wir waren eine kleine Gruppe von 6 Personen.Zeitzeugen, Originalschauplätze, klare und transparente Darstellungen zum Thema sorgten für einem spannenden Einblick. Wir werden wieder kommen. Großes Dankeschön an Heike und Jürgen, die das beide sehr gut gemacht haben.Aus Hamburg liebe Grüße von Caro, Lisann, Christian und Marco. Wir werden in Hamburg weiter die Werbetrommel für die Unterwelten Berlin rühren.

comment_12771
11. Apr. 2014 - 19:24 Altdöbern Deutschland62. Daniela Scholz

Vielen, vielen Dank für die viel zu schnell vergangene Woche, für die liebevolle Betreuung und informationsreichen Vorträge , für die tollen Ideen und die viele Mühe, für Euer Angagement und das gemeinsame Erkunden,… kurzum einfach dafür, dass Ihr dazu beigetragen habt, dass mein Seminar - Das interirdische Berlin- zu einem unvergesslichen Ereignis wurde.

comment_12756
03. Apr. 2014 - 20:49 Berlin Deutschland63. Lars KUTSCHER

Seminar, Katastrophen und Zivilschutz
Die Woche mit unserem Seminarleiter, Jürgen Wedemeyerwar super. Ich kann das Seminar nur empfehlen. Wir waren drei Berliner und hatten sehr viel Spaß in der Woche. Ausserdem waren die Führungen von Rainer Jannick auch sehr gut!! Wir Drei sind auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei. Inkl. Unserer "Berliner Kodderschnautze Mario". Also bis bald, Gruss Lars Kutscher, Berlin Tempelhof

comment_12690
31. Dez. 2013 - 00:30 64. Sandra Uebel

Ich habe im September ebenfalls an dem Seminar Mythos Friedhöfe teilgenommen und möchte es nicht versäumen meine Eindrücke niederzuschreiben.
Ich kann dieses Seminar nur jedem ans Herz legen und innigst empfehlen. Die Seminarleiter (Ralf und Hans – Michael) sind nicht nur fachlich, sondern auch menschlich großartig. Jede Frage wurde beantwortet, man hatte nie das Gefühl etwas nicht fragen zu dürfen, noch blieben Antworten aus. Jede Führung von den einzelnen Mitarbeitern oder Gastdozenten wurde liebevoll und in sich stimmig vorbereitet. Die Themen wurden pietätvoll - jedoch nicht schwermütig aufbereitet.
Gerade bei diesem Seminar, bin ich auf so viele Menschen gestoßen, die voller Herzblut einen förmlich - mit Ihrem Wissen, sowie ihrer Art und Weise - in ihren Bann zogen.
Auch das ganze "Außenherum" wie Verpflegung, Treffpunktsuche u.ä. wurde nicht außer Acht gelassen. Mein herzlicher Dank für diese bereichernden Tage.

comment_12638
06. Nov. 2013 - 10:26 Berlin 65. Jürgen Kampmann

vielen Dank für die tollen Führungen der Berliner Unterwelten. Meine Frau und ich haben im Herbst zwei einwöchige Touren gebucht. Mythos Friedhöfe und Germania. Beide Touren sind empfehlenswert. Die Referenten hatten das nötige Wissen um den Teilnehmern die Themen mit sehr viel Akribi näher zu bringen. Wir haben Lust auf mehr und werden in der nächsten Zeit weitere Veranstaltungen buchen.
Vielen Dank an Ralf und Hans Michael (Mythos Friedhöfe) und an Jürgen und Michael (Germania), sowie die örtlichen Referenten.
Es hat uns viel Spass gemacht.
Antwort Anmerkung der Redaktion: Mit "einwöchige Touren" sind hier unsere Bildungsseminare gemeint. Informationen dazu finden Sie in der Rubrik "Seminare"

comment_12630
29. Okt. 2013 - 10:34 Berlin Berlin66. Mike Malke

Ich habe an einem 2 tägigen Bildungsurlaubsseminar im Oktober 2013 teilgenommen. Titel des Seminars war Die Schlacht um Berlin 1945.
Obwohl das Seminar nur über 2 Tage ging, gab es eine Fülle von Informationen, u.a. auch Gespräche mit Zeitzeugen am Alexanderplatz und Besuche eines Flakbunkers und eines OP Bunkers. Es war mehr als interessant etwas über die letzten Kriegsmonate, -wochen, -tage zu erfahren. Auf alle Fragen wurde kompetent und zuvorkommend geantwortet. Auch wenn es mal Programmänderungen gab, fand sich immer eine gute Alternativlösung. Ich werde gerne wieder an einem Seminar teilnehmen, um noch mehr über die Stadt und seine Geschichte zu erfahren.
Super!!!

comment_12627
27. Okt. 2013 - 17:13 Berlin D67. Kerstin Ringel

Habe gerade das Seminar "Reichshauptstadt Germania" besucht und war wirklich begeistert. Eine ausgewogene Mischung aus sehr interessanten Vorträgen und Anschauung
am Objekt. Man lernte völlig unbekannte Orte kennen (sowohl ober- als auch unterirdisch), bzw. lernte viel Neues über Gebäude, an denen man schon oft vorbeigegangen ist.
Vielen Dank nochmal an Michael und Jürgen für ihre Kompetenz, die perfekte Organisation, Denkanstöße und nebenbei Training der Beinmuskulatur! Kerstin

comment_12613
12. Okt. 2013 - 15:24 24800 Elsdorf-Westermühlen Schleswig-Holstein68. Gerd Schimanski

Lieber Jürgen, lieber Jörg,
nochmals vielen Dank für Euer gelungenes Seminar. Ihr habt wieder mal alle Register gezogen um uns Seminarteilnehmer, jeden Tag mit neuen Höhepunkten um Berlins krim. Vergangenheit zu Überraschen.
Kann nur sagen" Bravo gut gemacht".
Wünsche Euch beiden und dem Verein weiterhin eine glückliche Hand und viele zufriedene Besucher.

Vielen dank Gerd

comment_12602
01. Okt. 2013 - 11:14 Baden-Württemberg 69. Steffen

Das Seminar "Widerstand im Untergrund" war wie gewohnt wieder hervorragend. Die Seminarleiter Jürgen und Hans-Michael haben wieder eine hervorragende Arbeit geleistet und - wo verfügbar - erstklassige Referenten ausgesucht. Insbesondere der bewegende Vortrag von Frau Winkelmann ist hier hervorzuheben.
Die anderen Punkte wurden uns von den Seminarleitern selbst, die wie gewohnt erstklassig informiert waren, nahegebracht. Man merkt einfach, dass euch eure Arbeit auch ein Anliegen ist.
Nach Seminar Nr. 5 kann ich wirklich sagen, dass ihr die Messlatte sehr hoch legt und sich bisher alle Seminare gelohnt haben. Und das auch ohne Bildungsurlaub und mit längerer Anreise:-)

Vielen Dank nochmals an Jürgen und Hans-Michael sowie das gesamte Seminarteam der Unterwelten. Bis zum nächsten Mal!

comment_12601
30. Sep. 2013 - 21:06 70. Yvonne

Lieber Verein "Berliner Unterwelten", danke für die tolle letzte Seminarwoche zum Thema "Widerstand im Untergrund". Interessante Führungen und Vorträge, geschichtsträchtige Schauplätze, emotionale Momente, sympathische Teilnehmer, kompetente Seminarleiter - es war alles dabei. Freue mich schon auf das nächste Mal ...

comment_12591
16. Sep. 2013 - 11:41 Wien Österreich71. Harald Ladinig

Wir haben vom 26.08.-30.08.2013 am Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" teilgenommen.
Das Seminar hat uns Beiden sehr gut gefallen, die Themenzusammensetzung und die Möglichkeit, an die Orte zu kommen und das noch durch Zeitzeugen untermalt zu bekommen, ist (noch) einzigartig. Leider haben wir gelesen, dass Rochus Misch vor kurzem gestorben ist und Zeitzeugen bald nicht mehr zur Verfügung stehen.
Wir wollen uns auch bei den beiden Seminarleitern Jürgen und Thorsten bedanken, die Vorträge, die Organisation und die Zusammenstellung der Themen aus den verschiedenen Blickwinkeln war ausgezeichnet, um einen Überblick über die letzten Tage des Tausendjährigen Reiches in Berlin zu bekommen.

Nochmals liebe Grüße aus Wien und es war nicht unser letztes Seminar, sondern das 1.

comment_12582
14. Sep. 2013 - 16:35 Hannover Deutschland72. Matthias Reiling

Feed-Back:

gerade frisch vom Seminar "Mythos Friedhöfe" zurück möchte ich nicht versäumen, euch meine Meinung mitzuteilen. Auch das zweite Seminar mit/bei euch hat den äußerst positiven Eindruck vom Ersten mal bestätigt. Ihr seid kompetent und kreativ und habt ein Gespür für das, was man von den Berliner Unterwelten erwartet und mehr noch.
Das Seminar war äußerst interessant und vielseitig gestaltet. Ihr habt es wieder einmal geschafft, die tolle Gruppe in euren Bann und vor allem in die Thematik zu ziehen. Nicht nur die Seminarleitung (Ralf und Hans-Michael) vermochten ihr enormes Wissen an den Mann und die Frau zu bringen eure Seminare leben vor allem von den Referenten, die immer auch Zeitzeugen sind und Informationen über die Informationen hinaus geben. Sie vermitteln ihr Wissen und ihre Geschichten wie kaum ein zweiter eine/ein jede/r auf seinem Gebiet.
Das Seminar "Mythos Friedhöfe" war eine gelungene Mischung aus Exkursionen (quer durch Berlin und seine Randgebiete), theoretischen (Hinter)grundinformationen und interessanten Menschen.
Ich bin schon sehr gespannt auf das Programm für 2014 und werde mit Sicherheit wieder eine Woche bei euch buchen.
Vielen Dank für eure Mühe und Liebe zum Detail.
Bis zum nächsten Mal
Gruß Matthias

comment_12573
01. Sep. 2013 - 21:22 41466 Neuss Deutschland73. Jürgen Meier & Monika Quas

Wir haben in der letzten Woche die Veranstaltung "Schlacht um Berlin 1945" besucht. - Einfach großartig, was die beiden Vortragenden Jürgen und Thorsten ausgearbeitet und geleistet haben...nun möchten wir im nächsten Jahr weitere Seminare besuchen. Nochmals herzlichen Dank für diese überaus engagierte Seminarleitung und -durchführung.

comment_12561
25. Aug. 2013 - 09:57 Heppenheim an der Bergstraße Hessen74. Jörg Oberkinkhaus

Frisch zurück vom 5-Tage Seminar "Unterirdisches Berlin", professionelle Organisation, tolle und spannende Blicke hinter und unter die Kulissen von Berlin, thematisch breit gefächert, mit Jürgen und Hans Michael zwei sehr fachkompetente Begleiter, die "ihr" Thema "Berliner Unterwelten" wirklich leben. Vielfältige Exkursionen zu den "lost places" im Untergrund, aber auch darüber, sehr tolle Vorträge...einfach rundum empfehlenswert!!!!

2014? Berliner Unterwelten!

viele Grüße, Jörg

comment_12540
07. Aug. 2013 - 12:29 Hamburg Deutschland75. Thomas Machinia

Hallo,

ich war in der letzten Woche (29.7. – 2.8.2013) im Rahmen eines Bildungsurlaubs beim 5-Tage-Seminar „Hauptstadt der Spionage“ dabei und kann dieses Seminar nur jedem empfehlen.

Ich habe schon diverse Bildungsurlaube/Seminare mitgemacht, aber noch nie hatte ich am Ende das Gefühl „schade, dass es jetzt vorbei ist“. Ich hätte gern noch um mindestens eine Woche verlängert. Das lag natürlich an den Seminarleitern (Jürgen und Hans-Michael – Danke nochmals an dieser Stelle), die es verstanden haben, die Thematik interessant und abwechslungsreich – und mit viel Humor und so - zu vermitteln. Auch wenn wir viel unterwegs waren, so war es doch nie zu viel. Und ein Anschauen der originalen Schauplätze ist natürlich viel mehr wert als bloße Theorie im Seminarraum. Und zudem war die „Theorie“ – Filme, Fotos, Tondokumente - in Form von Hans-Michaels Tablet stets dabei.

Aber natürlich lag es auch an den Dozenten „Vor Ort“. Insbesondere die Zeitzeugen (allen voran Horst Jänichen und die Geschichte seiner Inhaftierung) fand ich sehr beeindruckend und bewegend.

Das war „Geschichte live und zum Anfassen“ und ich komme bestimmt wieder.

comment_12512
09. Jul. 2013 - 17:15 76. Stephan K.

Vielen Dank für die spannende Woche beim Seminar "Zivil- und Katastrophenschutz" Anfang Juli 2013. Jeden Tag gab es neue Erfahrungen und Eindrücke an Orten, wo sich Geschichte und Gegenwart auf beeindruckende Weise treffen. Sowohl von Mitgliedern der Berliner Unterwelten als auch von Fachleuten aus der Praxis wurden wir fachkundig und ohne die Dinge zu beschönigen geführt. Der Kontakt der Gruppe und zum Seminarleiter war auch sehr nett. Das Gesehene werde ich wahrscheinlich nicht so schnell vergessen und werde noch einige Zeit brauchen alles zu verarbeiten, obwohl ich schon vorher einige Zivilschutzanlagen gesehen habe.

comment_12507
30. Jun. 2013 - 17:06 Braunschweig D77. A.Binnewies, C.Böckelmann

Moin,moin
wir haben vom 17.06.-21.06.13 am Bildungsseminar "Hauptstadt der Spionage" teilgenommen und können dies uneingeschränkt empfehlen.
Besonderes Lob an Jürgen und Hans-Michael (Seminarleiter) für eine abwechslungsreiche, spannende, interessante und lustige Woche im sommerlichen Berlin.
Wir sehen uns im nächsten Jahr.
Viele Grüße aus Braunschweig
Anke & Christian

comment_12494
16. Jun. 2013 - 20:08 Itzehoe Schleswig-Holstein78. Guido Schümann

Der Verein Berliner Unterwelten e.V. ist mir empfohlen worden, dementsprechend groß waren die Vorschusslorbeeren. Mit starkem geschichtlichen Interesse und hohen Erwartungen habe ich dem Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" (27.-31.05.2013) entgegengefiebert. Ich wurde nicht nur nicht enttäuscht, sondern war vielmehr total begeistert! Auch über zwei Wochen später stehe ich noch ganz unter dem Eindruck des Erlebten.

Vielen Dank in diesem Zusammenhang an den Seminarleiter Jürgen Wedemeyer und den Co-Moderator Thorsten Pörschmann, die beide äußerst kompetent und sehr engagiert durch die gelungene Mischung aus Vorträgen, medialen Präsentationen, Besichtigungen und Begegnungen mit Zeitzeugen an zahlreichen Originalschauplätzen wie dem Alexanderplatz, den Hackeschen Höfen und dem Reichstagsareal geführt haben!

Die Besichtigung verschiedener Berliner Bunker (BASA/Reichsbahn, Flakturm Humboldthain, OP-Bunker Teichstraße) war beeindruckend und bedrückend zugleich, legen sie doch auch heute noch Zeugnis ab von dem Leben und dem Leid, das sich in ihnen abgespielt haben muss.

Aufschlussreich und bewegend fand ich die Ausführungen des Referenten und Buchautors Gerald Ramm, der selbst schon zahlreiche Umbettungen gefallener Militärangehöriger auf Soldatenfriedhöfe vorgenommen hat, zu deutschen und sowjetischen Soldatenschicksalen im Raum Berlin-Brandenburg.

Hochinteressant war auch der Besuch bei der "Deutschen Dienststelle" (Wehrmachtsauskunftsstelle/WAS- t), in der sich Millionen von Dokumenten zu verwundeten, gefallenen, verschollenen und in Kriegsgefangenschaft geratenen deutschen und österreichischen Soldaten sowie in deutsche Kriegsgefangenschaft geratenen ausländischen Soldaten befinden.

Besonders beeindruckend fand ich die Gespräche mit den Menschen, die zur Zeit der Straßen- und Hauskämpfe in Berlin im April / Mai 1945 selbst noch halbe Kinder bzw. Jungerwachsene waren und die Hölle in der untergehenden Reichshauptstadt erleiden mussten. Es ist eben doch etwas ganz anderes, sich zu diesem Thema historisches Wissen z.B. aus Büchern, Filmen, im Unterricht usw. anzueignen oder mit Menschen darüber zu sprechen, die diesen schrecklichen Krieg er- und überlebt haben. Vielen Dank an die Herren Günter B., Ernst B. und Heinz G.! Ich wünsche Ihnen persönlich - vor allem gesundheitlich - alles Gute, und mögen Sie bitte sich noch möglichst viele Jahre in den Dienst dieser guten Sache stellen! Sie haben den Menschen, insbesondere denen der nachfolgenden Generationen, viel mitzuteilen. Selbst dem schlichtesten Gemüt dürfte es durch Ihre deutlichen Worte und lebendigen Schilderungen klar geworden sein, wie wenig Kriege mit Heldentum, sondern vielmehr mit Angst, Leid, Zerstörung, schlimmsten Verstümmelungen an Leib und Seele sowie vielfachem grausamen Tod zu tun haben. Eine bessere Werbung für den Frieden kann es wohl kaum geben.

Vielen Dank auch nochmals an die Berliner Unterwelten e.V.! Dieses wie auch die anderen thematisch interessanten Seminare sind sehr empfehlenswert! Durch Euch wird die Geschichte auch in der Gegenwart und Zukunft greifbar und lebendig. Ihr seid mit Eurer wichtigen Arbeit unverzichtbar und absolut förderungswürdig - daher habe ich mich auch entschlossen, in diesen Tagen dem Verein als Mitglied beizutreten.

comment_12462
20. Mai. 2013 - 14:07 Rendsburg Deutschland79. Gerd Schimanski

Lieber Jürgen, lieber Rainer nochmals vielen Dank für Eure Mühe die Ihr Euch bei der Durchführung des Seminares " Verkehrstechnik" gegeben habt. Eine Woche mit vielen Höhepunkten, die sich lohnt Berlin von unten zu sehen. Obwohl der absolute Höhepunkt für mich leider ausgefallen ist, aber die Schuld ja nicht bei Euch lag. Also weiter so und ich freue mich auf das nächste Seminar im Herbst.
Gruß Gerd

comment_12443
30. Apr. 2013 - 02:04 79353 Bahlingen a.K. Baden-Württemberg80. Treppte Willi

Ich besuchte das Seminar “ Das unterirdische Berlin “
in der Zeit vom 22.04. – 26.04.2013.
Eigentlich könnte ich es kurz machen !.
Einfach genial – echt klasse !.
Aber dass wäre zu billig !.
Das erste Lob gebührt Frau M. Beckert.
Sie organisiert und plant ( leider unbekannterweise )
die Seminare still und leise aber perfekt im Hintergrund.
Dann zum eigentlichen Seminar.
Hier merkt man ganz deutlich, dass keiner einen Vortrag halten muss – sondern mit Spass und voller Eifer dabei ist.
Jeder Gastdozent glänzte mit Fachwissen und Spass
an seinem Vortrag !.
Die Seminarleiter Jürgen Wedemeyer, Hans-Michael Schulze und Ihre Dozenten waren wirklich unschlagbar.
Kurz um – auch wenn nicht ganz jugendfrei.
Danke für die geile Woche !!!.
Sehr sehr ungern gebe ich die Bewertung
“ besonders empfehlungswert – echt super !! “ ab,
weil ich mich für ein nächsten Seminar anmelden möchte und dann starke Konkurrenz fürchte !!!.

Mit den besten Wünschen
Willi – Südddeutschland !!!.

comment_12441
28. Apr. 2013 - 13:42 Spandau 81. Jens G

Mit großen Erwartungen habe ich am Bildungungsseminar mit dem Thema "das unterirdische Berlin" teilgenommen (17.KW / als Bildungsurlaub) und dieses wurde noch weit übertroffen. Berlin hat soviel zu bieten und durch dieses Seminar wurde Berlin von einer ganz anderen Seite gezeigt (nicht nur von unten). Die Woche war extrem interessant und leider zu schnell vorbei. Danke an alle Referenten und den "Leuten im Hintergrund" von Berliner Unterwelten, die dies ermöglicht haben. Wir sehen uns somit, wenn alles klappt, nächstes Jahr spätestens wieder. Sehr empfehlenswert! Bye JensG.

comment_12409
65462-Ginsheim-Gustavsburg Hessen82. Reiner

Ich habe vom 04.03-08.03 am Seminar" Hauptstadt der Spionage " teilgenommen .Es wurde von A bis Z alles von den Referenten super und für jeden verständlich live an orten gezeigt und auch mit Bildern erklärt .Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Seminar in Berlin.

comment_12407
Mainz-Kastel Deutschland83. Lars

Ich habe vom 04.03. - 08.03. am Seminar "Hauptstadt der Spionage" teilgenommen und habe mich über die äußerst engagierten Referenten der Unterwelten und aller Veranstaltungsorte gefreut. Eine wirkliche Bereicherung, die meinen Blick über den Tellerrand erweitert hat und viele historische und politische Themen vertieft hat. Das Zusammentreffen mit einzelnen Zeitzeugen war sehr bewegend und auch bereichernd. Vielen Dank an unseren Referenten Hans-Michael ("Christian") Schulze und Jürgen Wedemeyer.
Liebe Grüße
Lars

comment_12318
25. Okt. 2012 - 10:02 24306 Plön Schleswig-Holstein84. Bernd Tesch

Mein erster Bildungsurlaub und ich bin total begeistert!!
Berlins kriminelle Vergangenheit 2012 war einfach gut und spannend gemacht. Das komplette Programm durchweg interessant gestaltet und immer wieder erwarteten wir neugierig auf das nächste Highlight!!

Danke dafür!

Das aber eine Gruppe von Teilnehmern das Seminar nur als Freizeit in Berlin zum Kartenspielen und Feiern benutzt, ist eigentlich nicht zu akzeptieren.
Zukünftig sollte auf Teilnehmer dieses bekannten Arbeitgebers im Sinne der wirklich am Programm interessierten Personen verzichtet werden. Zumindest solange das Seminar nicht ausgebucht ist! Schließlich ist der gewährte Bildungsurlaub ein ausgesprochen großes Entgegenkommen der Arbeitgeber und auch der Gesamtgesellschaft!!
Ich möchte gerne wieder kommen!

comment_12309
15. Okt. 2012 - 22:18 Eppstein Hessen85. Andreas Ewald

Niemand schafft es so perfekt eine Stadtführung und ein Bildungsseminar zu verbinden, denn die Kombination aus den Orten die Geschichte machten und den Menschen, die wirklich etwas dazu erzählen können ist einmalig.
Das Ganze ist dazu perfekt organisiert, so perfekt, dass selbst kleine Pannen nicht auffallen, oder das Ersatzprogramm den Kurs noch bereichert.
Schade dass es Kursteilnehmer gibt, die das nicht im Geringsten zu schätzen wissen.
Jürgen mach mit deinem Team so weiter, etwas besseres kann ich mir im Bereich Bildungsurlaub nicht vorstellen.

comment_8427
24. Sep. 2012 - 13:37 78315 Radolfzell Deutschland86. Gudrun Guerini

Ich habe in der Zeit vom 27.-31.08.2012 das Seminar "Schlacht um Berlin 1945" besucht und war sehr zufrieden! Es war sehr interessant, mit unerschöpflichem Hintergrundwissen erzählt und besonders die Zeitzeugen waren ein Highlight!
Vielen Dank!
Gudrun Guerini

comment_3583
05. Sep. 2012 - 19:14 Nienburg Niedersachsen87. Andreas Purschke

Habe letzte Woche zum ersten Mal ein Seminar bei euch besucht. Man kann nur sagen "Erstklassig". Dank nochmal an den Seminarleiter und den hervorragenden Zeitzeugen. Werde mich bestimmt wieder zu einen Seminar anmelden

comment_3580
03. Sep. 2012 - 09:20 Berlin Berlin88. Andreas Claar

Letze Woche konnte ich das Seminar besuchen. Wie immer ein Erlebnis , Geschichte so Hautnah, vermittelt zubekommen. Auch den Zeitzeugen einen herzlichen Dank. und es macht Lust auf mehr.

comment_3504
15. Jul. 2012 - 18:11 Schrozberg Baden-Württemberg89. Steffen Barthelmäs

Liebes Seminarteam der Berliner Unterwelten, ich durfte vor einigen Tagen bei der "Premiere" des Berlin - Brandenburg - Seminars dabei sein. Obwohl der Seminartitel ja erstmal insbesonders Berliner und Brandenburger anspricht, möchte ich alle Gästebuchleser darauf hinweisen, dass das Seminar mehr, nämmlich eigentlich einen Querschnitt durch die deutsche Geschichte mit Schwerpunkten auf der neueren deutschen Geschichte ab 1910 abbildet und aus diesem Grund auch für mich als Baden-Württemberger sehr interessant war! Der erste Tag, Thema Friedhofsbahn, war neben dem sehr lehrreichen und interessanten Seminarthema nebenbei auch als Wanderung sehr schön.
Wie von euch gewohnt war wieder alles Bestens! Vielen Dank insbesondere an die beiden Seminarleiter Matthias Sauer und Ulrike Otto, es hat wirklich alles gepasst! (Und immer drandenken: das Anti - Wildschwein - Spray nicht vergessen -)
Viele Grüße und macht weiter so!

comment_3488
05. Jul. 2012 - 09:51 Berlin 90. Annemi

Ich bin am Wochenende über Ihre Website "gestolpert" und bin seit dem sehr sehr angezogen. Die Seminare und Führungen klingen alle super spannend, und am liebsten mach ich im nächsten Jahr jedes Seminar mit :-) Na gut, das wird nicht ganz klappen, aber sobald der Seminartermin für das Seminar "Verkehrstechnik in Berlin" für 2013 steht, werde ich mich anmelden. Bin schon jetzt sehr gespannt darauf und kann es kaum abwarten :-)

comment_3436
11. Mai. 2012 - 18:59 Berlin D91. Manfred Hartwig

Leider ist das tolle,spannende,hochintressant- e Seminar zuende.
Aber nach 5 Tagen war ich auch Körperlich erschöpft,weil das Herumlaufen in den div.unterirdischen Bauwerken doch an meinen Kräften zerte.

Jedoch merkte ich die Erschöpfung immer erst zuhaus,weil die Wort+Bild Beiträge sehr spannend waren.

Nächstes Jahr komme ich gern wieder.

Es war eine unbeschreiblich tolle Woche.

comment_3434
02. Mai. 2012 - 20:16 Hankensbüttel/OT Emmen Niedersachsen92. Markus Quitschau

Hallo,

ich habe vom 23.04-27.04 am Seminar "Das unterirdische Berlin" teilgenommen. Ich habe dieses Seminar als Bildungsurlaub gebucht und meine Erwartungen wurden in allen Punkten total übertroffen. Die Seminarleiter Jürgen Wedemeyer, Hans-Michael Schulze und Ihre Dozenten waren wirklich unschlagbar. Jeder Programmpunkt (es waren wirklich viele) war in sich unschlagbar. Ich habe mich sofort für das nächste Seminar vormerken lassen und freue mich schon jetzt auf eine erlebnisreiche Woche im nächsten Jahr.

Viele Grüsse an die Mitarbeiter der Berliner Unterwelten

comment_3432
30. Apr. 2012 - 12:27 93. Stephan Faust

Liebes Berliner Unterwelten e.V. - Team!
Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten
des Seminars "Das unterirdische Berlin" April 2012
für eine informative, interessante und spannende Woche
bedanken. Es wird für mich bestimmt nicht das letzte Seminar gewesen sein.

Bis bald!

Stephan

comment_3428
27. Apr. 2012 - 20:42 94. Ben Block

Ganz,ganz herzlichen Dank an Jürgen Wedemeyer und Hans-Michael Schulze,die uns während des fünftägigen Bildungs-Seminars "Das unterirdische Berlin" so hervorragend betreut und umsorgt haben.Durch den Einsatz und die Organisation der beiden konnte ich in der vergangenen Woche einen breit gefächerten Einblick in verschiedenste Bereiche der Ober-und Unterwelt Berlins bekommen,die selbst
mir als Berliner unbekannt waren.
Dieser Dank richtet sich selbstverständlich auch an Fr. M.Beckert,die hinter den Kulissen einen ganz tollen Job macht und an alle anderen Referenten,die mir während des Seminars ihr Fachwissen vermittelten.
Sollte sich im nächsten Jahr noch einmal die Gelegenheit ergeben werde ich ganz bestimmt an einem weiteren Seminar des Vereins teilnehmen.
Gruß Ben Block

comment_3395
01. Apr. 2012 - 22:19 Berlin Berlin95. Diana

Seminar Zivil- und Katastrophenschutz
19. bis 23. März 2012
Bildungsurlaub
Eine Woche Berlin aus einer anderen Perspektive.
Eine Reise durch Zivil- und Katastrophenschutzthematiken.
Informativ, fachlich an den "Mensch" (weibliche + männliche Teilnehmer) gebracht.
Reibungloser Seminarverlauf und Referenten die ich nur empfehlen kann.
Vielen dank für dieses Seminar, für die Praxis an den verschiedenen Örtlichkeiten in Berlin und jegliche Referenten + Orgapersonal.

comment_3390
Berlin 96. Lars Müller

Seminar vom 19.03.12 bis 23.03.12

Super Seminar, guter Ablauf, tolle Refenten, einfach Klasse
Kann die Berliner Unterwelten als Bildungsurlaub sehr empfehlen.
Gerne noch mal

comment_3388
97. Gerd Schimanski

Lieber Jürgen, lieber Reiner,
wieder einmal ein tolles Seminar, mit tollen Themen und wirklichen Höhepunkte. Eine Woche Berlin die sich gelohnt hat. Vielen Dank an das Orgteam und alle Referenten.

comment_3372
Schrozberg Baden-Württemberg98. Steffen Barthelmäs

Auch beim Kurzseminar "Hauptstadt der Spionage" mit dem Schwerkpunkten "Spionage während des Kalten Krieges" und "Stasi" stellen die Berliner Unterwelten wieder einmal unter Beweis, dass sie wirkliche Profis im Bereich der geschichtlichen Bildung sind. Buchautor Hans-Michael Schulze als Seminarleiter und Referent ist für dieses Seminar wirklich die Idealbesetzung. Sein Wissen auf diesem Gebiet ist mehr als beachtlich und seine Art der Informationsvermittlung macht es den Seminarteilnehmern nicht schwer, konzentriert zuzuhören. Die Zeitzeugen zu den Themen Spionagetunnel und Stasigefängnis Hohenschönhausen verstanden es ebenfalls ausgezeichnet, die Seminarteilnehmer in die damalige Zeit mitzunehmen.
Neben Hans-Michael Schulze gebührt natürlich auch Seminarleiter Jürgen Wedemeyer und Mitarbeiterin Melanie Beckert für die wie gewohnt hervorragende Organisation des Seminars ein gigantisches Lob und herzlichen Dank!

comment_3229
17. Okt. 2011 - 12:42 Bremen Deutschland99. Klaus

Berlins Kriminelle Vergangenheit - 5 Tage Seminar 10/2011
Die Zusammenstellung der Themen, insbesondere aber die Qualität der Referenten finde ich bemerkenswert. Sie zeugen von engagierter Vereinsarbeit hinter den Kulissen aber auch guter Vernetzung und Akzeptanz in der Stadt. Kompliment.

comment_3214
30. Sep. 2011 - 23:23 Berlin 100. Andreas S.

Nach Teilnahme an dem Seminar der Berliner Unterwelten vom 24.-28. Sept.d.J., betreut durch
Herrn Jürgen W.,
bin ich ganz begeistert und beabsichtige nun ebenfalls Mitglied der B.U. zu werden.
Neben der erwarteten Sachkompetenz ist ganz viel Herzblut, Improvisationstalent und persönliche Nähe zu den Seminarteilnehmern und deren Fragestellungen verspürbar gewesen.

Wir haben Schauplätze aufgesucht, die offenbar nur durch das sich mittlerweile anscheinend auch in den höheren Ebenen des Berliner Senates
(und einschlägiger Bundesministerien)
wiederspiegelnden Renommees der B.U. den begehrten
„Sesam-öffne-Dich-Effekt“ herbeigeführt haben konnten !

Darum: V.I.P.roject !
(Auch führ „Normalsterbliche“!)
Deshalb: Meine Empfehlung !

Andreas S.


P.S.:
(Apropos: 5+7 =/= 11 ! )

comment_3208
28. Sep. 2011 - 22:48 Berlin101. Sabine H.

Liebe Interessenten,
ich habe vom im August am Seminar " Das unterirdische Berlin" teilgenommen und bin nachhaltig begeistert, diese höchst informative, mit großem Fachwissen fundiert vorbereitete Woche bleibt in bester Erinnerung! Ich kann das große Engagement des Vereines nur bewundern. Dank an die Herren Wedemeyer und Richter!

comment_3196
21. Sep. 2011 - 15:17 Rendsburg Deutschland102. Gerd Schimanski

Lieber Jürgen, wie immer war auch dieses Seminar wieder sehr informativ und macht Lust auf ein neues.
Nochmals Danke für Deine Mühe und bis zum nächsten Jahr.
Gruß Schimi

comment_3194
20. Sep. 2011 - 09:37 Frankfurt am Main Deutschland103. Gaby Milia

Das Seminar "Mythos Friedhoefe" war sensationell.
Ich hatte nie erwartet soviel Neues zu diesem Thema zu erfahren. Das Angebot an Referenten und Begehungen war einmalig.
Ich werde hoffentlich demnaechst wieder an einem Eurer Seminare teilnehmen koennen. Danke!

comment_3179
08. Sep. 2011 - 13:57 Schrozberg Baden-Württemberg104. Steffen Barthelmäs

Liebes Seminarteam der Berliner Unterwelten,
ich möchte mich hiermit nochmals für das gelungene Seminar "Unter dem Pflaster von Berlin" letzte
Woche bedanken. Die Auswahl der Themen und wirklich sehr kompetenten
Referenten (natürlich einschließlich Mit-Seminarleiter und Bodendenkmalpfleger Ralf Rohrlach) und
interessanten Grabungsstellen war hervorragend.

An viele der bei den Seminaren besuchten Orte wie die Ausgrabungsstellen usw. würde man mit Sicherheit als Einzelperson niemals kommen (was ja aus verschiedenen Gründen zum Schutz der Orte auch sehr sinnvoll ist). Die Referenten verstanden es ausgezeichnet, ihr Fachgebiet auch Laien wie mir nahezubringen.

Herzlichen Dank an Jürgen Wedemeyer und Ralf Rohrlach, dies wird mit Sicherheit nicht das letzte Seminar bei den Berliner Unterwelten bleiben, das ich besuchen werde.

Viele Grüße aus Baden-Württemberg

Steffen Barthelmäs

comment_3178
07. Sep. 2011 - 20:48 105. Maulwurf

Ich habe an dem 5-tägigen Seminar "Berliner Unterwelten" vom 22.08 bis 26.08.2011 teilgenommen.
Hans Rosenthal würde jetzt seine Zuschauer auffordern: "Und Sie sind der Meinung, daß war S p i tz e !!".
Ja , es war sehr informativ, abwechslungsreich und einfach nur "Spitze"!
Ich komme im nächsten Jahr mit Verstärkung wieder!
Vielen Dank für alles!

comment_3173
06. Sep. 2011 - 08:00 Isenbüttel 106. Ulrich

Vom 22. - 26.08.2011 besuchte ich das Seminar "Das unterirdische Berlin", und ich muß sagen: sehr empfehlenswert.
Jeden Tag den ganzen Tag unterwegs - viel gibt es zu sehen, dazu alles gut erklärt - jederzeit wieder.

comment_3149
14. Aug. 2011 - 10:11 107. Markus Klein

Ich kann mich meinen beiden Vorgängern nur anschließen und das Seminar in höchsten Tönen loben! Auch ich habe das Seminar "Hauptstadt der Spionage" in Rahmen eines Bildungsurlaubes belegt und kann nur sagen, dass meine Erwartungen übertroffen wurden,

Hervorzuheben sind zum einen die wirklich gute Organisation und zum anderen die sehr interessanten Programmorte.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt vor allem in der Spionagearbeit der DDR-Staatssicherheit und anderen damit verbundenen Themen. Neben bekannteren Orten (wie Gedenkstätte Hohenschönhausen, Stasimuseum, Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße, Notaufnahmelager Marienfelde) sind aber vor allem die unbekannteren Orte interessant, die nicht in jeden Stadtführer aufgeführt sind. Dazu zählen beispielsweise die "Verbotene Stadt" Karlowka und das ehemalige Stasi-Villenviertel in Berlin-Hohenschönhausen.

Insgesamt bleibt mir festzuhalten, dass ich in dem 5-tägigen Seminar nicht nur vieles über die Geschichte der DDR und des Kalten Krieges erfahren habe, sondern auch viele Facetten an Berlin erlebt habe, die ich alleine so sicher nie gesehen hätte.

Danke, Jürgen und Hans-Michael. Die Woche mit euch war wirklich super!

comment_3135
31. Jul. 2011 - 14:49 Neumünster D - Schleswig-Holstein108. Klaus Heiduk

Ich habe am Seminar "Hauptdstadt der Spionage" vom 18 bis 22. Juli teilgenommen.
Obwohl ich mich bereits seit Jahrzehnten für dieses Thema interessiere, habe ich eine Fülle von Neuigkeiten erfahren. Die Themenauswahl, die Zeitzeugen und Orte waren
bestens gewählt. Unsere
beiden Referenten, Jürgen Wedemeyer und Hans-Michael Schulze,
blieben uns keine Antwort schuldig im Gegenteil: Sie wussten mit so viel Detailwissen zu brillieren, dass ich nur sagen kann: "Herzlichen Dank, summa cum laude"

comment_3131
27. Jul. 2011 - 14:35 Berlin Deutschland109. Maike Glos

Liebe Seminar-Interessierte,

hier ein paar Eindrücke, die euch vielleicht bei eurer Seminarwahl weiterhelfen:
"Hauptstadt der Spionage" bietet eine großartige Mischung aus Vorträgen, Vor-Ort-Begehungen, Bunker-Besichtigungen und Zeitzeugenberichten.
Das Verwenden kurzer Filmausschnitte, Fotos, Karten, Grundrisse etc. direkt vor Ort macht die Rundgänge sehr lebendig.
Das Thema wird durch das enorm breite und vielfältige Wissen der beiden Seminarleiter sehr spannend aber auch locker vermittelt (vielen Dank nochmal Jürgen und Hans-Michael dafür, dass mir Geschichte endlich wieder Spaß macht).
Besonders die Vorträge der Mitarbeiter der Bundesbehörde für die Stasiunterlagen und des Stasi-Museums, sowie die Führungen durch die Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen und die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde e.V. durch Zeitzeugen haben mich sehr beeindruckt.
Alles in allem fand ich es sehr schade, dass das Seminar nach einer Woche schon vorbei war, es macht einfach Lust auf mehr!

comment_3042
25. Mai. 2011 - 10:57 110. Gabriele Schulz

Liebe Unterweltler, nunmehr zum dritten Mal habe ich den Bildungsurlaub für ein 5tägiges Seminar bei den BU genutzt, diesmal ging es um die letzten Kriegstage 1945 (Schlacht um Berlin). Es war wieder eine Bereicherung, das Wissen der Zeitzeugen und Referenten teilen zu dürfen. Die anschaulichen Schilderungen geben die Möglichkeit sich vorzustellen, wie sich das Leben in dieser Zeit angefühlt haben muss. Und es hilft, offizielle Berichte und "gebildete Legenden" aus dieser Zeit differenzierter zu betrachten. Ein besonderer Dank geht an Jürgen Wedemeyer, der wieder mit großem Engagement den Ablauf organisiert und die gesamte Gruppe liebevoll behütet hat. Ich verbleibe bis zum nächsten Mal mit besten Grüßen.

comment_3020
21. Mai. 2011 - 13:39 Bad Vilbel 111. Christian Henke

Ich hatte das Vergnügen vom 16. bis zum 20.05. an dem Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" teilnehmen zu können.
Das Programm des Seminars war sehr umfangreich, doch von den Seminarleitern Jürgen Wedermeyer und Wolfram Sieber immer interessant und vielseitig gestaltet worden. Die beiden haben mit viel Engagement, Fachwissen und dem Thema angemessenem Humor das Seminar begleitet.
Die Art der Präsentation der einzelnen Seminarabschnitte hat mir sehr gut gefallen. Gerade die eingeladenen Zeitzeugen stellten eine echte Bereicherung dar, da es ihnen immer gelang diese katastrophale Zeit für mich lebendig werden zu lassen.
Viele "Gerüchte" und "Legenden" um das Ende des Krieges in Berlin wurden besprochen und geklärt.
Ich hoffe, das noch viele interessierte Personen die Gelegenheit haben dieses Seminar in der kommenden Zeit zu besuchen!
Mich werden die Berliner Unterwelten e.V. als Besucher der Touren und als Seminarteilnehmer auf jeden Fall wiedersehen!

comment_2497
17. Okt. 2010 - 10:04 Müschenbach Rheinalnd-Pfalz112. Ralf Keilhauer

Hallo Jürgen,
wiedereinmal ein gelungenes Seminar, welches sehr informativ und lehrreich war. Es hat Spaß gemacht und ich möchte mich bei dir und deinem Team recht herzlich für das große Engagement bedanken. Mittlerweilen ist es meine 3.Teilnahme an einem Seminar der Berliner-Unterwelten gewesen und ich hoffe es kommen noch einige dazu.
Vielen Dank und weiter so !!!!!!

comment_2427
18. Sep. 2010 - 17:10 113. Gerd Schimanski

Lieber Jürgen, lieber Ralf, vielen Dank für das super Interesante Seminar. Das habt Ihr wirklich klasse vorbereitet. Gespickt mit klasse Referenten und sehenswerten Objekten an verschiedennen Orten in und um Berlin war es wohl für jeden Teilnehmer eine Woche in der wir alle was gelernt haben.
Ich denke ein bessere und lebendigere Erwachsenbildung dieser Art findet man selten.
Nochmals vielen Dank und wir sehen uns wieder.
Gerd Schimanski

comment_2350
25. Aug. 2010 - 18:13 114. Mario

Vielen Dank nochmals an Jürgen Wedemeyer und Wolfram
Sieber für das Seminar "Das unterirdische Berlin". Hoffe das ihr auch weiterhin so tolle Ideen habt. Einfach nur toll

comment_2331
21. Aug. 2010 - 22:20 Schellerten Deutschland115. Katrin Schnittger

Hallo Jürgen, hallo Wolfram!
Das war mein erstes, aber sicherlich nicht letztes seminar bei Euch. Es war äußerst interessant und spannend, im Untergrund von Berlin zu wandern -). Ich habe viele Informationen bekommen. Berliner Unterwelten ist ein prima Verein und verdient große Anerkennung!
Gruß Katrin

comment_2230
18. Jul. 2010 - 10:25 Elsdorf-Westermühlen Schleswig-Holstein116. Gerd Schimanski

Lieber Jürgen, lieber Hans Michael,
vielen herzlichen Dank für Eure Mühe bei dem Bildungsseminar "Hauptstadt der Spionage" mit top Vorbereitungen habt Ihr versucht uns das Thema sehr nahe zu bringen. Mit Zeitzeugen und an Orten die Geschichte schrieben. Bravo Gut gemacht.
Nochmals Danke und wir sehen uns wieder

comment_2222
13. Jul. 2010 - 17:44 Berlin 117. Sarah Oßwald

Habe ein sehr großes Interesse am Thema, würde mich freuen, wenn Sie mich auf die Warteliste für das Seminar "Mythos Friedhöfe" setzen könnten.

MfG Sarah Oßwald

comment_2132
05. Mai. 2010 - 16:39 Untergrund :-) Deutschland118. Martin

Das Seminar "Verkehrstechnik" war großartig. Viel neues Wissen, viel Bewegung und es hat sich absolut gelohnt.

Absolut interessant, was einem so entgeht, wenn so so selbstverständlich mit S- oder U-Bahnen durch Berlin fährt - berirdisch und unterirdisch.


Martin Rauhut

comment_2131
05. Mai. 2010 - 16:36 Untergrund :-) Deutschland119. Martin

Auch wenn es schonwieder einige Wochen her ist, so möchte ich auf diesem Wege doch nochmal allen Beteiligten (unseren Seminarleitern Jürgen und Reiner) und den Referenten vor Ort meinen herzlichen Dank für das Seminar im Jahr 2010 aussprechen.

Ich führe ja selbst zu diesem Thema durch die Berliner Unterwelt und habe für meine Führungen viele neue interessante Anregungen bekommen und auch den einen oder anderen neuen Denkansatz erlangt.


Martin Rauhut

comment_2121
26. Apr. 2010 - 20:47 Frankfurt Main Hessen120. Anderheggen, Claudia

Ich habe vergangene Woche am Seminar "Verkehrstechnik" teilgenommen. Auch von mir ein herzliches Danke und "Daumen hoch" ( gell, Dominic ) and das gesamte Seminarleiterteam . Ich habe unglaublich viel Neues erfahren, viel gelernt. Ihr arbeitet ernsthaft und mit vollem Einsatz und bringt dennoch Euere Inhalte in gut zu verdauenden Häppchen an die Frau.

Nach einer Woche mit Euch sind meine Beine zu Stummelchen abgelaufen. Der Tunnelstaub ist abgewaschen. Sogar die Fingernägel sind wieder sauber.

Ich freue mich bereits heute auf ein weiteres Seminar bei Euch in Berlin.

Lieben Gruß
Claudia

26. April 2010

comment_2095
15. Apr. 2010 - 07:29 Berlin Deutschland121. Andreas Ebert

Hallo, wir wollten hier nur mal kurz ein Feedback zum Seminar (08./09.04.2010) Das unterirdische Berlin Stadtgeschichte von unten.
Herr Peter Pohle und ich waren und sind noch immer sehr Begeistert von diesem Seminar. Seminarleiter Michael Richter versteht es den sehr Interesanten Themen noch ein wenig mehr Mystic zu geben ........ 100 Punkte bestimmt bald mal wieder .
LG Andreas Ebert *Vereinsmitglied*

comment_1718
23. Dez. 2009 - 21:59 Rochlitz Sachsen122. Pascal

Hallo!
Im laufe der letzten zwei Jahre besuchte ich mehrere Führungen und einige Seminare. Dabei wurden Orte, Themen und vor allem oftmals die vielen "Geschichten hinter den Geschichten" authentisch und eindrucksvoll beschrieben. Die Seminare wurden durch die ausgewählten Referenten gut ergänzt. Weiter so!
Vielen Dank für die vielen hochinteressanten aber auch humorvollen Stunden. Ich denke, dass ich im nächsten Jahr wieder mal ein Programm des Vereins besuchen werde.
Bis dahin Frohe Weinachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2010!

comment_1679
19. Dez. 2009 - 18:52 Demmin Vorpommern123. Jürgen

Liebe Vereinsfreunde,
ich habe Ende Oktober 2009 am Zweitagesseminar zu den Planungen für die Reichshauptstadt Germania teilgenommen. Hier wurde in verantwortungsvoller Weise nicht nur gezeigt, welche Verunstaltung der historischen Stadtviertel vorgesehen war, sondern auch, welche z.T. existenziellen Auswirkungen bereits der Beginn der Bauarbeiten für die hier lebenden Menschen hatte.
Von jeder Faszination für die im Wortsinne größenwahnsinnigen Bauten sollte man hiernach wohl geheilt sein. Herr Richter und Herr Wedemeyer haben all die unterschiedlichen und interessanten Vor-Ort-Besichtigungen mit viel Umsicht und einem immer wieder erstaunlichen Kenntnisreichtum geleitet. Danke für die informativen Tage! Für die von mir im Juni besuchten Bunkerführungen (Touren 1 - 3) gilt das Gleiche.
Jürgen

comment_1512
03. Nov. 2009 - 22:40 Niederlande124. Everhard van den Brakel

Wir haben uns mit einer Gruppe von sechs Niederlaender am Kurzseminar Mythos Germania beteiligt. Es war besonders interessant, sehr gruendlch forbereitet und uns ist ausfuehrlich erzaehlt und gezeigt das Germania gluecklicherweise nicht weiter gekommen ist als ein Mythos. Vielen Dank, speziell fuer Michael Richter und Juergen Wedemeyer.

comment_1390
22. Sep. 2009 - 09:33 125. Schulz, Gabriele

Ich hatte die Gelegenheit, im Rahmen des gesetzlichen Bildungsurlaubes am 5tägigen Seminar "Mythos Friedhöfe" im September 2009 teilzunehmen. Der im wahrsten Sinne des Wortes Blick hinter die Kulissen war dabei für mich am interessantesten (Krematorium, Umbettungen, Funde Petri-Kirche). Die unterschiedlichen Fachexperten gestalteten ihre Vorträge und Berichte sehr anschaulich. Erwähnen möchte ich auch die sehr gute Organisation des Seminars durch die Berliner Unterwelten die Programmpunkte sind so aufeinander abgestimmt, dass keine Langeweile aufkam. Es hat mir so gut gefallen, dass ich im Oktober ein weiteres Seminar besuchen werde. Ich werde dann wieder im Gästebuch kurz berichten...

comment_1241
27. Jul. 2009 - 08:45 Hamburg Deutschland126. Renate

Vom 04.-08. Mai nahm ich an dem Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945" teil.

Zwischen fast 30 männlichen Teilnehmern fühlte ich mich als einzige Frau sehr gut aufgehoben. Besonders möchte ich hier das Engagement von unserem Seminarleiter Jürgen Wedemeyer hervorheben. Die Außentermine gestalteten sich manchmal recht schwierig. Regen, Standortwechsel wegen Baustellen, Lärm und der Ausfall eines Zeitzeugen waren kleine "Notlagen".

Herr Wedemeyer meisterte alle Situationen mit Ruhe und Gelassenheit. Er konnte uns durch sein Hintergrundwissen alle Informationen geben, sodass keine Fragen offen blieben.

Dies wird bestimmt nicht mein letzter Besuch bei den Berliner Unterwelten sein.

comment_1217
20. Jul. 2009 - 00:52 Wedel bei Hamburg Schleswig Holstein127. Johannes Gottwald

Hallo Unterwelter, Spione und Interessierte,

kürzlich habe ich an dem Bildungsseminar "Hauptstadt der Spione" teilgenommen und ich bin begeistert nach einer interessanten und anstrengenden Woche heil nach Hamburg zurückgekehrt. Das Seminar hat meine Erwartungen bei weitem im positiven Sinne übertroffen. Das war Bildungsurlaub, der tatsächlich was mit Bildung und Bildungsaufbau zu tun hatte! Hätte ich in dem Umfang vorher auch nicht erwartet... Proffessionelle Seminarleiter mit ehrlichem Interesse und fundiertem Wissen und Spass bei der Arbeit (vielen Dank an Jürgen und Hans-Michael) . Ein abwechslungsreiches Therorie und Praxisseminar, mit Zeitzeugen und ausgesuchten, engagierten Referenten (ein großes Lob auch an Diese an dieser Stelle). Ich möchte Euch für die tolle Woche an dieser Stelle danken und kann dieses Seminar trotz des recht trockenen Titels absolut weiterempfehlen !!!
Viele Grüße aus Hamburg,

Johannes

comment_1188
15. Jul. 2009 - 19:53 Frankfurt Hessen128. Claudia Anderheggen

Auch ich habe an dem Bildungsurlaubsseminar "Germania" teilgenommen und bin noch immer begeistert von der Hervorragenden Aufarbeitung des Themas und der Referenten.

Den bereits geposteten Meinungen zu dieser Veranstaltung kann ich mich nur vollends anschließen.
Die Waage hielten sich theoretische Einführungen / Vertiefungen sowie Exkursionen. Ich habe selten einen so umfassenden, niemals langweiligen und fesselnden "Geschichtsunterricht" erlebt. Hiermit ein dickes Dankeschön an Jürgen und Michael :-))))

Lustig war, daß neben mir nur eine ( !!! 1 !!!) weitere weibliche Kursteilnehmerin war. Ich habe mich in der Männerrunde sehr gut aufgehoben gefühlt - möchte aber trotzdem auch andere Frauen ermuntern , sich an Bildungsseminaren zu beteiligen.
Persönlich bin ich wild entschlossen, im nächsten Jahr mit mindestens einer Kollegin bei den Unterwelten aufzukreuzen. Ein Augenzwinkern geht dabei an das Kraftwerk Unterweser - gell ????

Erstmal freue ich mich auf eine erneute Teilnahme an einem Wochenseminar im Oktober.
Ich komme wieder ! Und wieder. Und wieder .

PS : Wann kommt das neue Programm für 2010 ??

Herzlichen Gruß
Claudia Anderheggen
Antwort Werte Frau Anderheggen,

vielen Dank für das Lob an uns. Ich habe beide Seminarleiter auf Ihren Gästebucheintrag hingewiesen.
Die Seminartermine für 2010 sind heute von mir eingestellt worden - wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Beckert
- Seminarassistenz -

comment_1153
03. Jul. 2009 - 12:04 BW/DEU129. Holger

Hallo Unterwelten,
auch von mir ein Feedback zum 5-tägigen Seminar "Reichshauptstadt Germania" - der geplante Umbau Berlins im Nationalsozialismus:
Eine kurzweilige, hochinteressante Woche in der Obhut zweier kompetenter Seminarleiter. Das Programm ist am vorgegebenen Thema ausgerichtet und beleuchtet in erster Linie die Planungen für das "Berlin nach dem Endsieg" unter Leitung des GBI Albert Speer.
Neben einem interessanten Einblick in das Landesarchiv Berlin und dessen Arbeit (wie funktioniert ein Archiv, wie gelange ich an Informationen) sowie Vorträgen zur Architektur im Dritten Reich (Grundsatz, Sonderbauten/Luftschutz, Verkehrsplanung) boten Ortstermine die Gelegenheit, einen Teil der tatsächlich gebauten Objekte (die den Krieg überdauerten) mit durch vorangestellte Theorie geschärftem Blick zu betrachten. Höhepunkte waren hier sicher das Detlev-Rohwedder-Haus (ehemaliges Reichsluftfahrtministerium) und das Berliner Olympiastadion, letzteres als würdiger Ersatz für den aufgrund einer Veranstaltung leider nicht zu besichtigenden Flughafen Tempelhof.
Eine konkrete Vorstellung von der Dimension der Bauvorhaben vermittelte die Besichtigung des Schwerbelastungskörpers (Bauwerk T) an der Kolonnenbrücke. Besonders beeindruckend war für mich die Information, dass dieses Objekt am Ende der Baumaßnahmen unter aufgeschütteter Erde verschwunden wäre. Ein auf dem Grundstück installiertes Podest ermöglicht einen Blick in Richtung Zentrum und lässt erahnen, welches Ausmaß - aber auch welche Auswirkungen auf die vorhandene Bebauung - die geplanten Umbaumaßnahmen tatsächlich gehabt hätten.
Gegen Ende der Woche ging es dann in den Untergrund. Die Besichtigung eines ungenutzten U-Bahnhofs und des geplanten und als Bauvorleistung ausgeführten unterirdischen Achsenkreuzes nahe dem Sowjetischen Ehrenmales waren Highlights, die sicher nicht Bestandteil einer "normalen" Stadtführung sind.
Fazit: Absolut empfehlenswert! Allerdings sollte man Interesse an Architektur und - ganz wichtig - gesunde Füße (für die Ortstermine) mitbringen.
Die Anerkennung als förderungswürdige staatspolitische Bildungsveranstaltung ist absolut gerechtfertigt, der Seminarschwerpunkt ist Bildung, nicht Urlaub ...
Wer jedoch vorrangig an der "Unterwelt" Berlins interessiert, sollte auf ein anderes Seminar ausweichen.
Viele Grüße nach Berlin
Holger

comment_1126
20. Jun. 2009 - 18:57 Stadland Deutschland130. Matthias Naß

Hallo Unterwelten Team,

wir "die von der Unterweser" waren dabei beim Seminar "Reichshauptstadt Germania" und es war Super.
Mehr kann man von Berlin nicht sehen und kennenlernen.
Freu mich schon auf das nächste Seminar, das wir bestimmt als Bildungsurlaub nehmen.
Ganz Herzlichen Dank gilt Jürgen Wedemeyer und Michael Richter die das echt Super gemacht haben.

Liebe Grüße vom Team Unterweser
Matthias Naß

comment_850
09. Nov. 2008 - 15:45 Berlin 131. Matthias Sauer

Liebes Unterweltenteam.
Ich möchte mich , auch im Namen meiner Freundin Ulrike Otto, ganz herzlich bedanken für das 2 Tagesseminar "Verkehrstechnik Berlin" vom 6.-7..November.
Und ein ganz besonderen Dank geht an unseren Tourleiter, Jürgen Wedemeyer, der uns die ganzen zwei Tage durch Berlin führte. Er hat eine sehr große Leidenschaft für den Berliner Untergund. Er hat alle Themen spannend gemacht und sehr kompetent erklärt.
Es sind bleibende Erinnerungen und Eindrücke und man geht mit ganz anderen Augen und Gefühlen in die U-Bahn oder fährt mit der S-Bahn.
Wir sind bei einem weiteren Seminar auf jeden Fall wieder dabei.
Außerdem ist es eine echt klasse Idee, den Menschen zu danken mit kleinen Präsenten, die einen gewisse Einblicke in die Unterwelten möglich machen.

Besonders klasse finde ich, dass ein Schwabe nach Berlin kommt und dessen Lieblingsauto ein Trabi ist.

Mit vielen Grüßen und sicher bis bald
Matthias Sauer

comment_795
12. Okt. 2008 - 21:07 132. Schumacher

Hallo Leute, ich habe am Seminar „ Berlins kriminelle Vergangenheit“ teilgenommen.
In dieser Woche ( 06.10.08 – 10.10.08) wurde einem viel vermittelt. Empfehlen kann ich diesen Verein nur, denn durch die guten Kontakte die Sie mit der Zeit gesammelt haben kommt man in den Genuss teile Berlins kennen zu lernen die man als normaler Besucher nicht
sehen oder erfahren würde. Also besucht eine Führung oder einen der vielen Seminare der „Berliner Unterwelten“

comment_670
26. Mai. 2008 - 18:47 133. Oliver und Katie

Liebe Unterweltler,

wir möchten uns nochmals herzlich bei euch für die faszinierenden zwei Tage bedanken.
Ich kann mich nur wiederholen: Die teilweise von persönlichen Erlebnissen und Erinnerungen der Referenten geprägten Schilderungen machen das Seminar unvergesslich und sehr authentisch.

"Lesezeichen im Hörbuch der Geschichte"

Mit Sicherheit bis zum nächsten Mal
die beiden schubsenden Nordlichter

comment_669
26. Mai. 2008 - 13:54 63225 Langen D134. Klaus Trapp

Nachdem ich so gut wie alle Führungen schon absolviert hatte, nahm ich im April 2008 an dem 5tägigen Seminar "Verkehrstechnik Berlin" teil. Es war superinteressant und war sowohl für Eisenbahn-Interessierte wie auch für Untergrund-Begeisterte geeignet. Die kompetenten und sehr netten Seminarleiter Jürgen Wedemeyer und Dominic Poncé haben ihr Programm sehr abwechslungsreich gestaltet und spannend vorgetragen. Insbesondere begeistert haben mich die z.T. schon vor Jahrzehnten im Untergrund errichteten und niemals in Betrieb gegangenen Bahnhöfe und Gleisanlagen, die dem "Normalsterblichen" üblicherweise verborgen bleiben.
FAZIT: superinteressant, rundum ein Gewinn, im nächsten Jahr komme ich zum nächsten Seminar!!

comment_668
23. Mai. 2008 - 16:03 Laubach Hessen135. Andreas

Hallo , ich war vom 14-18 April zum Bildungsurlaub bei euch (Eine Woche "Verkehrstechnik Berlin"), und auch nach einem Monat, bin ich noch total begeistert.
Professionell gemacht ! Super Seminarleiter (Danke Jürgen) kann ich jedem nur empfehlen. Komme nächstes Jahr bestimmt wieder
Gruß Andreas

comment_659
01. Mai. 2008 - 19:19 136. Matthias Bruckert

Ein hochinteressantes und spannendes Seminar! Jürgen Wedemeyer und Dominic Poncé führten uns kompetent, lehrreich und mit Humor durch sonst nicht zugängliche U- und S-Bahn-Tunnel, Luftschutzanlagen und andere historische Verkehrsbauten Berlins. Vom alten AEG-Tunnel, der überraschend gut erhalten ist, bis zum Gummistiefel-Test im früheren RAW Stenzer war alles dabei. Sehr gut auch die Referenten, die uns durch Detailwissen und Auskunftsbereitschaft beeindruckten - da "menschelte" es so richtig. Selbst die Klippe eines drohenden BVG-Streiks wurde durch die Seminarleitung gut umschifft die Alternativen waren durchweg ein Gewinn.
Danke an das Team der Berliner Unterwelten! Ich komme wieder!

comment_653
22. Apr. 2008 - 13:08 137. Petra & David aus Frankfurt

Wir haben vom 14. bis 18. April 2008 das Seminar "Verkehrstechnik Berlin" gemacht und sind bewegt und begeistert. Das Programm war spannend, wir haben viel gelernt, viel gesehen und viel gelacht. Danke an Jürgen Wedemeyer für die hervorragende Organisation und an ihn und Dominic Poncé für die unterhaltsamen und informativen Vorträge. Trotz Streikrisiko und der Notwendigkeit, das Programm umzustellen, war es nicht eine Minute langweilig und die Woche war viel zu kurz.
Wir kommen ganz sicher wieder!
Petra & David

comment_641
03. Apr. 2008 - 22:20 138. Renate Wegener

Die Teilnahme am Seminar "Zivil- und Katastrophenschutz" (mein 2. Seminar) war anstrengend, aber hochinteressant. Es ist bewundernswert wie, bedingt durch den BVG-Streik, doch alle angesagten Termine eingehalten werden konnten. Die Arbeit des Vereins und seiner Mitarbeiter kann ich nur loben. Macht weiter so. Ein nächstes Seminar werde ich ganz bestimmt wieder einmal mitmachen.

comment_634
Berlin 139. Steffen Wegener

Ich habe vom 10. bis 14. März 2008 am Seminar "Zivil- und Katastrophenschutz" teilgenommen und möchte mich hiermit bei Jürgen, Jan, Reiner und dem restlichen Team für eine gut organisierte, anstrengende aber wieder sehr interessante Woche bedanken, die wir durch den Streik in "vollen Zügen" erleben konnten. Es war mein drittes Bildungsseminar bei den Berliner Unterwelten und auch diesmal waren die Programmpunkte so vielfältig und spannend, daß die Woche viel zu schnell verging. Ich freue mich schon auf das nächste Seminar!
Gruß an die Seminarteilnehmer und bis bald!

comment_623
140. Britta und Ingo

Wir haben vom 10. bis 14.03.08 am Seminar "Zivil- und Katastrophenschutz" teilgenommen. Trotz U-Bahn-Streik in Berlin haben es Jürgen Wedemeyer und sein Team geschafft, uns ein volles Programm zu liefern. Die Vielzahl der Eindrücke die sich in einer Woche ergeben wollen erst einmal verarbeitet werden, so daß man eigentlich keinen Höhepunkt dieses Seminars angeben kann. Es war einfach insgesamt die Höhe. )

Wir werden wiederkommen!

comment_621
141. Hans Küchen

War ein tolles Seminar!

Trotz des BVG Streiks alles " Erfahren".

Ein großes Lob allen Oranisierenden und Referenten.

comment_617
29. Feb. 2008 - 21:52 142. Flo F.

Ich nahm am Februar-Seminar 2008 ("Schlacht um Berlin 1945") teil.
Da ich inzwischen schon eine 3-jährige Erfahrung mit den Bildungsurlaubs-Angeboten des Vereins habe, kann ich inzwischen von einer erfreulichen Kontinuität berichten:

Die Veranstaltungen werden durch die Seminarleitung formal (Papierkrieg mit Behörden und für den Arbeitgeber) und inhaltlich vorbildlich und ambitioniert vorbereitet. Der Interessent bekommt jede Unterstützung. Dank besonders an Herrn Wedemeyer!

Die Organisation und Durchführung der 5-tägigen Veranstaltung ist sinnvoll, durchdacht und wird den unterschiedlichen Erwartungen der Teilnehmer flexibel angepasst.

Die Stärke DIESES Seminars liegt sicherlich in der Auseinandersetzung mit dem Anspruch und der Suche nach der historischen "Wahrheit". Kernstück bildet der vielfache Kontakt zu Zeitzeugen, die (jedenfalls in meinem Fall) die Frage nach der historischen "Wahrheit" in einen differenzierteren Kontext gestellt haben.

Es ist ganz natürlich, dass die Vielzahl der angebotenen Termine nicht gleichermassen intensive Spuren hinterlassen. Dennoch führt die Gesamtmischung der Themen zu einer intensiven Bearbeitung des Themas.
Insofern wird das Seminar seinem Anspruch gerecht und kann hier empfohlen werden.

Engagierte Seminarleitung, angenehme Zeit.

comment_534
17. Sep. 2007 - 10:17 4852 Rothrist Schweiz143. Stalder Hans

Nochmals meinen besten Dank an die beiden Herren Jürgen Wedemeyer und Michael Richter, welche mit fachlichem Wissen und kompetenter Führung das sehr interessante Seminar durchführten.

Ich kann es allen Interessierten weiterempfehlen.

Bis auf ein nächstes Mal in Berlin

Mit freundlichen Grüssen


comment_522
26. Jun. 2007 - 11:02 22926 Ahrensburg Schleswig Holstein144. Michael Brandes

Ich habe vom 18.-22. Juni 2007 am Bildungsseminar "Reichshauptstadt Germania" teilgenommen.
Ich möchte den beiden Seminarleitern Herrn Jürgen Wedemeyer und Herrn Michael Richter hier noch einmal meinen Dank aussprechen.

Wie schon im letzten Jahr so waren auch diesmal die einzelnen Programmpunkte sehr informativ und interessant ausgewählt und ausgearbeitet. "Theorie und Praxis" wechselten ständig, so dass keine Langeweile aufkommen konnte.

Mittlerweile Mitglied bei den Hamburger Unterwelten, besteht für mich kein Zweifel auch im nächsten Jahr wieder zum Bildungsurlaub nach Berlin anzureisen.

Vielen Dank an den Verein Berliner Unterwelten.

Michael Brandes

comment_521
28. Okt. 2006 - 20:32 Pfaffen-Schwabenheim Deutschland / Rheinland-Pfalz145. Steffi und Erik

Wieder mal mit Bestnote!

Hallo Leute,

vom 11.10. bis 13.10.2006 durften wir erneut an einem eurer Seminare zur Bildungsfreistellung teilnehmen. Unser Thema in diesem Jahr: ?Reichshauptstadt Germania?. Mit Michael Richter und Jürgen Wedemeyer wurden uns, wie in jedem Jahr, zwei sehr kompetente Seminarleiter zur Seite gestellt. Beide referierten zu Themen aus dem Bereich Baugeschichte (Architektur) im Nationalsozialismus. Höhepunkte des Seminars waren: Flughafen Tempelhof, Schwerbelastungskörper, Olympiastadion, Planungen des NS zur Nord-/Süd- sowie Ost-/Westachse. Michael und Jürgen ließen keine Fragen offen.
Für jeden der noch nicht schlüssig ist und sich fragt ob er ein BU-Seminar besuchen sollte, dem können wir das wärmstens empfehlen. Voraussetzungen: Man sollte gut zu Fuß sein und etwas Ausdauer mitbringen. ;-) Der Rest ergibt sich.

Wir hoffen, der rheinland-pfälzische Wein hat Eueren Vorstellungen entsprochen?
Von hier die schönsten Grüße ans gesamte Team, besondere Grüße an:
Jürgen Wedemeyer, Michael Richter, ?es Küken?, Jan Bendorf, Ralf Rohrlach und Familie Arnold, bis evtl. im nächsten Jahr!
Wir wissen, mittlerweile hätte sich die Mitgliedschaft gelohnt?aber über 600 km Anreise, sind eine lange Strecke. Vielleicht bilden sich ja Fahrgemeinschaften!?
liebe Grüße aus RLP, Eure Fans
Steffi und Erik

comment_413
24. Sep. 2006 - 12:05 22926 Ahrensburg Schleswig Holstein146. Michael Brandes

Ich habe vom 18.-22. September am Bildungsseminar "Das unterirdische Berlin" teilgenommen.
Ich möchte den beiden Seminarleitern Herrn Jürgen Wedemeyer und Herrn Michael Richter hier noch einmal meinen Dank aussprechen. Das Seminar war ausgesprochen umfangreich und deckte somit viele Aspekte, die das unterirdische Berlin aus Sicht der Stadtgeschichte, ab. Professionelle Referate vor Ort und die sagenhaft ausgewählten Touren machten diese Woche zu einem Erlebniss das ich nie vergessen werde.

Vielen Dank an den Verein Berliner Unterwelten.

Michael Brandes

comment_519
23. Jun. 2006 - 17:10 Berlin Deutschland147. Matthias Haarbach

Ich danke dem Verein, insbesondere den Herrn Wedemeyer und Richter, für das vermittelte Wissen beim Bildungsseminar "Welthauptstadt Germania". Eine unglaublich beeindruckende Woche!

Mit freundlichen Grüßen,

Matthias Haarbach

comment_375
12. Apr. 2006 - 16:29 Universität Utrecht Niederlande148. Dr. B.A. de Graaf

Meine Studenten waren sehr begeistert von Ihrer Führung, sowie von dem Tour 2. Es hat denen ziemlich beeindruckt, und war mit am spannendsten Programmpunkt der ganzen Studienfahrt. Ihre Erwähnung von niederländischen Soldaten war auch sehr interessant, und machte die Führung richtig passend
für die Gruppe.

Ich versuche, nächstes Studienjahr wieder so etwas zu planen, oder auch mal ein Seminar zum Thema Berlin im Kalten Krieg/Ende des Krieges zu organisieren. Dann werde ich gerne wieder zu Ihnen zurückkommen.

comment_355
30. Dez. 2005 - 15:00 Pfaffen-Schwabenheim Rheinland-Pfalz149. Steffi und Erik

Wir wünschen dem Berliner Unterwelten e.V. ein glückliches, gesundes und (weiterhin) erfolgreiches Neues Jahr 2006. Vielen Dank für Eure interessante Arbeit und die Bereitschaft das gesammelte Wissen eindrucksvoll weiterzugeben. Leider ist eine Seminarteilnahme in 2006 von unserer Seite noch ungewiss. Gruß aus Rheinland-Pfalz

...für alle Unentschlossenen: Berlin ist eine, zwei, drei Reise(n) wert...

comment_518
26. Nov. 2005 - 18:00 Thüringen 150. René Gehrke

"Reichshauptstadt Germania" Seminar vom 07.11.-11.11.2005

Jedem, der sich für den geplanten Umbau Berlins in der NS-Zeit interessiert, kann ich dieses Seminar nur empfehlen. Ein interessantes, abwechslungsreiches Programm - dazu noch perfekt durchorganisiert. Was will man mehr.

Nochmals vielen Dank an alle Referenten und Mitwirkenden.
Ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2006.

comment_517
21. Nov. 2005 - 20:00 Hamburg Deutschland151. Uwe Bunzen

Ich habe am Bildungsseminar "Reichshauptstadt Germania" im November 2005 teilgenommen.
Es war schon bedrückend, welche gravierenden Einschnitte Albert Speer mit seinen vielen Helfern in die Stadtstrukturen geplant hatte.

Herzlichen Dank an alle Referenten, vor allem aber Jürgen Müller und Michael Richter, die uns dieses Thema anschaulich in Theorie und Praxis gezeigt haben. Ich kann das hervorragend geplante und gut organisierte Seminar nur jedem empfehlen.

comment_516
16. Aug. 2005 - 11:00 152. Dr. Stein

Lieber Herr Bunkermüller!
Zum 4. Mal habe ich an einem Ihrer Seminare (Das krim.Berlin) teilgenommen und wieder viel Neues & Interessantes gelernt. Bes. gefreut hat mich die Foto-CD, für deren Erstellung ich Ihnen & allen Beteiligten danken möchte. Vielleicht läßt sich irgendwann dieser Service um die Aussendung von Vortragsprtokollen erweitern.
MfG H.J,Stein

comment_321
19. Jul. 2005 - 12:00 153. Steffi und Erik

Ein besonderer Gruß aus Rheinland-Pfalz an die "Berliner Unterwelten",

herzlichen Glückwunsch zu einem erneut sehr gelungenen und abwechslungsreichen Seminar.
Vom 11.07. bis 15.07.2005 nahmen wir an unserem bisher 2. Bildungsseminar teil. Nach dem "unterirdischen Berlin" im Oktober 2004 nun zur "Archäologie im Untergrund".

Man hat bei Euren Seminaren zum einen die Gelegenheit Berlin von einer ganz anderen Seite (nicht öffentlichen) kennen zu lernen und zum anderen tiefgründigere Informationen zu Themen, wie hier z.B. über Ausgrabungen (und das genze drumherum...), zu bekommen. Informationen, die man sonst nur sehr schwer oder gar nicht erlangen kann. Es ist immer für jeden "Geschmack" etwas dabei. Da nimmt man gerne die "paar Kilometerchen" Fußweg in kauf und die so oft falsch gewählte Bezeichnung Bildungs-"urlaub" rückt in weite Ferne (= Freistellung).

Bis zum nächsten Mal.

Macht weiter so!

Warum gibt es auf Eurer Homepage bisher keine Gruppenfotos von vergangenen Seminaren?

Besondere Grüße an Jürgen Müller, Ralf Rohrlach, Jan Benndorf und natürlich an die weiteren Kursteilnehmer ;-)

comment_514
10. Mai. 2005 - 15:00 Oldenburg Deutschland154. Volker Betz

Zusammen mit meinem Vater habe ich vom 25.04. bis 29.04. das Seminar "Die Schlacht um Berlin 1945 Kapitulation und Befreiung" besucht. Ich möchte mich an dieser Stelle für diese interessanten fünf Tage bedanken. Berliner Unterwelten ist es gelungen, eine sehr spannende Mischung aus Vorträgen, Begehungen von alten Bunkeranlagen, sowie vor allem Gesprächen mit Zeitzeugen zusammenzustellen. Gerade weil heute fast nichts in Berlin mehr so aussieht wie auf den alten Fotos und Filmaufzeichnungen vor 60 und mehr Jahren, haben die Zeitzeugen es geschafft, die Vergangenheit wieder lebendig werden zu lassen.

Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch dem Seminarleiter Jürgen Müller.

comment_513
29. Apr. 2005 - 22:00 CH-3072 Ostermundigen Schweiz155. Rolf von Allmen

Liebe Berliner Unterweltler
Anfang April besuchte ich das Seminar "Hauptstadt der Spionage - Drehscheibe Berlin" und bin hell begeistert. Interessante Führungen durch ehemalige Sperrbezirke, wechselten ab mit eindrücklichen Diskussionen mit Zeitzeugen und fesselnden Vorträgen. Ich konnte wieder ein gutes Stück Geschichte aufarbeiten. Wer die Gegenwart begreifen will, muss die Vergangenheit kennen.

Macht weiter so!

comment_285
156. Tanja Wesendrup

Ich habe im Rahmen meines Bildungsurlaubes in der letzten Woche das Seminar "Das unterirdische Berlin" besucht und nur positive Erfahrungen gemacht. Es war toll organisiert und sehr abwechslungsreich. Ich habe viel gelernt von den engagierten und sehr motivierten Referenten und viele interessante Orte unterhalb der Erde gesehen! Welcher "normale" Berliner weiß schon, was sich alles hier unter der Stadt befindet! Ich kann das Seminar nur wärmstens empfehlen, wer es besucht, wird es sicher nicht bereuen!!!

Macht weiter so...

comment_511
10. Nov. 2004 - 07:28 München Bayern157. Florian Aßfalg

Frisch von einem Seminar über "GERMANIA" 1.-5.11.04 zurück bin ich immmer noch am Eindrücke verarbeiten und Information sichten! "Großartig" ist das einzige Wort das passt, eigentlich noch zu wenig für die Mühe und das profunde Wissen! Perfektes Darstellen eines komplexen Themas ohne Färberei oder Verdammung. Kann jedem nur empfehlen: laßt Euch von DIESEN Leuten Berlin zeigen. Ein nachhaltiges, bleibendes und schönes Erlebnis. Es lohnt die weiteste Anfahrt. Gottlob sind Entfernungen kein Hindernis für eine Mitgliedschaft. Ich bins geworden (die nehmen auch Bayern auf!) Macht weiter so, liebe Unterweltler ! Auf bald mal !

comment_180
25. Apr. 2004 - 18:30 158. Jörn Wochnowski

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für das "Spitzen" Seminar bedanken. Die Professionalität hat mich stark beeindruckt und ich bin mit einem bleibenden Eindruck nach Hause gefahren.

Wer deutsche Geschichte in Berlin "live" erleben möchte, ist bei Berliner Unterwelten e.V. ohne Zweifel an der richtigen Adresse. Durch das sehr hohe persönliche Engagement der Seminarleiter
sind die Seminare nahezu konkurrenzlos.
Vielen Dank für das tolle Seminar und macht weiter so!

Man sieht sich bestimmt bei einem der nächsten Seminare....

comment_148
24. Okt. 2003 - 14:12 Berlin Deutschland159. Bodo Sievers

Hallo Verein und Jürgen Mueller,

habe erstmalig an einem Eurer Seminare ("Das unterirdische Berlin") teilgenommen. Bin immer noch begeistert davon, viel gelernt und - wenigstens für einige ausgewählte Plätze - einen neuen Blick auf die Stadt gewonnen, von denen ich nicht wusste, was sie unter sich verbergen...

Weiter so und bis zum nächsten Seminar - ich komme wieder!
Gruss Bodo

Haben auch Sie ein Seminar besucht? Sagen Sie uns Ihre Meinung und hinterlassen Sie einen Kommentar auf der jeweiligen Seminarseite.