Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Schnellsuche

Instandsetzung I Aller Anfang ist schwer...

OP-Bunker -- Instandsetzung I

Bei den zu erledigenden Arbeiten kam es, wie erwähnt, zunächst darauf an, die Anlage zu reinigen. Im Außenbereich musste die über die Jahre von selbst entstandene „Dachbegrünung“ entfernt werden, da sie inzwischen mit der Isolierschicht „eins“ geworden war und somit die Decke wasserdurchlässig gemacht hatte. Der Efeubewuchs der Außenwände wurde allerdings bewußt von uns verschont, da der Betonklotz sich – …mehr

Autor: Holger Happel, Reiner JanickStand: 11.07.07 Seitenanfang

Instandsetzung II Es geht voran …

OP-Bunker -- Instandsetzung II

Wesentlich angenehmer vom Wetter war es in der zweiten „Bauwoche“, die am 27. Juli begann. Es gab mehrere Zielvorgaben. Im Hinblick auf den Tag des offenen Denkmals am 10. und 11. September 2005 mußten wir erst einmal den zweiten Eingang (Notausgang) freistemmen. Die ursprünglich nach unten führende Rampe war in der Nachkriegszeit bis auf Höhe des Außenbereiches aufgefüllt worden, um …mehr

Autor: Dietmar ArnoldStand: 08.12.08 Seitenanfang

Instandsetzung III „Bunkergespenst“ und „Putzteufel“

OP-Bunker -- Instandsetzung III

Seit dem Winterhalbjahr 2005/2006 hat der OP-Bunker einen eigenen Anlagen-Betreuer. Der Vereinskollege Manfred Witt erklärte sich bereit, hier „nach dem Rechten“ zu sehen. Wenn es nachweislich auch kein „Bunkergespenst“ in der Anlage gibt, ein „Putzteufel“ scheint sich hier jedenfalls herumzutreiben. Hier der Bericht von Manfred Witt:

Mit dem Operationsbunker Teichstraße haben wir ein neues Schmuckstück in unsere Sammlung aufgenommen …mehr

Autor: Manfred WittStand: 11.07.07 Seitenanfang

Instandsetzung IV Es geht weiter voran...

OP-Bunker -- Instandsetzung IV

Auch das ganze Jahr 2006 ging es im OP-Bunker in kleinen, aber wichtigen Schritten voran. Unser „Anlagenbetreuer“ Manfred Witt hatte sich nunmehr nicht nur als Putzteufel sondern auch als Restaurator und als Fliesenleger betätigt. Auf diese Art und Weise konnte die Wandvitrine im OP-Vorbereitungsraum wieder instand gesetzt, mit fehlenden Glasregalböden ergänzt und dann mit Ausstellungsexponaten bestückt werden. In müheseliger Kleinarbeit …mehr

Autor: Dietmar ArnoldStand: 11.07.07 Seitenanfang

Instandsetzung V Restaurierungs- und Instandsetzungsarbeiten 2007/08

OP-Bunker – Instandsetzung V

Auch zwischen 2007 und 2008 hat sich so einiges im OP-Bunker Teichstraße getan. Zuerst sind die Frischluft- und Abluftkanäle von ihren Verunreinigungen gereinigt und die Lüftungsaggregate abgeschmiert worden, sodass die Luftversorgung wieder einwandfrei funktioniert. Im OP-Vorbereitungsraum als auch im Operationssaal wurden schadhafte oder fehlende Wandfliesen mit historischen Materialien erneuert. Der Hauptzugang zum Bunker, vorher eine richtige Stolperfalle, hat neu angelegte …mehr

Autor: Dietmar Arnold, Manfred WittStand: 22.04.09 Seitenanfang

Instandsetzung VI Restaurierungs- und Instandsetzungsarbeiten 2009/2010

Operationslampe im OP-Bunker Teichstraße

Nach langem Suchen konnte der Verein Anfang des Jahres 2009 eine funktionsfähige historische OP-Leuchte ausfindig machen und erwerben. Diese wurde dann Mitte April unter der Decke des Operationsraumes installiert und stellt neben den im Vorjahr aufgestellten historischen Operationstischen (Spende der Firma Maquet) einen weiteren Meilenstein zur Rekonstruktion der historischen Einrichtung dar.
Bald darauf bekamen wir einen weiteren Instrumentenschrank gespendet …mehr

Autor: D.Arnold, H.Happel, M.WittStand: 25.04.10 Seitenanfang