Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

« November 2014 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31

Wochenübersicht
Touren

  2014 »
Kalenderwochen
4344454647
1234

Schnellsuche

Gästebuch Ihre Meinung ist uns wichtig

Die Redaktion behält sich vor, Beiträge ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen oder nicht zu veröffentlichen, deren Inhalte ehrverletzend, beleidigend, jugendgefährdend, politisch oder religiös extrem, pornographisch, strafbar oder anderweitig inakzeptabel sind. Gleiches gilt für Inhalte mit gewerblichem oder werbendem Charakter.

###neuer_g_stebucheintrag###
Neuer Gästebucheintrag
Spamschutz
Alle Beiträge anzeigen
meinung_verfassen
comment_12996
24. Nov. 2014 - 22:18 Frankfurt Deutschland1346. Elisabeth

Wir haben gestern Ihre Führung um 14:00 bei den zwei Herren mitgemacht. Es war ein absolutes Highlight unseres Berlin-Wochenendes! Wir danken Ihnen vielmals! Ich habe die Tour mit meiner Tochter (9 Jahre) gemacht. Obwohl meine Tochter noch so klein ist, hat es sie auch schwer beeindruckt und ich denke, sie hat ganz viel davon mitgenommen!

Wir haben Glück, dass es diesen Verein gibt und dass Sie diese Touren anbieten. Man fragt sich, warum es dafür eigentlich kein "staatliches" Museum gibt - denn es ist doch so ein wichtiges Thema!!?


Für mich aus beruflichen Gründen besonders interessant waren übrigens die Trockentoiletten!

Besonders gut hat mir übrigens auch gefallen, wie erklärt wurde, wie die Nazis die Bevölkerung schon vor dem Krieg auf diese Luftschutzmaßnahmen vorbereitet hat und das verharmlost hat (Beispiel Brettspiel). Das war mir so noch nicht klar geworden.


Der Führer der Tour hat mich viel Feingefühl viele verschiedene Themen angesprochen und sehr anschaulich erklärt. Dass unser zweiter Führer mit 5 Jahren das Kriegsende erlebt hat und die Ruinen von Berlin gesehen hat, fand ich auch krass! Es ist schon "so lange her" und eigentlich doch wieder nicht! Es gibt noch Zeitzeugen.


Nochmal ein großes Dankeschön und "weiter so"!

comment_12994
24. Nov. 2014 - 07:07 1345. Jan

Meine Frau und ich haben gestern an der Tour M (11:00h) teilgenommen. Diese Führung war sehr eindrucksvoll und interessant durch unseren Guide und seine Assistenten gestaltet. Für alle, die an lebhaften und nicht staubtrockenen geschichtlichen Hintergrundwissen über "Die Mauer" und Fluchtversuche /Tunnel etc. interessiert sind, ist die Tour absolut empfehlenswert. Durch die Anschaulichkeit sind besonders heranwachsende junge Menschen angesprochen um hier Geschichte zu erleben und zu fühlen.
Die Führung stellt eine sehr gute Ergänzung zu den vielen Berlinen Museen und Ausstellungen zu diesem Thema dar.
Wir werden mit Sicherheit bei unserm nächsten Berlinbesuch an einer weiteren Tour teilnehmen. Vielen Dank für dieses Erlebnis und weiterhin viel Erfiolg den "Berliner Unterwelten".

comment_12988
09. Nov. 2014 - 21:15 1344. Daniela

Vielen Dank für die tolle Führung gestern. Mein Mann und ich waren bei Tour 1 dabei und es war sehr interessant. Gerne empfehle ich eure Touren weiter. Macht weiter so :-)

comment_12986
07. Nov. 2014 - 16:46 Schwäbisch Gmünd Bitte wählen...1343. Harald Carl

Vor einigen Jahren schon habe ich die Berliner Unterwelten entdeckt und nahezu jedes Mal, wenn ich hier war, eine Führung mitgemacht: bisher Tour 1,2,3.
Spannend war es immer und mir sind die Unterwelt-Erlebnisse lieber als diverse Gemälde-Galerien und andere Museen.
Als Kind hatte ich einmal Berlin OHNE Mauer erlebt, danach einige Male mit Mauer - in der Regel bei Verwandten in Oranienburg. Die zugemauerten U-Bahnhöfe habe ich teilweise gesehen und von den Tunnels immer wieder gehört.
Am Freitag, 24.10, nachmittags um 15.30Uhr habe ich nun die Führung "Tour M" - Mauerdurchbrüche mitgemacht - mit Thorsten Hoops. Für mich war das die spannendste und intensivste Führung bisher.
Es war nicht nur ein "Vortrag", den man gehört hatte + irgendein "Rundgang", sondern ein Erlebnis, für mich ein sehr intensives. Ganz herzlichen Dank besonders an Thorsten Hoops und natürlich an die "Berliner Unterwelten" überhaupt!! Selbst wenn ich einmal alle Führungen gemacht haben sollte - die "Unterwelten" werden mich immer wieder magisch anziehen.

Herzliche Grüße aus dem Schwabenland!
Harald Carl

comment_12982
28. Okt. 2014 - 11:05 Prittriching Bayern1342. Fromm

Lieber Verein,

wir sind am Montag, den 27.10.2014, in den Genuss der Führung 1 gekommen. Sie wurde von Herrn Manfred Gräber geführt. Dieser erzählte sehr eindrucksvoll 90 min und gab Hintergrundinformationen die man wahrscheinlich in keinem Buch findet. Da er Zeitzeuge war, wurde das ganze un glaublich spannend. Wir hätten ihm noch Stunden zuhören können. Bitte geben Sie dies weiter. Die Mühe die sich Ihr Verein macht, das zusammentragen der Exponate etc. , die Führungen, prima-unsere Kinder (13,15) haben es aufgesaugt , wie ein Schwamm. Und das es keine Kartenzahlung gibt und man nicht vorbestellen kann, damit kann man leben-es ist ja schließlich ein Verein, das sollte man nicht vergessen. WEITER SO Liebe Grüße von Familie Fromm :)

comment_12978
23. Okt. 2014 - 12:14 1341. Scholz, Dorit

Schade, dass online Reservierungen und Kartenvorverkauf nicht gemacht werden. So steht man als Berlin Tourist eine Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse und erfährt sehr unfreundlich, dass die gewünschte Führung ausverkauft ist ( ja, waren schon 60 Leute vor Ihnen da ) und das 60 min nach Öffnung des Schalters. Das glaube ich nicht ! D.Scholz
Antwort Sehr geehrte Frau Scholz,
uns ist diese Problematik durchaus bewusst, und wir arbeiten an einer Verbesserung unseres Services. So bieten wir für unserer Tour F beispielsweise bereits in einem begrenzten Umfang bereits einen Vorverkauf an.
Oft ist es aus verschiedenen Gründen bei den Touren am Gesundbrunnen (Tour 1,2,3,M) aber nicht langfristig möglich, unsere Kapazitäten zu planen, und damit wäre es z.B. auch nicht möglich, die Menge verfügbarer Vorverkaufstickets festzulegen, da die Teilnehmerzahl pro Gruppe begrenzt ist und wir z.T. erst relativ kurzfristig wissen, wieviele Gruppen wir auf einer Tour pro Startzeit anbieten können.
Viele unsere Gäste sind außerdem Spontanbesucher. Für diese hätte der Vorverkauf dann den Nachteil, dass sie ohne Reservierung oder Kartenvorkauf gar keine Chance hätten, teilzunehmen. Wir haben uns daher entschieden, auf diesen Touren (1,2,3,M) alle Gäste gleich zu behandeln. Wer früh erscheint, der hat die besten Chancen auf ein Ticket. Und dass an einem Tag mit starker Nachfrage auch mal eine Stunde nach Kassenbeginn Touren ausverkauft sind, ist bei einer eng begrenzten Kapazität nunmal leider nicht ausgeschlossen.
Wir planen aber für die Zukunft, auch auf diesen Touren zumindest ein begrenztes Kontingent im Vorverkauf anzubieten.
Mit freundlichen Grüßen,
Holger Happel
-Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungen-

comment_12975
16. Okt. 2014 - 10:20 Berlin Deutschland1340. Butterfly-Verlag Berlin

Nachtrag
Die European Society for Communication and Education (ESEC) hat den Berliner Unterwelten e.V. und dem Butterfly-Verlag Berlin das Gütesiegel der ErasmusMedia Awards 2014 in der Kategorie "War Memory & Historys" verliehen. Mit dieser europäischen Auszeichnung wird der gemeinnützige Verein für seine vorbildliche Aufarbeitung der dunklen Vergangenheit Berlins gewürdigt.
Die zeitgeschichtlichen Führungen durch authentische Orte haben überzeugt und den Berliner Unterwelten e.V. und dem Butterfly-Verlag Berlin für sein Buch "Und es wird immer wieder Tag" sowie den Beitrag "Mama, was ist ein Bunker?" diese hohe Auszeichnung gebracht.
Ein Ansporn zum Weitermachen!
Regina J. Schwenke

comment_12973
13. Okt. 2014 - 14:54 Köln Bundesrepublik Deutschland1339. Gast

Wir haben die Führung Nr. 1 (Tour 1) gebucht. Leider waren die deutschsprachigen Führungen alle ausgebucht, so dass wir die englischsprachige Führung buchen mussten.

Die gesamte Führung durchgeführt durch die Referetin Frau Anja Fliess war grandios!

Die uns zur Verfügung gestellten Hintergrundinformationen, die Art und der Umgang mit uns Besuchern war derart perfekt, dass wir zu unserer vollsten Zufriedenheit die Führungen durch Frau Fliess stets weiterempfehlen möchten!


Es ist ein Erlebnis, welches es in dieser Art und Weise nur hier gibt!

comment_12971
11. Okt. 2014 - 10:52 BERLIN DEUTSCHLAND1338. Schwenke, Regina

Herzliche Grüße aus Wien, denn die Berliner Unterwelten e.V. und der Butterfly-Verlag Berlin haben den internationalen ERASMUS EUROMEDIA AWARDS 2014 gewonnen. Diese begehrte internationale Auszeichnung wurde für den gemeinsamen Beitrag "Mama, was ist ein Bunker?" am Freitag, den 10. Oktober 2014 im Wiener Kongreßsaal in einer feierlichen Zeremonie übergeben.
Das ist für den Geschichtsspeicher Fichtebunker und sein ganzes Team eine hohe Ehre und Auszeichnung. Ich hatte die große Freude, diese Auszeichnung für uns beide
in Empfang zu nehmen.
Gratulation an den Geschichtsspeicher Fichtebunker und den gesamten Verein.
Regina J. Schwenke/Wien - Berlin

comment_12970
09. Okt. 2014 - 22:34 Rheda-wiedenbrück 1337. Susanne Zagoglou

Wir haben am 05.10. die TOUR M um 12.00Uhr besucht. Es war eine sehr beeindruckende Führung. Sie übertraf all meinen Vorstellungen. Einfach nur interessant und unver gesslich. Ich wünsche dem Verein noch viele interessierte Menschen, die erfahren möchten, wie leidvoll und ungerecht die Teilung war und wie groß die Unterstützung und der Zusammenhalt der Betroffenen. Wir werden wiederkommen und weitere Touren besuchen. Alles Gute!

comment_12969
08. Okt. 2014 - 20:46 1336. Sonja

Vielen Dank für den Erhalt und die Präsentation solch spannender und natürlich geschichtsträchtiger Orte.
Auch die Tourleitung überzeugte mit vielen Informationen, Engagement und Witz.
Dennoch ein großer Minuspunkt:
keine Reservierung oder Online-Buchung von Tickets möglich, ebensowenig bargeldlose Zahlung !
Dies ist sehr bedauerlich, und meiner Meinung nach würde beides zu steigenden Besucherzahlen führen.
Antwort Liebe Sonja,
abgesehen davon, dass Sie vollkommen Recht haben, was bargeldlose Zahlung und Reservierung betrifft, könnten wir zum Teil gar keine steigenden Besucherzahlen mehr verkraften. Hinsichtlich Reservierung haben Sie allerdings z.B. bei Tour F bereits die Möglichkeit, Tickets online im Vorverkauf zu erwerben. Ein Anfang ist also gemacht. Bei den anderen Touren arbeiten wir daran, es spielen jedoch viele Faktoren eine Rolle, die das nicht so einfach sein lassen wie es für den Auißenstehenden aussieht.
Vielen Dank für die positive Kritik zur Führung!
MfG Holger Happel
-Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungen-

comment_12968
08. Okt. 2014 - 14:46 1335. Ralph Kabisch

Lieber Dietmar,
wir möchten Dir und Deinen Mitstreiter/-innen für Deine/Eure abermalige herzliche Gastfreundschaft zur Feier des 50. Jahrestages des Tunnels 57 sehr herzlich danken. Du konntest es ja selbst erleben, wie schön, harmonisch und für viele von uns auch maanchmal recht emotional dieses Fest war! Und - wie ich es bereits sagen konnte - welcher Ort wäre für hierfür besser geeignet als der "Untergrund" des Vereins Berliner Unterwelten e.V....

Beste Grüße und nochmals DANKE!
Ralph, auch im Namen von Achim, Hubert, Klaus un dallen anderen Anwesenden

comment_12966
05. Okt. 2014 - 11:00 Krumbach/Schwaben 1334. Holger

Hallo,
wir haben letzten Donnerstag 02.10.2014 an der Führung durch den Flakbunker Humboldhain teilgenommen.
Es war sehr beeindruckend. Diese Führung kann man wirklich weiter empfehlen.
Es blieb keine Frage offen.

comment_12963
02. Okt. 2014 - 12:35 Evesham GB1333. Michael Tennant

Meine Frau und ich waren vor kurzem mit ihrer Schwester und deren Mann in Berlin und haben die Tour in englischer Sprache gemacht. Fantastisch! Und besonders deshalb, weil sie von Anja geleitet wurde. Meine Tochter war ein paar Wochen vorher in Berlin gewesen, hatte das Museum empfohlen und gehofft, wir würden das Gluck haben, auch von Anja geführt zu werden. Und welch ein Gluck!

comment_12961
24. Sep. 2014 - 20:07 Berlin Deutschland1332. Kristin

Mit grossser Begeisterung haben wir bei der Tour E im Flakbunker Humboldhain teilgenommen. Über Schutt und Geröll hat uns Daniel hautnah in die Zeit um 1942 katapultiert, mit Interessanten Darstellungen und Eindrücken hat er seine Gruppe eine etwas andere Art die Geschichte beigebracht. Ich empfehle die Tour jedem weiter, der Berlin einmal anders erleben möchte und einen Hang zu Abenteuer und Erforschungsreisen hat. Vielen Dank für die unvergessliche Erfahrung!!!
LG K.K.

comment_12960
18. Sep. 2014 - 17:52 Erfurt 1331. Birgit

Bei einem kurzen (eigentlich geschäftlichen) Aufenthalt in Berlin hatte ich Zeit und Lust für Kulturelles. Durch verschiedene Empfehlungen hatte ich von den Unterwelten gehört und hatte auch noch das Glück am Sonntag um 11 Uhr kurzfristig die Tour M mitmachen zu können. Die geplanten 2 Stunden (faktisch mindestens 15 Minuten länger) vergingen bei der anschaulichen Führung durch Ur(Ost)Berliner Klaus wie im Flug: Kurzweilig, fundiert, humorvoll und mit vielen Infos wurden uns gelungene Fluchten und misslungene Fluchtversuche aus Ost-Berlin in den Westen veranschaulicht, Geschichtsunterricht greifbar und mit viel Anschauungsmaterial.

Die Tour beginnt an der U-Bahn-Station Gesundbrunnen mit einem Überblick über die Hintergründe des Mauerbaus, führt durch einen professionellen Spionagetunnel in das U-Bahn-System, erklärt Beipiele von Fluchten beim Mauerbau, durch die Kanalisation, durch die U-Bahn und nach einer U-Bahnfahrt von 2 Stationen hinter die ehemalige Mauer an den Ort, an dem viele der Tunnel gegraben wurden an der Bernauer Straße geht es um Fluchten und Fluchtversuche per Tunnel. Man kann anschließend kostenfrei mit der Bahn wierder zum Gesundbrunnen fahren oder noch die Gelegenheit nutzen sich an der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße weiter umzusehen.

Absolute Empfehlung! Nächstes Mal werde ich eine der anderen angebotenen Touren machen und freue mich schon darauf.

Meine Empfehlung für einen rundum gelungenen "Thementag" in Berlin: "Stasi-Knast" Hohenschönhausen, Unterwelten und Checkpoint Charlie!

comment_12953
12. Sep. 2014 - 10:33 Berlin Deutschland1330. Regina Schwenke

Mit großer Freude habe ich den anerkennenden Beitrag der M. Woelffling gelesen.
Ja, es macht jedesmal großen Spaß den Besuchern der Sondertour im Mutter-Kind Bunker aus der damaligen Zeit des
Zweiten Weltkrieges lebensnah etwas zu erzählen.
Wir sind ja nur noch wenige Zeitzeugen, die diese Zeit im Fichtebunker erlebt haben.
Meine Mutter war mit uns 5 Kindern vom Frühjahr 1943 bis Herbst 1944 jede Nacht hier. Solange ich es gesundheitlich kann, werde ich gern für derartige Führungen zur Verfügung stehen.
Es ist aber absolut richtig, wenn die Besucherin sagt, daß müßte Pflichtprogramm für alle Schulen sein.
Ich hoffe und wünsche, daß der Fichtebunker am 10. Oktober 2014 den internationalen Erasmus EuroMedia Award in Wien für den Beitrag "Mama, was ist ein Bunker" erhält.
Regina J. Schwenke

comment_12950
10. Sep. 2014 - 13:07 Berlin Deutschland1329. Manuela Woelffling

Ich habe am 6. September 2014 die Sondertour mit der Zeitzeugin Regina Schwenke mitgemacht.
Es war ein Erlebnis was die Refrentin Jaqueline Schüler und die Zeitzeugin Regina Schwenke zu erzählen wußten. Das war gelebte Geschichte, das war der Zweite Weltkrieg einmal aus einer ganz anderen Perspektive.
Es hat uns allen großen Spaß gemacht, wie die Bunkerkinder die Abends und Nächte hier verbrachten. Es war hoch interessant zu hören, wie sich die Kinder der Zeit anpaßten und trotzdem Sirenenalarm und Bomben, ihre Späßte trieben, Mutter und Kind spielten, die kleinen Habseligkeiten tauschten und die Mütter fast in einer solidargemeinschaft lebten.

Diese Führung sollten alle Kinder und Jugendlichen als Pflichtprogramm haben.
Es war eine Erlebnis von dem ich noch lange erzählen werde.

M. Woelffling

comment_12939
31. Aug. 2014 - 16:45 Berlin 1328. Kathrin

Die Tour M am 30.8. war ein Geschenk für mich und meine Familie und dank Heike Welzel ein sehr besonderes! Unsere Jungs ( 15 u. 17) bewerteten die 2 Stunden mit "ganz okay", was aus Teenagersicht ein großes Lob ist. Gut auch, dass man während einiger Schilderung en sitzen durfte, denn für die Jugend war ja 11 Uhr früh am Morgen! Liebe Grüße aus Weißensee!

comment_12935
25. Aug. 2014 - 20:09 Essen Deutschland1327. Martina Mouson

Wir haben am vergangenen Freitag die Tour 1 um 12 h und die die Tour 2 um 16 h mitgemacht und die waren beide sooooo toll!!!! Wir waren schwer begeistert! Vor allem Tour 2 übertraf alle meine Erwartungen, die Flaktürme sind gruselig, beeindruckend und super spannend! Wie immer an dieser Stelle bedauere ich es, nicht in Berlin zu wohnen, ich würde sofort aktiver Mitglied werden, aber die Anfahrt von Essen ist leider zu weit :-(
Besonders gut gefallen haben mir die Foto-Bilder auf Tour 2, in der Brauerei. Die hätte ich mal sofort gekauft, so schön sind sie.
Ich habe Hochachtung vor dem, was Sie geleistet haben. Bei der Geschichte mit dem Schrank, in dem Namen waren, die zur Wiedergutmachung genutzt werden konnten, kamen mir fast die Tränen. Und die Begehbarkeit der Flaktürme ist nur Ihrem Einsatz und unermüdlicher Arbeit zu verdanken! An dieser Stelle: herzlichen Dank für das tolle Erlebnis.Wir kommen bestimmt wieder1