Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

« März 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31
1 2

Wochenübersicht
Touren

  2017  
Kalenderwochen
89101112
2728

Schnellsuche

Newsletter Januar 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Förderer,

wir möchten Sie mit dem aktuellen Newsletter auf Sonderveranstaltungen des Berliner Unterwelten e.V. hinweisen und Ihnen einige Neuigkeiten aus dem Untergrund mitteilen.

16741_Rckblick__Das_Jahr_2

Rückblick – Das Jahr 2016 in Zahlen

Fuehrungen -- Tour 2 Galerie

Im Jahr 2016 zählten wir insgesamt knapp 335.000 Besucher auf rund 11.450 öffentlichen Führungen und gebuchten Gruppenführungen, ein Zuwachs von circa 10.000 Besuchern im Vergleich zum Vorjahr.
Die Ausstellung Mythos Germania – Vision und Verbrechen verzeichnete rund 9.000 Individualbesucher und etwa 500 Teilnehmer von geführten Rundgängen. Im Museum im Alten Wasserwerk in Friedrichshagen wurden bis Jahresende circa 2800 Gäste in der ständigen Ausstellung und etwa 2.100 auf der dort stattfindenden Tour W gezählt.
An unseren Bildungsseminaren nahmen in 2016 insgesamt 689 Gäste teil. Unsere Facebook-Hauptseite verzeichnete zum Jahreswechsel 10.543 „gefällt mir“-Angaben. Zum Jahreswechsel 2016/2017 hatte der Verein 491 Mitglieder.

Wir danken allen Gästen, Partnern, Freunden und Förderern, die uns im vergangenen Jahr besucht, empfohlen und unterstützt haben. Wir wünschen ein gesundes, erfolgreiches und friedliches Jahr 2017.

Weitere Informationen 

Meldungen wie diese finden Sie auch stets in unserer Chronik

16757_Ausblick_auf_das_Jah

Ausblick auf das Jahr 2017

2017-01-03

Gerne möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2017 geben.

Zunächst planen wir, im Frühjahr mit einer neuen öffentlichen Tour zu starten. Sie wird sich unweit unseres Vereinssitzes am Gesundbrunnen mit der Verkehrs- und Technikgeschichte Berlins beschäftigen.

Ebenfalls im Frühjahr 2017 werden wir unsere Internetseiten im neuen Gewand und auf völlig neuer technischer Basis präsentieren. Nutzer mobiler Endgeräte können sich dann über ein responsives Design unserer Seiteninhalte freuen.
In diesem Zusammenhang werden wir auch unser Newsletter-System umstellen, sodass eine Neuanmeldung erforderlich sein wird, um unseren Newsletter weiterhin zu empfangen. Mehr dazu zu gegebener Zeit.

Im Museum im Alten Wasserwerk und dem angrenzenden Altwerkgelände des Wasserwerks Friedrichshagen hoffen wir, im Laufe des Jahres 2017 weitere spannende Bereiche für Führungen erschließen zu können.

Das wichtigste Ereignis steht im Juni 2017 bevor: Der Berliner Unterwelten e.V. wird 20 Jahre alt. Unser Vereinsjubiläum werden wir im Rahmen einer großen öffentlichen Langen Nacht der Unterwelten am Abend des 17. Juni feiern. Aus diesem Grund wird es am 17. und 18. Juni tagsüber keine Führungen geben und unsere Ausstellungen werden tagsüber nicht geöffnet sein.

Informationen zu den oben genannten Ereignissen werden wir zu gegebener Zeit auf unseren Webseiten, in den sozialen Medien, auf unserem neuen Youtube-Kanal und in den kommenden Newslettern verkünden.

Bleiben Sie gespannt!

Weitere Informationen 

Bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand durch ein „gefällt mir“ auf unserer facebook-Präsenz! Besuchen Sie unseren neuen Youtube-Kanal!

16743_Fhrungs_und_Ausstell

Führungs- und Ausstellungsprogramm noch bis Ende März im Winter-Modus

Führungsprogramm im Winter

Noch bis Ende März gelten für unsere Führungen und Ausstellungsangebote die Winter-Führungs- und Öffnungszeiten.

Neu ist, dass wir ab diesem Jahr auch in der Wintersaison täglich Führungen anbieten, bei einigen Führungen endet die Wintersaison bereits Ende Februar.
Die Ausstellung Mythos Germania – Vision und Verbrechen ist nun ebenfalls ganzjährig geöffnet, bis Ende März jeweils samstags und sonntags von 11 bis 16 Uhr (letzter Einlass 15.30 Uhr).
Das Museum im Alten Wasserwerk ist bis Ende März freitags bis sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet.
Für die Ausstellung Mythos Germania – Vision und Verbrechen und das Museum im Alten Wasserwerk gelten ab April wieder die Sommeröffnungszeiten.

Weitere Informationen 

Die Zeiten aller stattfindenden Führungen sowie die Öffnungszeiten unserer Ausstellungen finden Sie auch in unserem Kalender

16745_Neue_Termine_fr_Sond

Neue Termine für Sonderführungen

Tour F spezial -- Titelbild

Auf unserer Webseite in der Rubrik Sonderführungen finden Sie Führungen, die nur sporadisch stattfinden oder sich aufgrund des Ablaufs oder der Thematik von unserem regelmäßigen Führungsprogramm unterscheiden. Bei einigen Sonderführungen kommen Zeitzeugen zu Wort, wie z.B. bei unserer Tour M Spezial, auf der ehemalige Fluchttunnelgräber von Ihren Erlebnissen berichten oder auf Tour F Spezial durch den Mutter-Kind-Bunker in der Fichtestraße, in dem unsere Zeitzeugin Regina Schwenke als Kind die Bombennächte des zweiten Weltkriegs verbrachte.

Die ersten Termine für 2017 sind bereits veröffentlicht.

Weitere Informationen 

Zur Rubrik Sonderführungen gelangen Sie hier

16747_Neues_Exponat_auf_To

Neues Exponat auf Tour 3 – U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg

2017-01-03

Ab Mitte Januar wird auf unserer Tour 3 – U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg ein neues Großexponat zu sehen sein.
In einem Themenraum der Zivilschutzanlage Blochplatz, in dem wir die Auswirkungen von Kernwaffen behandeln, zeigen wir künftig eine Nachbildung der Atombombe „Little Boy“ im Maßstab 1 zu 1.
„Little Boy“ war der Codename der ersten militärisch eingesetzten Atombombe, die am 6. August 1945 über der japanischen Stadt Hiroshima abgeworfen wurde.

Das maßstabsgetreue Modell wurde unter der Projektleitung von Reiner Janik von dem bekannten Modellbauer Manfred Jonas gefertigt. Es handelt sich um das erste „Little Boy“-Modell in dieser Größe im deutschsprachigen Raum.

Das Foto zeigt Manfred Jonas mit dem Modell in seiner Werkstatt in Berlin-Charlottenburg.

Weitere Informationen 

Alle Informationen zur Tour 3 finden Sie hier

16749_OnlineVorverkauf_fr_

Online-Vorverkauf für Tour E 2017

Reservix - E

Der Vorverkauf von Eintrittskarten für unsere Tour E – „Humboldthain Extrem“ für die Saison 2017 startet am 1. März 2017 um 0.00 Uhr über den Onlineshop unseres Partners reservix.de. Die Eintrittskarten für die Tour E sind ausschließlich im online-Verkauf erhältlich.

Maximale Teilnehmerzahl pro Tour sind 15 Personen, pro Buchung können maximal 5 Tickets erworben werden. Beachten Sie vor dem Kauf eines Tickets bitte unbedingt die Teilnahme- und Ausrüstungsbedingungen.

Weitere Informationen 

Alle Informationen zur Tour E finden Sie hier

16751_OnlineVorverkauf_fr_

Online-Vorverkauf für Tour HS 2017

Für alle, die in diesem Jahr kein Ticket für die Tour E (Humboldthain Extrem) bekommen, da die Nachfrage hier stets höher ist als die Anzahl der Plätze, könnte unsere Tour HS – Humboldthain Spezial – Kriegsruinen unter Rosen und Rabatten eine spannende Alternative sein. Zwar führt sie nicht in die Ruine des Flakbunkers Humboldthain, dafür jedoch u.a. durch zwei gesprengte Mutter-Kind-Bunker unter dem Volkspark. Die Tour ist von den räumlichen Gegebenheiten nicht weniger anspruchsvoll als Tour E, deshalb beachten Sie bitte unbedingt die Teilnahme- und Ausrüstungsbedingungen.

Die Eintrittskarten für die Tour HS sind ausschließlich im online-Verkauf über unseren Partner reservix erhältlich. Die Freischaltung der Termine der Tour HS im reservix-Shop erfolgt ab März 2017 immer nach und nach, d.h. sobald eine Tour personell besetzt ist, wird sie für den Verkauf freigegeben. Maximale Teilnehmerzahl pro Tour sind 15 Personen, pro Buchung können maximal 5 Tickets erworben werden.

Weitere Informationen 

Alle Informationen zur Tour HS finden Sie hier

Nächster Newsletter 

Unser nächster turnusmäßiger Newsletter erscheint im März 2017.

Weitere Informationen 

Die zuletzt erschienenen Newsletter finden Sie hier

16753_Impressum

Impressum

Herausgeber und Redaktion
Berliner Unterwelten e.V.
Brunnenstraße 105
13355 Berlin
Büro-Telefon: (030) 499 105-17
Info-Telefon: (030) 499 105-18
Telefax: (030) 499 105-19
E-Mail: info [at] berliner-unterwelten [dot] de

Zum Impressum unserer Webseite gelangen Sie hier

Newsletter-Anmeldung 

Wenn Sie künftig unseren zweimonatlich erscheinenden Newsletter erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier an.