Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Schnellsuche

Geschichte der Berliner Flaktürme

Flakturm HH -- Geschichte Einleitung

Fast genau ein Jahr nach Kriegsbeginn, es ist die Nacht vom 25. zum 26. August 1940, gelingt es der Royal Air Force erstmalig, Berlin zu bombardieren. Zwar sind es zunächst nur 22 Flugzeuge, die die Reichhauptstadt erreichen, aber der verbreitete Irrglaube, Berlin läge außerhalb der Reichweite alliierter Flugzeuge, ist widerlegt. In den darauf folgenden Nächten heulen die Sirenen immer wieder …mehr

Zeitzeugenberichte

Flakturm HH -- Zeitzeugenberichte Zivilbevölkerung

Neben Ihrer militärischen Funktion dienten die Flaktürme unter anderem als Schutzraum für die Zivilbevölkerung.

Einige Erinnerungen der Schutzsuchenden wie auch der jugendlichen Luftwaffenhelfer, die spätestens ab 1943 mehr und mehr die ehemaligen Plätze der Flaksoldaten einnahmen, haben wir hier zusammengefasst. Teilweise stammen sie aus einer Publikationsreihe zur Ausstellung „Bunker Berg“ des Heimatmuseum Wedding aus den Jahren 1995/96 …mehr

Der Volkspark Humboldthain

Volkspark Humboldthain -- Geschichte

In den wilden Wachstumsjahren der Stadt Berlin herrschte außerhalb der Stadtgrenze eine wahre Bauanarchie: nichts war geregelt oder organisiert, kapitalkräftige Städter hatten gerade den Bau von mehrstöckigen „Familienhäusern“ als Goldesel entdeckt. Die Bauordnung von 1853 bestimmte gerade mal die Größe der Hinterhöfe und die Fassadenhöhe. Die aufkommende Industrie forderte jedoch ein Mindestmaß an Infrastruktur, und Baurat James Hobrecht wurde kurz …mehr