Facebook Twitter RSS Login Sprachen
Schriftgröße
Kontrast

Tagesübersicht
Touren und Veranstaltungen

« April 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31

Wochenübersicht
Touren

  2017  
Kalenderwochen
1516
3132333435

Schnellsuche

Berlin über und unter der Erde Alfred Grenander, die U-Bahn und die Kultur der Metropole

Berlin über und unter der Erde

Er war der geheime Herr des Berliner Untergrunds. Von der Jahrhundertwende bis Anfang der 1930er Jahre sorgte Alfred Grenander (1863-1931) dafür, dass die aufstrebende Metropole Berlin eine flächendeckende Hoch- und Untergrundbahn erhielt. Er war Architekt, Möbeldesigner und Städteplaner, er war …mehr

Bomben auf Wien Zeitzeugen berichten

Literatur-Tips -- Bomben auf Wien -- Cover

Gut 70 Jahre sind seit den Luftangriffen und dem Kriegsende vergangen. Die Zeitzeugen, die diese schreckliche Zeit miterlebten, stehen heute in der letzten Phase ihres Lebens. Im vorliegenden Buch schildern sie ihre persönlichen Schicksale und Erlebnisse in den Luftschutzkellern während …mehr

Bunker, Burgen und Bollwerke Historische Wehranlagen zwischen Passau und Hainburg

Literatur-Tips -- Bunker, Burgen und Bollwerke -- Cover

Reste ur- und römerzeitlicher Wehranlagen, Burgen und mittelalterliche Stadtmauern, Schanzen aus den Preußen- und Franzosenkriegen und Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg säumen die Donau zwischen Passau und Hainburg. Bei spannenden Besichtigungstouren wird Geschichte „greifbar“. Das Buch führt zu den Resten …mehr

Bunker. Expeditionen zum Nullpunkt der Moderne von Christian Welzbacher

Bunker Expedition zum Nullpunkt der Moderne

Von allen Gebäudetypen der Moderne fasziniert nur noch der Wolkenkratzer die Menschen in ähnlicher Weise wie der Bunker. Bunker sind Bauwerke von mythischer Qualität und gleichzeitig ein Schlüssel zum Verständnis der Moderne. Über die reine Architekturgeschichte hinausgehend widmet sich Christian …mehr

Der Atlantikwall

Literatur-Tips -- Der Atlantikwall -- Cover

Ein leicht verständliches – auch für Leser ohne jegliche Vorkenntnisse – Fachbuch über den Atlantikwall in Frankreich. Alle Orte, in dem sich Bauwerke befinden, werden mit dessen Geschichte und den Anlagen beschrieben.

Die Anlagen werden durch Fotos, Lagepläne, Grundrisse …mehr

Der Brand – Deutschland im Bombenkrieg 1940 – 1945 von Jörg Friedrich

Der Brand

Fünf Jahre lang lagen Deutschlands Städte im Zweiten Weltkrieg unter Dauerbombardement. Mehr als 600 000 Zivilopfer waren zu beklagen, die historisch gewachsene Städtelandschaft versank unwiederbringlich. Der Historiker Jörg Friedrich legt eine umfassende Darstellung dieser Katastrophe vor, die trotz ihrer beispiellosen …mehr

Der entsiedelte Jude Albert Speers Wohnungsmarktpolitik für den Berliner Hauptstadtbau

Der entsiedelte Jude

Im Nürnberger Prozess hatte Albert Speer stets geleugnet, an den Deportationen der Juden beteiligt gewesen zu sein, und über die menschenverachtende Tätigkeit seiner Generalbauinspektion zeitlebens geschwiegen. Erstmals ist gesamte Systematik der Wohnungsräumungen u. Deportationen entschlüsselt, die Speers Behörde Hand in …mehr

Der Potsdamer Platz von unten Eine Zeitreise durch dunkle Welten

Literatur-Tips -- Der Potsdamer Platz von unten -- Cover

Der Potsdamer Platz ist heute wieder einer der meistbesuchten Orte in Berlin. Als sich die Stadt im 19. Jahrhundert von hier aus rasant erweiterte, mußten bald auch die Schichten unter der Erdoberfläche nutzbar gemacht werden: Für Kanalisation, Gasleitungen, Rohrpost und …mehr

Die Michaeler Gruft in Wien Retten, was zu retten ist

Literatur-Tips -- Die Michaeler Gruft in Wien -- Cover

Rezension von Ingmar Arnold: Die Michaeler Gruft (im Österreichischen Deutsch ist diese Schreibweise möglich!) befindet sich im Ersten Wiener Bezirk, direkt unterhalb der Pfarrkirche St. Michael, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Hofburg. Seit über 220 Jahren, seit einem Erlaß des Kaisers …mehr

Autor: Ingmar ArnoldStand: 13.12.15 Seitenanfang

Die vergessenen Opfer der Mauer Inhaftierte DDR-Flüchtlinge berichten

Die vergessenen Opfer der Mauer

Sie wollten nur eines: dem Unrechtssystem der DDR für immer entfliehen. Um über die deutsch- deutsche Grenze zu kommen, riskierten die Flüchtlinge ihr Leben und das ihrer Helfer. Aber viele schafften es nicht, den Todesstreifen zu überwinden. Manche wurden beim …mehr