Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Schnellsuche

Bunkerwelten Luftschutzanlagen in Norddeutschland

Literatur-Tips -- Bunkerwelten -- Cover

Nachdem britische Bomben im August 1940 erstmals auf Berlin niedergegangen waren, erließ Hitler am 10. Oktober 1940 das sogenannte Führer-Sofortprogramm, das heute als das größte zweckgebundene Bauprogramm der Menschheitsgeschichte gilt. In allen größeren Städten wurden im Eilverfahren Luftschutzbunker errichtet, für …mehr

Der Tod des Grenzsoldaten Egon Schultz, der Tunnel und die Propagandalüge

Der Tod des Grenzsoldaten

AKTUALISIERTE UND ERWEITERTE NEUAUSGABE

In der DDR war Egon Schultz eine Legende, ein Märtyrer – angeblich »von Westberliner Agenten meuchlings ermordet«. Erst nach dem Mauerfall stellte sich heraus, dass sein Tod …mehr

Die vergessenen Opfer der Mauer Inhaftierte DDR-Flüchtlinge berichten

Die vergessenen Opfer der Mauer

Sie wollten nur eines: dem Unrechtssystem der DDR für immer entfliehen. Um über die deutsch- deutsche Grenze zu kommen, riskierten die Flüchtlinge ihr Leben und das ihrer Helfer. Aber viele schafften es nicht, den Todesstreifen zu überwinden. Manche wurden beim …mehr

Dunkle Welten Bunker, Tunnel und Gewölbe unter Berlin

Literatur-Tips -- Dunkle Welten -- Cover

Die geheimnisvollen dunklen Welten unter Berlin sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, und selbst den für diesen Bereich verantwortlichen Behörden der Stadt geben sie mitunter Rätsel auf. Viele Dokumente, die dazu hätten erhellende Aufklärung bringen können, sind im Zweiten Weltkrieg …mehr

Faszination Bunker Steinerne Zeugnisse der europäischen Geschichte

Faszination Bunker

Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurden in weiten Teilen Europas Bunkeranlagen errichtet. Martin Kaule dokumentiert militärische Zweck- und Funktionsbauten aus Beton, aber auch Anlagen, die während des Zweiten Weltkrieges für die Verlagerung der deutschen Rüstungsindustrie in den Untergrund entstanden sind …mehr

Field Station Berlin Geheime Abhörstation auf dem Teufelsberg

Field Station Berlin

Die Field Station Berlin diente den US-amerikanischen und britischen Streitkräften in den Jahren 1961 bis 1992 als Abhöranlage. Von hier aus belauschten sie mit modernsten Mitteln während des Kalten Krieges die Staaten des Warschauer Paktes.

Noch heute besitzt diese …mehr

Flucht Tunnel Ein Hörbuch von Kai-Uwe Kohlschmidt

Hörbuch Fluchttunnel

Das Hörbuch beruht auf dem Material des gleichnamigen Audiowegs in Berlin. Ziel des Audioweges ist es, die Gesamtfaktenlage der Bernauer Straße aus vielen Perspektiven zu beleuchten und historische Zeit als »menschgemacht in jeder Hinsicht« erfahrbar zu machen …mehr

Fluchthelfer Die Gruppe um Wolfgang Fuchs

Fluchthelfer

57 Menschen flüchteten im Jahr 1964 durch einen Tunnel in der Bernauer Straße in den Westen.
»Tokio!« – das war die Parole für die Freiheit. Unter dem Namen »Tunnel 57« ist das spektakulärste Vorhaben der Fluchthelfergruppe um den Jenenser …mehr

Geheimnisse im Stuttgarter Untergrund Die Luftschutzstollen in Stuttgart aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs

Geheimnisse im Stuttgarter Untergrund

Rezension von Ingmar Arnold: Immer mehr Städte in Deutschland entdecken den Wert ihres unterirdischen urbanen Raumes. So auch die Schwabenmetropole Stuttgart, wo es seit dem 23. Juni 2006 den Verein „Schutzbauten Stuttgart“ gibt (Rolf Zielfleisch, der Autor des vorliegenden Bildbandes …mehr

Geisterbahnhöfe – Westlinien unter Ostberlin

Geisterbahnhöfe

In der kurzen Übergangsphase Ende 1989/Anfang 1990, als oben die Mauer schon offen war, aber unten auf den gesperrten Bahnhöfen der Westlinien unter Ostberlin noch Grenzsoldaten ihren Dienst versahen, sind historisch einmalige Aufnahmen von Michael Richter entstanden, zu denen der …mehr