Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Schnellsuche

Instandsetzung 2011 – Teil I

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2011 (Teil 1)

In Verbindung mit der Anmietung der Gewölbe in der Brunnenstraße 143 kam es zum Kontakt mit dem Fotografen Matthias Kupfernagel. Schnell wurde die Idee geboren, in den Gewölben seine Ausstellung, eine einzigartige Dokumentation der Berliner Mauer, zu präsentieren. Auch auf einen idealen Zeitrahmen konnten wir uns schnell verständigen: Im Zusammenhang mit der Nähe zur „Gedenkstätte Berliner Mauer“ an der Bernauer …mehr

Instandsetzung 2011 – Teil II

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2011 (Teil 2)

Unmittelbar nach der Ausstellungseröffnung „Die Berliner Mauer 1989“ und teilweise während des Besucherbetriebs wurden die Instandsetzungsarbeiten in den Gewölben fortgesetzt. Ein großes Problem war es, den Schuttmassen, die in der Gewölbetonne 3 lagerten, „Herr zu werden“. Trotz mehrerer Baueinsätze unter Beteiligung zahlreicher Vereinsmitglieder, die regelrechte Eimerketten bildeten, um den Abraum wieder ans Tageslicht zu befördern, wurden die Schuttberge scheinbar nicht …mehr

Instandsetzung 2012 – Teil I

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2012 (Teil 1)

Direkt am 2. Januar wurde die Schuttberäumung in der Gewölbetonne 3 fortgesetzt, und noch am gleichen Tag waren die ersten vier Quadratmeter des historischen Bodenbelages freigelegt. Wir hatten uns durch einen unglaublichen unterirdischen Berg hindurchgearbeitet. Parallel dazu erfolgte der Innenausbau: Verlegen neuer Elektrokabel sowie der Heizungs-, Wasser- und Abwasserleitungen. Zudem war noch reichlich was an Mauerwerk auszubessern sowie einige beschädigte …mehr

Instandsetzung 2012 – Teil II

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2012 (Teil 2)

Nachdem die umfangreichen Beräumungsarbeiten in den Gewölben abgeschlossen waren, konnten wir uns in der zweiten Jahreshälfte 2012 erstmals mit dem historischen Brauereibrunnen beschäftigen. Dieser war immer noch zu großen Teilen mit Schutt aufgefüllt, die obere Brunneneinfassung zudem erheblich geschädigt. Sie musste neu aufgemauert werden. Um den Brunnen weiter freilegen zu können, hat dieser eine sichere Abdeckung aus Stahlträgern und Gitterrosten …mehr

Instandsetzung 2013 – Teil I

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2013 (Teil 1)

In der ersten Jahreshälfte 2013 lag der Schwerpunkt in der Instandsetzung des Souterrains in der Brunnenstraße 141. Dringend mussten vor allem die teilweise einsturzgefährdeten Gewölbebögen im Flur und in den Durchgängen wieder hergestellt, dann an mehreren Stellen das Mauerwerk ausgebessert werden. Die Arbeiten erledigte in bewährter Weise die Fa. Wisniewski & Partner, unterstützt von Klaus Köppen. Da die Wintermonate dieses …mehr

Instandsetzung 2013 – Teil II

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2013 (Teil 2)

Im Juni und Juli 2013 fanden auf dem benachbarten Grundstück zur Strelitzer Straße, einst ebenfalls zum Areal der Oswald Berliner-Brauerei gehörend, umfangreiche Grabungsarbeiten für die Vorbereitung eines Neubaus statt, bei dem die Reste weiterer historische Brauereigewölbe freigelegt wurden, die sogar in zwei Ebenen übereinander lagen. Mehrere Hohlräume wurden dabei zutage gefördert, und Spuren der einstigen Schutzräume kamen ans Tageslicht. Jedoch …mehr

Brunnenarchäologie 2013 Text von Torsten Dressler M.A. (Geschäftsinhaber/ Archäologe) – Archäologiebüro ABD-Dressler

Brunnenarchäologie 2013

Anlass und Ziel
In den vom Verein Berliner Unterwelten genutzten Kellerräumen in Berlin-Mitte, Brunnenstraße Nr. 143 wurde im Sommer 2013 ein etwa 13 m tiefer Brunnenschacht (Abb. 1) der ehemaligen Oswald Berliner-Brauerei in mühsamer Handarbeit wieder bis zum Grundwasserspiegel durch Mitarbeiter des Vereins als Ausstellungsobjekt freigelegt (Abb. 2-3). Der hierbei anfallende Aushub wurde durch Mitarbeiter des Archäologiebüros …mehr

Instandsetzung 2014 – Teil I

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2014 (Teil 1)

In den ersten beiden Monaten des Jahres wurde der einstige Schankraum der „Giftbude“ (Brunnenstraße 143) weiter instandgesetzt. Hier mussten diverse defekte und stark geschädigte Mauersteine entfernt und die Fugen des Mauerwerksverbundes wieder hergestellt werden. Eine etwas staubige aber dringend notwendige Arbeit. Dabei kamen zwei alte nie genutzte Kaminzüge zum Vorschein, die nun als Wandnischen den Charakter des Raumes noch besser …mehr

Instandsetzung 2014 – Teil II

Oswald-Berliner-Brauerei -- Instandsetzung 2014 (Teil 2)

Aufgrund der Betriebsübernahme des „Museums im Alten Wasserwerk“ in Friedrichshagen mussten wir die Sommermonate nutzen, um dort die nötigsten Instandsetzungsmaßnahmen durchzuführen.
Daher mussten die weiteren Arbeiten in der Brunnenstraße eine Weile ruhen. Erst am 13. Oktober ging es weiter. An diesem Tag wurden uns sieben Palletten mit historischen Gehwegplatten von einem Händler für historische Baustoffe geliefert geliefert. Das Abladen …mehr